Skip to main content

Google Pixel 6 Pro Preis könnte mit dem iPhone 13 und Samsung Galaxy S21 Plus konkurrieren

Google Pixel 6
(Image credit: Google)

Einen Tag nachdem Google seine neuen Flaggschiff-Smartphones, das Google Pixel 6 und das Pixel 6 Pro, angekündigt hat, haben wir etwas mehr über letzteres erfahren - und es sieht so aus, als ob es einen Premium-Preis haben könnte, der näher am Samsung Galaxy S21 und dem, was wir für das iPhone 13 erwarten, liegt.

Wie DroidLife bemerkt hat, hat Googles Hardware-Executive Rick Osterloh die Kostenerwartungen des Unternehmens für das Pixel 6 Pro dargelegt. Leider hat er keinen genauen Preis für das Smartphone genannt, aber er hat gegenüber Der Spiegel gesagt, dass das Pixel 6 Pro "teuer sein wird", da es für Nutzer gedacht ist, die die neueste Technologie wollen. Auch das normale Pixel 6 "gehört ins obere Segment" und kann mit der Konkurrenz mithalten, und Osterloh betrachtet dieses Telefon als "Mainstream-Premium-Produkt."

Während die Definitionen von "Flaggschiff-Smartphone" unscharf sein können, gab Osterloh in dem Interview zu, dass die Pixel-Smartphones der letzten zwei Jahre nicht im Flaggschiff-Segment konkurrierten. Das Google Pixel 5 zum Beispiel kostete 629 € und kam nur in einer Konfiguration mit Specs, die unter dem liegen, was die besten Smartphones können. 

Es liegt nahe, dass Osterloh das Pixel 6 Pro gegen einige der teureren Geräte auf dem Markt positioniert, wie z.B. das Samsung Galaxy S21 Plus (1.099 €) und vielleicht auch gegen das kommende iPhone 13, wenn es preislich ähnlich wie das iPhone 12 Pro (1.149 €) ist. 

Google Tensor

(Image credit: Google)

Analyse: Was rechtfertigt einen Premium-Preis für das Pixel 6 Pro?

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Wir haben immer noch eine Menge Fragen zum Pixel 6 und Pixel 6 Pro, nachdem Google die Geräte vorgestellt hat. Während der Tweet-Thread und der Blog-Post, in dem die Geräte vorgestellt wurden, einige Spezifikationen auflisteten, fragen wir uns, was die höheren Preise im Vergleich zum letztjährigen Pixel 5 und dem Pixel 4 davor rechtfertigen wird.

Die große Antwort könnte Googles erstes SoC, Tensor, sein, von dem das Unternehmen behauptet, dass er einige große Fortschritte* bei der Kamera und der Spracherkennung ermöglicht. Höhere Preise könnten dabei helfen, die Forschungs- und Entwicklungskosten zu decken, die Google für sein eigenes Silicon aufwenden musste.

Oder der Preis könnte helfen, die umfangreiche Kameraausstattung zu finanzieren: Während beide Smartphones über Haupt- und Ultraweitwinkel-Sensoren verfügen, hat das Pro eine zusätzliche 4-fach optische Telekamera. Wie der YouTuber Marques Brownlee in einem neuen Video erklärt, nachdem er angeblich das Pixel 6 in die Finger bekommen hat, ermöglichte der Tensor-Chipsatz Google, einen neuen Kamerasensor im Pixel 6 einzuführen, da die vorherigen Geräte seit dem Pixel 2 im Jahr 2017 den gleichen Sensor verwenden. 

Es gibt noch viele andere mögliche Gründe für das hochpreisige Pixel 6 Pro, und sie sind ziemlich offensichtlich, wenn man das Pixel 5 mit den besten Smartphones auf dem Markt vergleicht: für höhere Kosten bieten sie unter anderem 5x optische Teleobjektive und riesige 5.000mAh Akkus (Samsung Galaxy S21 Ultra), WQHD 3200 x 1440 Displays (OnePlus 9 Pro), schnelle 144Hz Bildwiederholrate und bis zu 16GB RAM (Asus ROG 5) oder sogar einen maßgeschneiderten Chipsatz (iPhone 12 Pro). 

Google hat bereits angekündigt, dass das Pixel 6 Pro einige dieser Eigenschaften erhalten wird, aber wir sind neugierig, was sonst noch in Googles erstem Premium-Phone seit Jahren steckt.

* Link englischsprachig