Skip to main content

Neues iPhone 13: Mehr interner Speicher als ein iPad?

iPhone 12 Pro Testbericht
iPhone 12 Pro Testbericht (Image credit: TechRadar)

Wenn du dein iPhone beruflich nutzt oder einfach nur viele Apps hast, wirst du viel Speicherplatz brauchen - während die iPhone 12-Serie bei 512 GB aufhört, könnten einige iPhone 13 Modelle es auf riesige 1 TB verdoppeln.

Dieses Gerücht stammt vom YouTube-Kanal FrontPageTech, der in einem Video behauptet, dass das iPhone 13 Pro (und vermutlich auch Pro Max) in 1TB-Konfigurationen getestet wird. Der Kanal sagt, dass es sich vorerst nur um Prototypen handelt, also ist es etwas, mit dem Apple gerade experimentiert, aber es ist keineswegs für die Telefone bestätigt.

Es ist erwähnenswert, dass Jon Prosser, der Leaker für den YouTube-Kanal, eine sehr gemischte Erfolgsbilanz hat, also ist die Glaubwürdigkeit nicht 100-prozentig gegeben.

Großartig Neuigkeiten für Profis

Wenn die iPhone 13 Pro Handys 1TB Speicherplatz hätten, wären sie noch nützlicher für Profis, die ihre Geräte zum Arbeiten nutzen.

Zum Beispiel könnten Fotografen oder Videofilmer, die iPhones verwenden - etwa für mobilen Journalismus, Abenteuerfotografie oder andere Dinge - doppelt so viel Filmmaterial oder Fotos auf ihrem Telefon speichern.

Nun, diese Nutzer können derzeit Cloud-Speicher oder externe Speicherlaufwerke einsetzen, um den Speicher zu erweitern, aber manche Leute bevorzugen vielleicht eine On-Device-Lösung.

Tatsächlich erreichen die meisten iPads nicht einmal 1 TB, mit der einzigen Ausnahme der iPad Pro-Reihe. Daher ist es merkwürdig, dass Apple diesen hohen Speicherplatz auf seine Smartphones bringt, anstatt auf seine Mittelklasse-Tablets. Vermutlich sah das Unternehmen mehr Bedarf für hohen Speicher auf Smartphones, als auf iPads.

Wir erwarten, dass die iPhone 13 Serie Ende 2021 auf den Markt kommt, und wir müssen uns bis dahin gedulden, um zu sehen, ob dieses 1-TB-Speicher-Gerücht korrekt ist - bis dahin werden sicher noch viele Leaks und Gerüchte kommen, also schau wieder bei TechRadar vorbei!

Via Pocketnow