Skip to main content

iMac (M1, 2021): Erscheinungsdatum, Preis, Farben und Spezifikationen - alles, was wir wissen

iMac (M1, 2021): Erscheinungsdatum, Preis, Farben und Spezifikationen
(Image credit: Apple)

Auf Apples Spring Loaded Event am 20. April enthüllte das Unternehmen den lange gemunkelten iMac (2021), seinen neuesten All-in-One PC - und er ist bunter als je zuvor. 

Wie viele von uns erwartet hatten, kommt der neue iMac (2021) mit Apples eigenem M1-Chip und nicht mit den Intel Comet Lake Prozessoren der 10. Generation, mit denen der 27-Zoll iMac (2020) ausgestattet war. Darüber hinaus erhält er ein komplett überarbeitetes Gehäuse. 

Wie auch beim MacBook Pro 13" (M1, 2020), MacBook Air (M1, 2020) und Mac mini (M1, 2020) ist der M1 Chip, der den neuen iMac (2021) antreibt, ein beeindruckendes Stück Technik, das genug Leistung bietet, um Apps wie Final Cut Pro mit Leichtigkeit auszuführen. Eine wachsende Anzahl von Mac-Apps ist nun nativ mit der M1-Hardware kompatibel und bietet eine bessere Leistung.

Währenddessen können die meisten Mac-Apps, die nach wie vor nur Intel-kompatibel sind, dank Apples Rosetta-2-Lösung auch auf M1-Hardware ausgeführt werden.

Der neue iMac (2021) behält auch einige der besten Funktionen des 2020er Modells, darunter eine 1080p FaceTime HD Webcam und Mikrofone in Studioqualität.

Es ist jedoch bestätigt, dass der neue iMac (M1, 2021) nicht mit der optionalen Nano-Textur-Glasoberfläche auf dem Display ausgestattet sein wird. Dieses Material wurde erstmals bei den Pro Display XDR-Monitoren des Unternehmens eingeführt und verhindert Blendungen und Reflexionen auf dem Bildschirm, unabhängig von den Lichtverhältnissen. 

Wenn du dies für einen iMac möchtest, dann musst du bei dem älteren 27-Zoll-iMac (2020) bleiben.

Neuer iMac (M1, 2021): Kurz & knapp

  • Worum geht es? Um die 10. Generation des iMac, die jetzt mit dem M1-Chip ausgestattet ist.
  • Wann ist er erhältlich? Vorbestellung ab 30. April, verfügbar ab Mai 2021
  • Was wird er kosten? Ab 1.449 €

Apple spring event 2021

(Image credit: Apple)

Neuer iMac (2021): Erscheinungsdatum und Preis

Wenn du diesen auffälligen neuen iMac haben willst, musst du nicht mehr lange warten. Du kannst den iMac 2021 ab dem 30. April vorbestellen, er kommt dann Ende Mai 2021 in die Shops. 

Glücklicherweise geht das auffällige Redesign und die Umstellung auf den Apple M1 nicht mit einer Preiserhöhung einher. Der 24" Apple iMac (2021) wird weiterhin 1.449 € für das Basismodell kosten, für das du einen 7-Core M1 mit einer 256GB SSD und 8GB RAM erhältst. Der Preis kann jedoch auf 1.669 € ansteigen, wobei du dann mehr Farboptionen und USB-C-Anschlüsse bekommst und auch auf die volle 8-Kern-Version des Apple M1 aufgestockt wirst, obwohl er mit der gleichen SSD und dem gleichen RAM ausgestattet ist.

Beide Versionen werden natürlich auch andere RAM- und SSD-Konfigurationen für einen Aufpreis haben, aber wir werden nicht wissen, wie viel es kostet, auf diese Spezifikationen aufzurüsten, bis die Vorbestellungsseiten am 30. April online gehen.

Benötigst du mehr Speicherplatz? Es wird außerdem eine Version mit 8-Kernen verfügbar sein, die 512 GB Speicher für dich bereit hält. Der Preis liegt hierfür bei 1.899 €.

Apple iMac G3 colors

(Image credit: Apple)

iMac (2021): Design und Farben

Obwohl die 2021er MacBooks vielleicht die am meisten erwarteten neuen Macs des Jahres sind, werden auch die neuen iMac (2021) Modelle viel Aufmerksamkeit erregen. 

Apple hat den iMac komplett neu gestaltet, mit einer großen Auswahl an Farben. Er ist dünner und platzsparender als je zuvor, was zu einem großen Teil dem Apple M1 zu verdanken ist. Dies hat es Apple ermöglicht, das Logic Board drastisch zu verkleinern und das Volumen des iMacs um 50% zu reduzieren - er ist nur noch 11,5 mm dünn. Und das, während das Display auf 24 Zoll vergrößert wurde, von den 21,5 Zoll, die diese Stufe des iMacs in der Vergangenheit hatte. Wie der Technik-YouTuber Marques Brownlee betont, ist er sogar so dünn, dass Apple keine andere Wahl hatte, als den Kopfhöreranschluss zu verlegen.

See more

Der neue Apple iMac ist in 7 Farben erhältlich, so dass du den PC finden kannst, der zu deiner Ästhetik passt. Die Apple iMac Farben sind: grün, gelb, orange, pink, lila, blau und silber. Wenn du dich an die späten 90er und frühen 2000er Jahre erinnerst, war dies die Norm für den iMac, bevor Apple zu dem gleichen grauen Farbschema für jeden Computer wechselte, den es auf den Markt brachte. 

Das ist ein Hauch von frischem Wind und wir können es kaum erwarten, diese Farboptionen in natura zu sehen. 

Apple spring event 2021

(Image credit: Apple)

iMac (2021): Kamera

Weil Webcams wichtiger denn je sind und wir alle viel Zeit mit Videotelefonaten verbringen, hat Apple die beste Kamera, die es je in einem Mac gab, eingebaut, und das ist mehr als nur der Sensor. 

Trotz der Tatsache, dass diese neue FaceTime-Kamera nur ein 1080p-Sensor ist - etwas, das heutzutage in Computern üblich ist - hat Apple eine ganze Software-Suite entwickelt, um die bestmögliche Videoqualität zu liefern, und behauptet, dass der iMac (2021) dich "wie ein Rockstar aussehen lässt". 

Der iMac ist dazu in der Lage, dank des Bildsignalprozessors im M1-Chip, der dem Computer Zugriff auf eine hardwarebeschleunigte Videoverarbeitung gibt. Das bedeutet, dass du eine exzellente Videoqualität bekommst und die Leistung deines iMacs wahrscheinlich nicht beeinträchtigt wird - eine gute Nachricht für alle, die bei Videogesprächen gerne Multitasking betreiben. 

Diese Webcam ist außerdem mit einem dreifachen Mikrofon-Array ausgestattet, was zu einer klareren Stimme und weniger Hintergrundgeräuschen führen sollte. Wir alle hatten schon mit störenden Geräuschen in unseren Meetings zu kämpfen, und hoffentlich wird dies helfen, diese zu beseitigen. 

iMac (2021): Spezifikationen und Leistung

Der iMac 2021 ist mit dem Apple M1 ausgestattet, was niemanden überraschen sollte. Allerdings setzt Apple hier einige überraschende Leistungsansprüche und behauptet, dass er bis zu 85% schneller ist als der vorherige iMac, der auf Intel Silicon basiert. 

Apple hat auch einige fragwürdige Behauptungen über die GPU aufgestellt. So soll der iMac eine bis zu 2x schnellere GPU-Leistung als die schnellste integrierte GPU haben, was eine gewagte Aussage ist, vor allem wenn man bedenkt, dass es AMD APUs gibt. 

Das alles verbirgt sich hinter einem super hochauflösenden 24-Zoll 4.5K (4.480 x 2.520) Display. Dieser Bildschirm verfügt über einen P3-Farbraum und kann anscheinend dieselbe Helligkeit von 500 nits erreichen wie ein MacBook Pro - was sehr hell ist. Du bekommst auch Apples True Tone Technologie, die, ob du sie liebst oder hasst, immer mehr zur Norm für Apple Displays wird. 

Und natürlich basiert der M1 auf der gleichen CPU-Architektur wie das iPhone, was bedeutet, dass du deine Lieblings-iOS-Apps ganz einfach in deinen Arbeitsablauf integrieren kannst, ohne dein Telefon zücken zu müssen. 

Der Apple iMac 2021 kommt außerdem mit bis zu vier USB-C Anschlüssen, von denen 2 Thunderbolt 4 sein würden. Über diese Anschlüsse könntest du bis zu einem 6K Display oder mehrere 4K Displays anschließen. 

Und mach dir keine Sorgen, dass der Stromanschluss einen der USB-C Anschlüsse beansprucht, denn Apple führt einen neuen Stromanschluss ein, der zudem magnetisch ist und einen integrierten Ethernet-Anschluss hat, sodass du deine Internetverbindung und die Stromversorgung des Computers über ein einziges, farblich passendes, geflochtenes Kabel betreiben kannst.  

Neuer iMac (2021): Zubehör und TouchID

Nur weil der neue iMac in ein paar auffälligen neuen Farben und einem neuen Prozessor daherkommt, ändert das nichts an dem, was in der Schachtel ist. Du bekommst immer noch die Magic Mouse (die aus irgendeinem Grund immer noch ein Ladegerät an der Unterseite der Maus hat), zusammen mit einem Magic Keyboard. Aber dieses Mal hat Apple auch das optionale Zubehör überarbeitet, um dir noch mehr Möglichkeiten zu geben. 

Es gibt jetzt nämlich auch ein Magic Keyboard mit TouchID. Das neue Magic Keyboard wird in verschiedenen Farben erhältlich sein, so dass du es mit jeder iMac-Farbe kombinieren kannst, für die du dich entscheidest. 

Apple fügt auch dem Magic Trackpad neue Farboptionen hinzu, so dass du in der Lage sein solltest, ein ganzes Setup zu bekommen, das zusammenpasst. Es steigert zwar nicht die Leistung oder ähnliches, aber es bewirkt wahre Wunder in Sachen Ästhetik.