Skip to main content

Nintendo Switch Trademark deutet auf Zukunft der Konsole

Prinzessin Peach mit überraschtem Gesichtsaudruck posierend vor einer Nintendo Switch Konsole
(Image credit: NIntendo/Future)

Das japanische Unternehmen hat eine bekannte Marke für die Nintendo Switch (opens in new tab) angemeldet, die im Internet für zahlreiche Spekulationen gesorgt hat - Aber was ist dran an den Gerüchten? 

Die neue Switch-Trademark wurde unter dem Namen "NSW" angemeldet. Diese wurde von Nutzern auf Resetera (opens in new tab) entdeckt und es wurde über die Bedeutsamkeit des Fundes spekuliert. 

"NSW" ist Nintendos offizielles Kürzel für die Switch-Konsole und ein Markeneintrag für dieses Kürzel bietet eine Menge Interpretationsspielraum. Die Frage ist jedoch vor allem, warum Nintendo die Abkürzung markenrechtlich schützen lassen möchte.

Natürlich spekulieren Einige infolgedessen auf neue Hardware oder zumindest eine spezifischere, neue Version, wie es bei der Lite oder der OLED (opens in new tab)der Fall war. Im Idealfall steht uns damit natürlich die langersehnte Nintendo Switch 2 (opens in new tab) bevor - wir wollen an dieser Stelle jedoch noch nicht schon zu sehr hoffen...

Die Switch ist inzwischen 5 Jahre alt und die Hardware prustet schon aus dem letzten Loch...

(Image credit: Future/Nintendo)

Wie viel sollten wir in die Trademark hineininterpretieren? 

Lass uns nichts überstürzen! Denn obwohl eine Switch 2 natürlich absolut großartig wäre, ist genauso wahrscheinlich, dass dieser Schritt lediglich zum Schutz von Nintendos existenten geistigen Eigentum beitragen soll. 

Es ist nicht das erste Mal, dass Nintendo etwas Derartiges macht und dürfte auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Wie Nintendo Life (opens in new tab) berichtete, hat Nintendo zum Jahresanfang seine Markenrechte für The Legend of Zelda (opens in new tab), Metroid (opens in new tab) sowie Donkey Kong erneuert. Es ist folglich durchaus wahrscheinlich, dass es sich auch hier nur um einen weiteren Schritt beim Marken-Frühjahrsputz handelt. 

Zweifellos kommt die "NSW"-Marke jedoch zu einem merkwürdigen Zeitpunkt. Womöglich ist die Erneuerung jedoch auch an eine potenzielle Einführung des Wide Care Reparaturservice gekoppelt. Dieser wurde bereits in Japan eingeführt, dient als Abo-Reparaturdienst für Switch-Konsolen sowie Zubehör und könnte nun alsbald in Europa erscheinen. Das sind aber natürlich vorerst ebenso rein spekulative Annahmen. 

So oder so sollten wir unsere Erwartungen niedrig halten, auch wenn jede potenzielle Info über die Pläne und Zukunft Nintendos verlockend scheinen. Insbesondere, da die Switch nunmehr ein halbes Jahrzehnt auf dem Buckel hat und sich Fans zunehmend über die mangelnde Hardware-Power, insbesondere im Vergleich zur PlayStation 5 (opens in new tab) oder Xbox Series X (opens in new tab), beschweren. Ein zeitnahes Erscheinen einer Switch 2.0 wäre also zunehmend wünschenswert...

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from