Skip to main content

iOS 14: Neue Übersetzungsfunktion auf deinem iPhone?

iPhone XS Max
(Image credit: TechRadar)

Eine frühe Version des kommenden iOS-14-Updates hat eine der Kernfunktionen gezeigt, die du im Laufe des Jahres auf deinem iPhone erwarten kannst.

Laut der von 9to5Mac gesehenen Software enthält Apple einen eingebauten Übersetzer innerhalb der Safari-App. Damit kannst du eine Seite innerhalb des Webbrowsers übersetzen, ohne eine App eines Drittanbieters verwenden zu müssen.

9to5Mac stellte außerdem fest, dass die Übersetzungsoption mit anderen Apps im gesamten Apple-Ökosystem getestet wurde. Auf der Website wurde der App Store als anschauliches Beispiel angeführt, der es dir ermöglicht, Rezensionen von Apps und Spielen zu lesen, die in anderen Sprachen geschrieben sind.

Die gesamte Übersetzung wird auch auf deinem Gerät selbst durchgeführt, so dass du keine Internetverbindung brauchst, um es zu benutzen. Man geht auch davon aus, dass die neue Technologie, die dies ermöglicht, es Siri erlauben wird, Übersetzungen offline durchzuführen.

Eine weitere gesichtete Funktion ermöglicht es dir, Webseiten automatisch in deine bevorzugte Sprache zu übersetzen, wenn du sie benutzt. Möchtest du immer in der Lage sein, deine Tech-News in einer anderen Sprache als der des Betriebssystems deines iPhones zu lesen? Das kannst du nun tun.

Schließlich hat die Software auch ein Tool gezeigt, mit dem du zwischen dem Originaltext und der Übersetzung wechseln kannst, ohne die Seite neu laden zu müssen. Das sollte es dir ermöglichen, Text in beiden Sprachen zu vergleichen, um sicherzustellen, dass die Übersetzung korrekt ist.

Und beim iPad?

Daneben wurde auf der Website auch ein Blick auf das iPadOS 14*-Upgrade geworfen. Es ist nicht klar, ob die gleichen Übersetzungsfunktionen enthalten sind - aber wir würden es erwarten - und die Software suggeriert, dass ein großes Upgrade eine erweiterte Apple Pencil-Unterstützung sein wird.

Laut der frühen Version von iPadOS 14 wird die Software es dir ermöglichen, mit dem Apple Pencil auf Webseiten zu zeichnen oder mit dem Stift durch eine Seite zu scrollen.

Nimm dies alles vorerst nicht allzu ernst, denn es besteht das Risiko, dass diese Funktionen es nicht in die endgültige Version der beiden Programme schaffen werden. Wir erwarten jedoch, in den kommenden Wochen mehr von iOS 14 und iPadOS 14 zu hören, da das Unternehmen ab dem 22. Juni seine WWDC 2020 (rein online) veranstaltet.

Via Phone Arena