Das iPhone SE 4 könnte eine große Designänderung bekommen - und trotzdem veraltet aussehen

Das iPhone SE 2022 liegt auf einem Tisch
Ein iPhone SE (2022) (Bildnachweis: Future)

Apple könnte große Änderungen für das iPhone SE 4 planen. Das Smartphone soll ein anderes Design und einen viel größeren Bildschirm als das iPhone SE (2022) (Öffnet sich in einem neuen Tab) haben.

Das behauptet Ross Young - ein Leaker mit einer beachtlichen Erfolgsbilanz - gegenüber MacRumors (Öffnet sich in einem neuen Tab). Er behauptet, dass das iPhone SE 4 ein 6,1-Zoll-Display bekommen wird. Das sind mehr als die 4,7 Zoll des aktuellen Modells, also eine deutliche Vergrößerung.

Die Gesamtgröße des Smartphones wird aber wahrscheinlich nicht viel größer sein, da die großen Ränder und der physische Home-Button verschwinden und durch eine Aussparung an der Oberseite und wahrscheinlich kleine Ränder an anderen Stellen ersetzt werden.

Es gibt einige Dinge, die Young noch nicht geklärt hat, z. B. ob diese Notch Face ID beherbergen wird oder nicht. Das iPhone SE (2022) verwendet stattdessen Touch ID, aber der Wegfall des Home-Buttons und das Hinzufügen der Notch könnte einen Wechsel zu Face ID bedeuten.

Andererseits ist die Integration von Face ID für Apple wahrscheinlich teurer, so dass das Unternehmen bei Touch ID bleiben könnte - vielleicht ist der Fingerabdrucksensor in einem Knopf an der Seite untergebracht, ähnlich wie bei einigen iPads. Wenn dies der Fall ist, ist es auch möglich, dass das iPhone SE 4 eine kleinere Notch hat als andere iPhones, da es nicht so viele Komponenten aufnehmen muss.

Das sind jedoch nur Spekulationen, und wir wissen nicht einmal sicher, ob das nächste Modell eine Notch haben wird. Wenn es eine hat, wäre das eine dringend benötigte optische Aufwertung eines Designs, das derzeit unglaublich altmodisch aussieht.

Selbst eine Notch sieht veraltet aus, vor allem, wenn man bedenkt, dass dieses Smartphone nicht vor 2023 auf den Markt kommen wird und einigen Leaks zufolge vielleicht sogar erst 2024.

Dennoch ist Apple mit dem veralteten Design seiner Smartphones zufrieden - vor allem bei den günstigen Modellen. Deshalb ist es unwahrscheinlich, dass das Unternehmen beim iPhone SE 4 direkt zur Dynamic Island wechselt, zumal es sicherstellen will, dass das Smartphone billiger aussieht als die teureren Modelle, damit es sich optisch schnell von diesen abhebt. Der Wechsel zu einem Notch macht also Sinn.


iPhone 14 Plus notch

Das iPhone SE 4 könnte eine Notch haben wie das iPhone 14 Plus. Vielleicht aber auch nicht. (Image credit: Future)

Analyse: Verlass dich nicht darauf

Auch wenn diese mutmaßliche Designänderung durchaus Sinn ergeben würde, sollte man wissen, dass Young in der Vergangenheit bereits andere Vorhersagen zum iPhone SE 4 gemacht hat.

So hat er früher vermutet, dass das iPhone SE 4 eher eine Lochkamera (Öffnet sich in einem neuen Tab) als eine Notch haben wird und dass 5,7 Zoll die wahrscheinlichste Bildschirmgröße (Öffnet sich in einem neuen Tab) ist.

Das bedeutet nicht unbedingt, dass Young sich geirrt hat - es ist durchaus möglich, dass Apple diese Optionen geprüft hat, sich aber nun für ein 6,1 Zoll großes Smartphone mit einer Aussparung entschieden hat. Aber egal, ob Young falsch lag oder ob sich Apples Pläne geändert haben, wir können nicht ausschließen, dass das Gleiche noch einmal passieren könnte.

Wie dem auch sei, es wird wahrscheinlich eines der besten iPhones (Öffnet sich in einem neuen Tab) für Käufer mit kleinem Budget werden.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von