Skip to main content

Was bringt es, neue Grafikkarten herauszubringen, wenn niemand sie kaufen kann?

GPU shortage
(Image credit: Shutterstock)

Als die AMD Radeon RX 6700 XT am 18. März auf den Markt kam, brachte sie die Webseiten zum Absturz und flog prompt innerhalb einer Stunde nach ihrer Auflistung aus den virtuellen Regalen. In normaleren Zeiten hätten wir uns über AMDs phönixartig steigende Popularität gefreut. Wir würden es genießen, die Launch-Events von Nvidia oder AMD zu erleben und die neuen Technologien zu sehen, die in den kommenden Grafikkarten zum Einsatz kommen werden.

Aber die Monate vergehen wie im Flug und die "große GPU-Dürre" fühlt sich endlos an. Die Spannung unter den Verbrauchern steigt und wir haben es so satt, neue GPUs zu sehen, die auf einem Markt veröffentlicht werden, auf dem niemand die verdammten Dinger kaufen kann.

Uns ist klar, dass die aktuelle Hardware-Knappheit kaum ein Problem ist, das nur PC-Bauer betrifft. Sowohl Sony als auch Microsoft haben ähnliche Probleme bei der Beschaffung von Chips für die neuesten PlayStation- und Xbox-Konsolen, was dazu geführt hat, dass es fast unmöglich ist, Next-Gen-Gaming-Hardware zu kaufen. (Und natürlich gibt es auch Probleme im Mobile-Bereich, einige Smartphone-Modelle kommen verspätet auf den Markt oder wurden sogar gestrichen - kurzum: Es betrifft uns alle!).

Und natürlich gibt es noch andere Probleme, mit denen alle Parteien konfrontiert sind, wie z.B. Scalper, die Bots benutzen, um große Mengen an Online-Lagerbeständen zu kaufen und zu einem überhöhten Preis weiterzuverkaufen. Dies kann zum Teil darauf zurückgeführt werden, dass sich die Einzelhändler aufgrund der Covid-19-Pandemie dazu entschieden haben, weniger physisches Inventar zu lagern. Es ist schwer, ihnen einen Vorwurf zu machen, wenn die öffentliche Gesundheit und Sicherheit im Vordergrund stehen, aber dies trägt immer noch zum Gesamtproblem bei.

Wenn du nach einem Lösungsvorschlag für irgendetwas in diesem Artikel suchst, dann solltest du jetzt umkehren, denn du wirst ihn nicht finden. Wir würden gerne glauben, dass klügere Leute als wir in den Vorstandsetagen gesessen und sich den Kopf darüber zerbrochen haben, wie wir das Problem lösen können.

Was uns besonders frustriert, sind die neuen GPUs, die veröffentlicht werden, wenn so viele Spieler keine der vor Monaten veröffentlichten Modelle in die Hände bekommen. Es ist sehr schwierig, sich für diese neuen Produkte zu begeistern, wenn der Pessimismus immer größer wird, dass es fast unmöglich ist, in den nächsten Monaten tatsächlich eine zu kaufen. Sogar ältere Nvidia Turing und AMD Navi Grafikkarten sind aufgrund der Nachfrage verschwunden oder im Preis gestiegen.

AMD Radeon RX 6700 XT vs Nvidia GeForce RTX 3070

AMD Radeon RX 6700 XT und Nvidia GeForce RTX 3070, von denen du wahrscheinlich keine hast. (Image credit: Future)

Dies sollte eine aufregende Zeit für PC-Gamer sein, aber wenn du dich in das Computerforum deiner Wahl begibst, wirst du eine Menge deprimierter Tech-Fans finden, die ihre veraltete Hardware nicht mehr aufrüsten können, oder Einsteiger, die jetzt darüber nachdenken, ein teures Pre-Built-Gerät oder einen Gaming-Laptop zu kaufen.

Ein gewisses Maß an Verbitterung ist zu erwarten. Als GPUs wie die Nvidia GeForce RTX 2070 und RTX 2080 veröffentlicht wurden, waren viele Leute der Meinung, dass das Upgrade von der vorherigen Generation durch die irrsinnig hohen Preise nicht zu rechtfertigen sei und dass das Warten auf die 3000er Serie die sinnvollere Option sei.

Und natürlich veröffentlichen die Spieleentwickler jetzt Spiele, die besser für diese leistungsstarken neuen Grafikkarten optimiert wurden, was nur noch mehr Salz in die Wunden streut. Bisher sind es nur eine Handvoll Titel (siehe Cyberpunk 2077 oder Watch Dogs: Legion als Beispiele), aber wir werden im Laufe des kommenden Jahres mehr Spiele sehen, die mit neueren GPUs in den "empfohlenen Hardware"-Abschnitten gelistet werden.

Die meisten dieser Spiele werden natürlich auch auf einer alten GTX 1660 oder Radeon RX 560 mit viel niedrigeren Einstellungen spielbar sein, aber du wirst feststellen, dass du nicht mehr die Zielgruppe für Spieleentwickler bist, die Dinge wie Raytracing verfolgen.

Die einzigen Gewinner außerhalb der Chip- und GPU-Hersteller sind die Scalper, die mit Hilfe von Bots so viel verfügbare Ware wie möglich aufkaufen, sobald sie in den Verkauf geht, um sie dann zu enorm überhöhten Preisen auf eBay weiterzuverkaufen*.

Wir hören sogar schon Geschichten von Abzockern, die vorgefertigte Systeme kaufen, die mit den begehrten Current-Gen-GPUs und/oder CPUs ausgestattet sind, um sie dann auseinanderzunehmen und die Komponenten separat mit Gewinn zu verkaufen. Die Knappheit ist so schlimm, dass Krypto-Miner gesehen wurden, die Gaming-Laptops aufkauften*, um jeden verfügbaren Tropfen aus dem aktuellen Ethereum-Boom herauszuquetschen.

Apropos Krypto-Miner: Ob es uns gefällt oder nicht, Miner werden minen und es gibt wenig, was wir tun können, um das zu verhindern. Am Ende des Tages haben die Hersteller das Sagen, wie sie ihre Produkte verkaufen und an wen sie sie vermarkten. Da es unwahrscheinlich ist, dass beide Seiten langfristig Kunden verlieren, müssen sie sich nicht darum kümmern, wer die knappe Menge an GPUs tatsächlich bekommt - solange AMD oder Nvidia bezahlt wird.

Tatsächlich ging AMD sogar so weit, öffentlich zu erklären, dass es als Reaktion auf Nvidias Hash-Rate-Limiter, der in der GeForce RTX 3060 enthalten ist, um Miner zu bekämpfen, die die Karte benutzen, keine Art von Workload blockieren wird*. Dies sollte nicht überraschen, da AMD für seine Open-Source-Treiber bekannt ist und der Versuch, eine GPU am Mining zu hindern, sich ohnehin wie ein Spiel mit dem Feuer anfühlt. Die Titanic war schließlich das "Unsinkbare Schiff". 

GPU shortage

(Image credit: Butch Hartman / Future)

All diese Frustration kann dich nach langer Zeit zermürben und wir, wie viele andere auch, genießen es einfach nicht, wenn ein weiteres Mitglied einer ohnehin schon schwer fassbaren GPU-Familie zur Schau gestellt wird. Es ist, als ob man in einem überfüllten McDonald's nicht bedient wird. Deine einzige Chance, etwas zu essen zu bekommen, besteht darin, 30 Dollar für einen einzelnen Big Mac in einer zwielichtigen Hintergasse zu bezahlen, nachdem der Laden geschlossen ist.

Das Lineup, das im Jahr 2020 angekündigt und dann veröffentlicht wurde, funktionierte gut über eine Vielzahl von Budgets und wenn es richtig gemacht wurde, sollten ältere GPU-Modelle billiger werden, wenn die Leute sie für ein Upgrade weiterverkaufen. Jeder hätte mit einer budgetgerechten GPU glücklich werden können. Jetzt hast du Glück, wenn du überhaupt eine GTX 1070 Ti findest.

Uns ist sehr bewusst, dass dies eine tragische Fantasiewelt ist, die hohe Erwartungen hatte. Wir haben nicht erwartet, wie lange sich diese Situation hinzieht - und wie lange sie noch andauern könnte -, aber das hilft uns nicht dabei, nicht verbittert und frustriert zu sein.

Wenn die letzten GPUs verschoben worden wären, bis die aktuellen Probleme mit den Lagerbeständen behoben sind, dann hätten vielleicht mehr Kapazitäten in die Produktion der gewünschten GeForce RTX 3080 oder Radeon 6800 XT fließen können. Modelle wie die RTX 3060 sind eine fantastische Option für Leute, die auf der Suche nach einer 1080p-Grafikkarte für ihren ersten Build sind, aber wir können uns einfach nicht für sie begeistern, wenn wir wissen, dass die Leute wahrscheinlich keine RTX 2060 zum Einzelhandelspreis bekommen können, geschweige denn eine.

Preisentwickung der Radeon RX 5700 XT Red Devil und RX 5700 XT Nitro

Deutlich erkennbar: Das stark erhöhte Preisniveau der beiden Radeon GPUs im Vergleich zum Vorjahr (Image credit: Screenshot / idealo.de)

Mit etwas Glück wird der Kryptomarkt bald abstürzen und eine Menge gebrauchter GPUs werden die Online-Auktionsseiten überschwemmen, aber es ist unwahrscheinlich, dass sie unter dem empfohlenen Verkaufspreis gelistet werden. Für den Moment werden wir entschuldigend weiterhin Neuigkeiten über kommende Grafikkartenveröffentlichungen posten, bis sich der Markt stabilisiert und wir alle aufhören können, mit unseren Fäusten gen Himmel über den allgemeinen Zustand der Dinge zu wettern.

* Link englischsprachig

Franziska Schaub

Franziska Schaub is an online editor at PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH.