Skip to main content

Nintendo Treehouse Live zeigt neues Gameplay zu Splatoon 3 und Harvestella

Splatoon 3 Harvestella Nintendo Treehouse Live
(Image credit: Nintendo / Square Enix)

Gestern strahlte Nintendo eine weitere Ausgabe von Nintendo Treehouse Live aus. In dieser zeigte man Spieleszenen von zwei heißbegehrten Titeln: dem kunterbunten Shooter Splatoon 3 und dem niedlichen Farm-JRPG Harvestella.

Während man bei Splatoon 3 den Fokus auf den Singleplayer-Modus sowie einen kleinen Showcase der Waffen und Arenen legte, zeigte man bei Harvestella das allererste Gameplay. Im folgenden Artikel haben wir das Wichtigste für dich zusammengefasst.

Splatoon 3: Einblick in den Singleplayer

Splatoon 3 Gameplay

(Image credit: Nintendo)

In der ersten Hälfte des Livestreams geben die drei ModeratorInnen einen Einblick in den Singleplayer von Splatoon 3 und wechseln sich bei verschiedenen Missionen ab. Die Abwechslung in Spielweise und Schwierigkeit sind bei den drei gezeigten Leveln schon deutlich zu erkennen und machen große Lust, sich ins kunterbunte Getümmel zu stürzen. Wir sind gespannt, welche Missionen uns in der Rolle des "Agenten 3" erwarten.

Die vorgeführten Level zeigen deutlich, wie abwechslungsreich die einzelnen Abschnitte des Singleplayers aufgebaut sind. Entweder musst du Höhen und Tiefen der Gebiete zu deinem Vorteil nutzen, deinen Spielstil an die vorgegebene Waffe anpassen oder auf einer Schiene entlangrutschen und dabei jede Zielscheibe abschießen, die dir in die Quere kommt.

Auch die Waffen und Arenen kommen in der Präsentation nicht zu kurz. Splatoon 3 bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Gewehren, Granaten und diversen Werkzeugen, um deinen Feinden Im Nahkampf ordentlich eine vor den Latz zu hauen. Besonders spannend sind die Spezialwaffen wie zum Beispiel der Krabbenpanzer, mit dem du deine Gegner unter Dauerbeschuss hältst oder mit dem Granatenwerfer in die Luft jagst. Und durch den "Inc Bag" saugst du sämtliche Projektile ein und schleuderst sie in einer großen Explosion zurück.

Splatoon 3 erscheint am 09. September weltweit für die Nintendo Switch.
Vergiss nicht, dass bereits dieses Wochenende am 27. August das erste Splatfest beginnt. In unserem Leitfaden erfährst du, wie du dir die Demo herunterlädst und beim farbenfrohen Spektakel mitmachst. Schere, Stein, Papier!

Harvestella: Erstes Gameplay

Harvestella Gameplay

(Image credit: Square Enix)

Den Rest der Präsentation versorgt uns Nintendo mit den ersten Spieleszenen aus Harvestella, dem neuen Mix aus JRPG und Lebenssimulation aus dem Hause Square Enix. Zu Beginn fassen die drei ModeratorInnen das Geschehen zusammen und steigen danach sofort in Kapitel 2 ein, um die grundlegenden Mechaniken des Spiels näherzubringen.

Einer der Hauptaspekte von Harvestella ist das Anbauen und Ernten von unterschiedlichen Pflanzen und Gemüse-Sorten. Wobei diese lustige Alternativ-Namen besitzen (Carrop statt Carrot). Das schmackhafte Grünzeug kann entweder verkauft werden oder als Wegzehrung dienen, um die Ausdauer deiner Figur wieder aufzufüllen. Ohne diese kommst du nicht weit, da man sie für die schnellere Fortbewegung und den Einsatz von Techniken benötigt.

Im Laufe deines Abenteuers wirst du durch die ein oder andere Interaktionsmöglichkeit vor Entscheidungen gestellt, welche die Geschichte beeinflussen können. Zum Beispiel könntest du dir überlegen, ob du in einen unbekannten Pilz kräftig reinbeißen willst.

Eine weitere Hauptmechanik ist die Zeit. Time-Management ist in Harvestella von zentraler Bedeutung. Wenn du morgens zu lange beim Gärtnern rumtrödelst, hast du nicht mehr genügend Zeit, um zu einem Dungeon zu gelangen, geschweige denn diesen abzuschließen. Deshalb ist es hilfreich Abkürzungen wie Leitern zu bauen, um beim nächsten Tag schneller vorwärts zu kommen. Der Aufbau solcher Abkürzungen benötigt allerdings ebenfalls Zeit.

Ab dem 4. November kannst du mit deiner Switch oder dem PC in die Welt von Harvestella abtauchen und neben actiongeladenen Kämpfen á la JRPG auch mal beim Anbauen von leckerem Gemüse entspannen.

Den ganzen Livestream kannst du hier ansehen:

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.