Skip to main content

iPhone 13 mini - das kleine Apple Smartphone im Test

Ein bescheidenes Upgrade von Apples kleinstem iPhone

Was ist eine Hands on-Review?
iPhone 13 mini
(Image: © TechRadar)

Erstes Fazit

Das iPhone 13 mini hat sich im Vergleich zum iPhone 12 mini nicht sonderlich verändert, aber wenn es sich in der Praxis ähnlich verhält wie das iPhone 13, dann erwarten wir einige große Verbesserungen unter der Haube.

Vorteile

  • Kleines, aber hochwertiges Design
  • Vielversprechende Akkulaufzeit

Nachteile

  • Kein 120Hz Bildschirm
  • Gleiches Design wie beim iPhone 12 mini

Apples Miniatur-iPhone ist 2021 wieder da: Das iPhone mini 13 hat dieselben technischen Daten wie das normale iPhone 13, aber in einem kleineren Gehäuse, das besser für diejenigen geeignet ist, die ein kleines Smartphone suchen.

Im Vergleich zum normalen Modell ist es nicht wirklich klein, aber es hat einen 5,4-Zoll-Bildschirm und ein kompakteres Design als die anderen neuen iPhones, die 2021 vorgestellt werden.

Wenn du auf der Suche nach erstklassigen Specs bist, aber kein 6,1-Zoll-iPhone 13 haben willst, dann ist das iPhone 13 mini vielleicht das richtige Gerät für dich.

iPhone 13 mini: Erscheinungsdatum und Preis

iPhone 13 mini

(Image credit: TechRadar)

Apple hat das neue iPhone 13 mini am 14. September 2021 angekündigt und du kannst das Gerät schon jetzt vorbestellen. Ab 24. September wird es dann ausgeliefert oder du kannst es, genau wie die anderen iPhone 13 Modelle, ab diesem Tag im Handel finden.

Der Preis für das iPhone 13 mini beginnt bei 799 € für das Modell mit 128 GB Speicherplatz - die Zeiten der 64 GB sind zum Glück vorbei, und die neue iPhone 13 Serie startet standardmäßig mit 128 GB.

Du kannst das iPhone 13 mini auch mit 256 GB Speicherplatz für 919 € oder ein Modell mit 512 GB für 1.149 € bekommen.

iPhone 13 mini: Design und Display 

Bild 1 von 4

iPhone 13 mini

(Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 4

iPhone 13 mini

(Image credit: TechRadar)
Bild 3 von 4

iPhone 13 mini

(Image credit: TechRadar)
Bild 4 von 4

iPhone 13 mini

(Image credit: TechRadar)

Das iPhone 13 mini ist ein Premium-Gerät mit einem kleineren Bildschirm. Es ist für diejenigen gedacht, die ein kleineres Smartphone wollen, da die Geräte von Apple in den letzten fünf Jahren immer größer geworden sind.

Es verfügt über ein 5,4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1080 x 2340 - das bedeutet, dass es die höchste Pixelzahl pro Zoll - 476ppi, um genau zu sein - der gesamten iPhone 13 Reihe hat.

Da der Bildschirm kleiner ist, ist es schwieriger, die höhere Auflösung zu erkennen, aber es handelt sich um ein Super Retina XRDR OLED-Display der Spitzenklasse mit hoher Helligkeit; du bekommst hier die gleiche Bildschirmtechnologie wie beim iPhone 13, nur mit etwas weniger Fläche.

Das kleine iPhone liegt gut in der Hand und lässt sich auch mit nur einer Hand leicht bedienen. Wir konnten problemlos auf dem Handy tippen und alle Bereiche der Tastatur mit dem Daumen erreichen.

Der Power-Button befindet sich an der rechten Kante des Telefons, während die linke Seite den Stummschalter, die Lautstärketasten und das SIM-Fach beherbergt. Der Lightning-Anschluss befindet sich zwischen den Lautsprechern auf der Unterseite des Telefons.

Auch beim iPhone 13 mini und den anderen Modellen der iPhone 13-Serie hat Apple wieder eine Aussparung im Display vorgesehen - das Unternehmen war in diesem Jahr offensichtlich noch nicht bereit, eine Kamera unter dem Display zu verbauen - aber die Notch ist 20 % kleiner als beim iPhone 12 mini

Wir können nicht sagen, dass wir den Unterschied während unserer Testzeit wirklich bemerkt haben, aber du hast dadurch eine etwas größere Bildschirmfläche.

Das Display hat die "normale" Aktualisierungsrate von 60 Hz, wie beim letztjährigen mini. Das bedeutet, dass du nicht das flüssigere Erlebnis hast, das du vom iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max mit ihren 120Hz-Bildschirmen kennst, aber das wird dir wahrscheinlich nicht auffallen, es sei denn, du wechselst von einem Smartphone mit einem Display mit hoher Bildwiederholrate.

iPhone 13 mini: Kamera und Akku

iPhone 13 mini

(Image credit: TechRadar)

Apple hat dem iPhone 13 mini zwei Kameras spendiert - eine 12MP f/1.6 Weitwinkelkamera mit 1,7µm Pixeln für bessere Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen und eine 12MP f/2.4 Ultraweitwinkelkamera mit 120 Grad Sichtfeld.

Wir müssen diese Kameras noch auf Herz und Nieren prüfen, aber sie sind identisch mit den Kameras des iPhone 13, die wir ausgiebig getestet haben. Du kannst den Abschnitt über die Kameras in unserem vollständigen iPhone 13 Test lesen, um unsere detaillierten Ergebnisse zu erfahren, aber die Kurzversion ist, dass du dich über die Bildqualität der Kameras nicht beschweren kannst.

Die Akkulaufzeit des iPhone 13 mini wurde laut Apple verbessert. Wir können diese Behauptung noch nicht überprüfen, da wir das Smartphone noch nicht lange genug getestet haben, aber wir haben festgestellt, dass sich die Akkulaufzeit des iPhone 13 im Vergleich zum iPhone 12 drastisch verbessert hat.

Das liegt zum Teil an den verbesserten Optimierungen des Chipsatzes, während durchgesickerte Informationen auch darauf hindeuten, dass Apple die Größe der Akkuzellen in allen iPhone 13 Modellen im Vergleich zu den Vorgängermodellen erhöht hat.

Du findest unser vollständiges Urteil über die Akkulaufzeit des iPhone 13 mini in unserem umfassenden Testbericht, gedulde dich bitte noch ein paar Tage und schaue dazu wieder bei TechRadar vorbei. Das iPhone 12 mini ist in den Tests wegen seiner schlechteren Akkulaufzeit abgerutscht (wahrscheinlich, weil es eine kleinere Zelle hat), also hoffen wir auf eine deutliche Verbesserung.

iPhone 12 mini: Ausstattung und Performance 

iPhone 13 mini

(Image credit: TechRadar)

Das iPhone 13 mini wird von Apples eigenem A15 Bionic Chipsatz angetrieben. Das ist derselbe Prozessor, der auch in den anderen iPhones des Jahres 2021 verbaut ist. Wir haben festgestellt, dass er im iPhone 13 sehr leistungsstark ist und problemlos mehrere Apps laden und ausführen kann.

Wir gehen davon aus, dass der Chip auch im iPhone 13 mini eine ähnlich gute Leistung erbringt. Allerdings hatten wir noch nicht genug Zeit mit dem Gerät, um dies ausgiebig zu testen - in unserem vollständigen Testbericht wirst du unser Urteil über die Leistung des Geräts nachlesen können.

Du hast die Wahl zwischen 128 GB, 256 GB und 512 GB Speicherplatz. Wenn du mehr Speicherplatz brauchst, musst du dich für das iPhone 13 Pro oder iPhone 13 Pro Max mit 1 TB entscheiden.

Das iPhone 13 mini hat auch wieder 5G-Konnektivität, so dass du dich problemlos mit den Netzen der nächsten Generation verbinden kannst, sofern dein Anbieter und dein Tarif dies unterstützen und du dich in einem Gebiet mit 5G-Abdeckung befindest.

Erstes Fazit

iPhone 13 mini

(Image credit: TechRadar)

Wir können noch keine endgültige Entscheidung über die Funktionen des iPhone 13 mini treffen, aber unsere Erfahrungen mit dem iPhone 13 deuten darauf hin, dass Apples kleineres iPhone ein leistungsfähiges Gerät mit einer langen Akkulaufzeit sein wird.

Wenn du auf der Suche nach einem iPhone mit kleinerem Bildschirm bist, könnte die erwartete Verbesserung der Akkulaufzeit gegenüber dem iPhone 12 mini der ausschlaggebende Punkt sein, dich für dieses Gerät zu entscheiden.

Wir freuen uns darauf, dieses Smartphone ausgiebig zu testen, aber nach dem, was wir bisher gesehen haben, wird das kleinste iPhone 2021 von Apple ein weiteres kleines Wunder sein. 

Apple Keynote 2021 - Unsere Zusammenfassung kannst du dir hier bequem anschauen:

Was ist eine Hands on-Review?

Um dir den besten Eindruck eines Produkts bieten zu können, haben wir die Kategorie "Praxistests" eingeführt. Dort prüfen wir alle Produkte auf Herz und Nieren: Wir verbringen etwas Zeit damit - dies kann von wenigen Augenblicken bis hin zu mehreren Tagen reichen. Das Wichtige daran ist: Wir können uns so selbst von dem Produkt überzeugen und erlangen eine Vorstellung davon, wie sich das Produkt im Alltag schlägt. Du kannst unserem Urteil trauen! Für mehr Informationen, lies auch TechRadar's Bewertungsgarantie.