Warum du das (erwartete) iPhone 14 Pro Max unbedingt kaufen solltest, um später Geld zu sparen

iPhone 13 Pro Max
(Bildnachweis: TechRadar)

Wenn Apple ein iPhone auf den Markt bringt, gibt es nicht nur ein Gerät. Mit dem Apple iPhone 13 kamen das iPhone 13 Mini, das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max. Die Unterschiede waren ziemlich einfach zu erkennen - die Telefone waren vor allem verschieden groß. Mit jedem Schritt nach oben bekamst du mehr Telefon für mehr Geld. 

Es wird erwartet, dass Apple als Nächstes die iPhone 14-Reihe um ein iPhone 14 Max erweitert, das angeblich die gleiche Displaygröße wie das nächste Pro Max haben wird. Die Pro-Geräte sollen einen schnelleren, von Apple entwickelten Prozessor erhalten, während die Nicht-Pro-Geräte den A15 Bionic Chip der iPhone 13-Serie behalten sollen. Die Pro-Geräte werden wahrscheinlich auch bessere Kameras bekommen.

Wenn das auf dem Papier unsinnig erscheint, ergibt es viel mehr Sinn, wenn du die Dinge nach dem Preis sortierst. Hier ist die entsprechende Preistabelle für die 128-GB-Versionen der bestehenden iPhone 13-Reihe, in der du die einfachen Geldschritte zwischen den einzelnen Modellen sehen kannst.

  • iPhone 13 Mini = ~700€
  • iPhone 13 = ~830€
  • iPhone 13 Pro = ~1095€
  • iPhone 13 Pro Max = ~1199€

Ein Kunde kommt in einen Apple Store und sagt: "Ich möchte ein iPhone und habe 700 Euro zur Verfügung", oder "800 Euro" oder "900 Euro". Für fast jeden Preispunkt hat Apple ein passendes iPhone. Während erfahrene TechRadar-Leser vielleicht schon im Voraus wissen, welches Modell, welche Speicherkapazität und welche Farbe sie haben wollen, haben viele Käufer nur eine allgemeine Vorstellung von der Marke und ein bestimmtes Budget. 

Basierend auf den Gerüchten, die wir gehört haben, könnte die Preisübersicht für die nächste iPhone-Generation folgendermaßen aussehen (wieder für die 128-GB-Basismodelle der einzelnen Geräte):

  • iPhone 14 = ~799€
  • iPhone 14 Max = ~899€
  • iPhone 14 Pro = ~1099€
  • iPhone 14 Pro Max = ~1199€

Unter der Annahme, dass der Preis für das Basis-iPhone 14 gleich bleibt, ergibt diese Übersicht sogar noch mehr Sinn als die bisherige 13er-Reihe. Zwischen der größeren "Max"-Version des Basismodells und dem "Pro"-Upgrade gibt es einen konsequenten 100€-Schritt. Es ist zwar schwierig zu erklären, warum ein Telefon mit größerem Bildschirm weniger kostet als das kleinere Pro-Telefon darüber, aber für einen Verkäufer wäre es ein Leichtes zu sagen: "Oder für 100 Euro mehr bekommen Sie das hier", und diese Aussage so lange zu wiederholen, bis er dich an das obere Ende der Reihe bringt. 

Sollte ich das iPhone 14 Max oder das iPhone 14 Pro kaufen?

Welches Gerät solltest du also kaufen? Welches Upgrade bietet den besten Wert? Wenn wir nach der Erfahrung entscheiden, die du für dein Geld bekommst, ist das schwieriger zu quantifizieren. Es gibt jedoch eine Berechnung, um das herauszufinden.

Wenn wir den Inzahlungnahmewert der aktuellen Geräte mit dem Neupreis vergleichen, können wir sehen, ob es sich lohnt, dein iPhone aufzurüsten. 

Wenn du ein Apple iPhone 12 gekauft hast, als es auf den Markt kam, kostete es dich genauso viel wie das iPhone 13 heute: 830 Euro. Apple schenkt dir derzeit 400 Euro, wenn du es gegen ein neues iPhone eintauschst. Du bekommst also 50 % deines Kaufpreises zurück. Ein guter Anfang, 

Wenn du jetzt ein iPhone 12 Pro für 999 Euro gekauft hast, bekommst du von Apple 500 Euro, wenn du es zurücktauschst. Du hast 200 Euro mehr für das Upgrade bezahlt, weil du dich für das Pro-Modell statt für das normale iPhone 12 entschieden hast, aber Apple gibt dir 100 Euro mehr für den Tausch, wenn du das Pro-Modell ein Jahr später zurückgibst. Apple hat wieder 50% deines Telefons bezahlt, einschließlich 50% der Kosten für das Upgrade von einem iPhone 12 auf ein iPhone 12 Pro. 

iPhone 12 Pro Max review

Apple iPhone 12 Pro and iPhone 12 Pro Max (Image credit: TechRadar)

Mit dem 12 Pro Max wird es sogar noch besser. Anfänglich hättest du für das Pro Max 100 Euro mehr bezahlt als für das reguläre 12 Pro, und Apple schenkt dir insgesamt 600 Euro, wenn du das Pro Max zurücktauschst. Im Grunde genommen hat Apple für dein Upgrade bezahlt. Für die kleineren Modelle bekommst du 50%, aber für das 12 Pro Max mit 128 GB für 1.099€ bekommst du eher 55%.

Ist das für ein Upgrade genug?

Auf jeden Fall, ja, du solltest auf die größte Version des iPhones upgraden, die du dir leisten kannst. Apple deckt die Differenz, oder zumindest den größten Teil der Differenz, und wenn du nicht auf ein kleineres Telefon gehofft hast, sind die Unterschiede das Upgrade wert.

Wenn sich die Gerüchte bewahrheiten und die iPhone 14 Pro-Modelle mit einem noch fortschrittlicheren Chipsatz ausgestattet sind als die Nicht-Pro-Modelle - einschließlich des gemunkelten iPhone 14 Max - dann wäre es in Bezug auf den Werterhalt wahrscheinlich noch sicherer, sich für die aktualisierten Modelle zu entscheiden, wenn du dein iPhone 14 Pro/14 Pro Max tauschen möchtest. 

Wenn es um den Tauschwert geht, ist Apple mit seinen Eintauschangeboten genauso konsequent wie mit seinen Preisen. Für das iPhone 12 Mini bekommst du 300 Euro zurück. Für das iPhone 12 erhältst du zusätzlich 100 Euro, für das 12 Pro weitere 100 Euro und für das 12 Pro Max noch einmal 100 Euro mehr (was wiederum bis zu 600 Euro bei der Inzahlungnahme bedeutet). Apple mag es, die Dinge klar und deutlich zu machen, und es ergibt Sinn, dass zukünftige Tauschaktionen einem ähnlichen Muster folgen werden. 

Das iPhone 14 Max scheint also ein lohnenswertes Upgrade zu sein, da es nur 100 Euro teurer ist als das Standard-Phone 14. Aber wenn Apple für die kommende Pro-Reihe einen höheren Inzahlungsbetrag anbietet als für die aktuelle, ist es sinniger, das Max zu überspringen und direkt zum iPhone 14 Pro zu wechseln (oder sogar zum 14 Pro Max, wenn du es dir leisten kannst).

Wenn du davon ausgehst, dass du für das iPhone 14 Max bis zum Erscheinen der iPhone 15-Serie 500 Euro zurückbekommst, während du für das iPhone 14 Pro 600 Euro und mehr zurückbekommst, ist das Pro der bessere Kauf, wenn die Gerüchte wahr sind und das Telefon nächsten Monat auf den Markt kommt.

Speicher-Upgrades sind später nichts mehr wert

Es gibt jedoch einen überraschenden Punkt, an dem wir unser Geld nicht ausgeben würden, und zwar die Speichererweiterung. Wenn du dein Handy eintauschst, ist es Apple egal, ob du das kleinste Modell mit 128 GB oder die 512-GB-Variante für 300 Euro mehr gekauft hast - du bekommst in beiden Fällen den gleichen Eintauschwert.

Deshalb empfehlen wir dir, den kleinsten Speicherplatz zu kaufen, den du brauchst. Wenn du ständig mit der Cloud synchronisierst und alle deine Filme streamst, anstatt sie herunterzuladen, sollte das 128-GB-Modell völlig ausreichen. 

Auf jeden Fall war das iPhone noch nie ein echtes Budget-Gerät (dafür gibt es unsere Übersicht über die besten Budget-Handys), aber jetzt gibt es einen direkten Grund, das Budget komplett zu sprengen, wenn du die nächsten iPhones in Betracht ziehst. Wenn du das beste iPhone kaufst, das man für Geld kaufen kann, wird auf deiner Quittung vielleicht eine viel höhere Summe erscheinen, aber wenn Apple das iPhone ein Jahr später zurückkauft, hast du mehr Geld für das nächste große Ding von Apple. 

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von