Skip to main content

Samsung Galaxy Z Flip 3 und Z Fold 3 enthüllt in einem umfangreichen Leak

Samsung Galaxy Z Flip
(Bildnachweis: Future)

Samsung wird voraussichtlich das Galaxy Z Flip 3 (Öffnet sich in einem neuen Tab) in den kommenden Monaten vorstellen, und ein neues Leak gibt uns den ersten richtigen Blick auf das schmucke Foldable - zusammen mit dem Samsung Galaxy Z Fold 3 (Öffnet sich in einem neuen Tab).

Angebliches Werbematerial für die kommenden Foldables wurde von @TheGalox_ (Öffnet sich in einem neuen Tab) auf Twitter geteilt und zeigt das wahrscheinliche Design beider Geräte, aber das Z Flip 3 scheint die größten visuellen Änderungen gegenüber seinem Vorgänger aufzuweisen.

Zum einen gibt es ein neues zweifarbiges Design, das Fans des Google Pixel 2 (Öffnet sich in einem neuen Tab)* aus dem Jahr 2017 sofort bekannt vorkommen wird, ein Telefon, das wegen seines niedlichen schwarz-weißen Finishs oft als "Panda" Phone bezeichnet wurde.

Die Bilder zeigen auch ein deutlich größeres Cover-Display als den 1, 1-Zoll-Zweitbildschirm des originalen Samsung Galaxy Z Flip (Öffnet sich in einem neuen Tab). Der winzige Bildschirm war eines unserer größten Probleme bei diesem Handy, so dass dies eine willkommene Neuerung sein dürfte.

Das Display des Galaxy Z Flip 3 scheint den größten Teil des schwarzen Bereichs des Telefons abzudecken, obwohl sich an einer Seite zwei Kameras befinden. Das faltbare Smartphone ist offenbar in den Farben Dunkelgrün, Hellviolett, Beige, Grau, Schwarz, Pink, Dunkelblau und Weiß erhältlich, wobei alle gezeigten Farben auch einen schwarzen Bereich umfassen, in dem sich der sekundäre Bildschirm befindet.

Außerdem zeigen durchgesickerte Bilder des Samsung Galaxy Z Fold 3 (Öffnet sich in einem neuen Tab) ein Kamera-Setup mit drei Linsen auf der Rückseite, wahrscheinlich eine Kombination aus Primär-, Ultraweitwinkel- und Teleobjektiv.

Es werden die Farben Schwarz, Silber und Grün gezeigt, wobei auch eine beige Variante erwähnt wird. Die Lücke am Scharnier zwischen den beiden Hälften des faltbaren Bildschirms scheint kleiner zu sein als beim Samsung Galaxy Z Fold 2 (Öffnet sich in einem neuen Tab)*.

Die Quelle behauptet, dass das Samsung Z Fold 3 Touch-Eingaben über den S Pen unterstützen wird (Öffnet sich in einem neuen Tab)*, was wir schon öfter gehört haben, und noch spannender ist, dass es das erste faltbare Gerät mit einer Selfie-Kamera sein wird, die unter dem Display sitzt - eine, die offenbar besser funktioniert als ZTEs Versuch im ZTE Axon 20 5G (Öffnet sich in einem neuen Tab)*. Auch das haben wir schon mehrfach gehört (Öffnet sich in einem neuen Tab)*.

Schließlich haben beide Geräte offenbar flache Aluminiumseiten und sind durch Gorilla Glass Victus geschützt. Wir würden das alles natürlich erst einmal mit einer Prise Vorsicht genießen.

Da das Samsung Galaxy Note 21 (Öffnet sich in einem neuen Tab)* wahrscheinlich auf 2022 verschoben ist, werden das Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3 wohl Samsungs Flaggschiff-Angebote für die zweite Hälfte dieses Jahres sein. Es wird erwartet, dass sie im Juni oder Juli enthüllt werden (Öffnet sich in einem neuen Tab), so dass wir vielleicht nicht zu lange warten müssen.

* Link englischsprachig

James is a freelance phones, tablets and wearables writer and sub-editor at TechRadar. He has a love for everything ‘smart’, from watches to lights, and can often be found arguing with AI assistants or drowning in the latest apps. James also contributes to 3G.co.uk, 4G.co.uk and 5G.co.uk and has written for T3, Digital Camera World, Clarity Media and others, with work on the web, in print and on TV.