Skip to main content

iPhone 12-Leak deutet darauf hin, dass es Apple beim iPhone 12 um Geschwindigkeit geht

iPhone 11 Pro
(Image credit: Future)

Hinweise zum neuen iPhone 12 deuteten bereits stark darauf hin, dass die Leistung insgesamt erhöht werden soll, aber laut einem neuen Leak will Apple die Verbindung zwischen seinen Smartphones angeblich noch schneller machen.

Laut der japanischen Apple-Gerüchteseite Macotakara verwendet Apples 2020er iPhone den neuen 802.11ay-Standard, was ihm erlauben würde, Inhalte mit 20-30 Gbit/s zu teilen.

Der offensichtliche Nutzen dafür liegt beim Teilen von Fotos, Videos und anderem zwischen iPhones, was effektiv AirDrop für kompatible Geräte aufmotzt (zukünftige Macs mit diesem Standard könnten ebenfalls davon profitieren).

Allerdings könnte es auch darauf hindeuten, dass Apple sich bereit für fortschrittlichere Konnektivität seiner iPhone-Reihe macht – theoretisch könnten damit unmittelbare Verbindungen zu Smart-Brillen oder VR-Headsets hergestellt werden (Ersteres ist wahrscheinlicher, da Apple sich zu Virtual-Reality-Hardware fürs iPhone bisher eher verhalten geäußert hat).

Dieser Geschwindigkeitsschub ginge einher mit jüngsten Gerüchten darüber, dass das iPhone 12 auch einen RAM-Boost bekommen könnte, zusätzlich zum neuen A14-Chipsatz mit branchenführenden Geschwindigkeiten – vielleicht wird das nur aufs iPhone 12 Pro zutreffen, aber Apple scheint erpicht darauf zu sein, sein nächstes Gerät mit einer nahtlosen Verbindung zu verkaufen.

Ein 5G-iPhone?

Die wichtigere Frage ist, ob Apple ein 5G iPhone 12 veröffentlicht, was wohl davon abhängt, ob das 5G*-Netz der USA bis dahin groß genug ist.

„Was 5G angeht, glaube ich, dass wir noch in den Anfängen des globalen Ausbaus stecken", sagte Cook während Apples letzter Konferenz zur Gewinnsituation*, als er über die Möglichkeit eines iPhones mit 5G-Konnektivität gefragt wurde.

Einige Analysten glauben allerdings, dass 2020 das Jahr sein wird, in dem wir ein 5G-iPhone sehen werden*, und berufen sich auf die Tatsache, dass Nutzer einen Grund brauchen werden, ihr Gerät zu ersetzen – zusätzlich zu den Gerüchten darüber, dass Apple seine eigene 5G-Antenne entwickeln soll*.

Endlich Konkurrenz für Tile?

Der Bericht von Macotakara behauptet außerdem, dass dieses Jahr endlich Apple Tag* veröffentlicht werden soll, ein Gerät, das an Dinge wie Schlüssel, Geldbeutel und anderes angehängt wird, die man nicht verlieren möchte.

Sehnlichst zur Enthüllung des iPhone 11 erwartet, wäre Apple Tag ein direkter Konkurrent zu Tile und wäre sowohl wasserdicht als auch kontaktlos aufladbar, ähnlich wie die Apple Watch (auf einem magnetischen Ladegerät).

Es sieht aus, als würde die iPhone 12-Veröffentlichung groß werden – und wir werden über über alles zum (erwarteten) Start am 8. September berichten, das du wissen musst.

Via 9to5Mac*