Es gibt vielleicht doch kein OnePlus 11 Pro

OnePlus 10 Pro
Ein OnePlus 10 Pro (Bildnachweis: Future)

Je nachdem, wie du es betrachtest, wird es entweder kein OnePlus 11 oder kein OnePlus 11 Pro geben, zumindest wenn es nach einem prominenten Leaker geht.

Max Jambor - der zwar nicht zu den bekanntesten Informanten gehört, aber eine beachtliche Erfolgsbilanz vorweisen kann - hat auf Twitter (Öffnet sich in einem neuen Tab) behauptet, dass das nächste OnePlus-Flaggschiff OnePlus 11 heißt und dass es daneben kein OnePlus 11 Pro gibt.

Wenn du jedoch auf Pro-Spezifikationen gehofft hast, musst du dir keine Sorgen machen, denn laut Jambor wird das OnePlus 11 mit Ausnahme des Namens das OnePlus 11 Pro sein.

See more

Wenn sich dieses Gerücht bewahrheitet, wird es kein Smartphone namens OnePlus 11 Pro geben, aber auch kein Smartphone mit den Spezifikationen, die wir von einem normalen OnePlus 11 erwarten würden.

In einem Folge-Tweet (Öffnet sich in einem neuen Tab) behauptete Jambor, dass das OnePlus 11 im ersten Quartal 2023 (also irgendwann zwischen Januar und März nächsten Jahres) auf den Markt kommen wird, und deutete an, dass sie nicht wissen, was darüber hinaus geplant ist. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass ein Standard OnePlus 11 später auf den Markt kommt - aber wenn es das tut, wird es anscheinend einen neuen Namen brauchen.


Analyse: Eine verwirrende Benennungsstrategie, aber das ist die aktuelle auch

Wenn OnePlus den Namen Pro im Jahr 2023 aufgibt, besteht die Gefahr, dass es potenzielle Käufer verwirrt, die dann annehmen könnten, dass das OnePlus 11 eher ein "Standard"-Flaggschiff als ein Spitzenmodell ist (ähnlich wie das iPhone 14 (Öffnet sich in einem neuen Tab) und das Google Pixel 7 (Öffnet sich in einem neuen Tab), die neben ihren jeweiligen Geschwistern mit der Pro-Bezeichnung stehen). Diese Änderung macht aber auch Sinn, da OnePlus dieses Jahr stattdessen ein OnePlus 10 Pro auf den Markt gebracht hat, neben dem es kein normales OnePlus 10 gibt.

Das ist an sich schon verwirrend, denn man könnte annehmen, dass das 10 Pro die Pro-Version des OnePlus 10 ist - ein Smartphone, das es gar nicht gibt.

Dieses Problem rührt daher, dass OnePlus früher sowohl Standard- als auch Pro-Modelle auf den Markt gebracht hat und die Bezeichnungen damals noch Sinn machten, aber mit der Umstellung auf nur ein Flaggschiffmodell in der ersten Jahreshälfte ist alles durcheinander geraten.

Diese Namensänderung - wenn sie denn kommt - behebt also eine Verwirrung und schafft eine weitere. Wie auch immer das neue Smartphone heißen wird, es lohnt sich, darauf zu achten, denn aufgrund seiner bisherigen Form ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es zu den besten Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab) auf dem Markt gehören wird.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von