Skip to main content

BlizzCon 2021 abgesagt

Diablo 4
(Image credit: Blizzard)

Blizzard Entertainment hat bekannt gegeben, dass dieses Jahr keine BlizzCon 2021 stattfinden wird. Auch 2020 hat es wegen der globalen Pandemie bereits keine BlizzCon gegeben. Stattdessen wurde Anfang des Jahres die BlizzConline 2021 abgehalten, ein digitales Event mit News und Updates, ohne das traditionelle Fan-Treffen, das Blizzard veranstaltet hat.

„Die anhaltende Komplexität und die vielen Unsicherheiten der Pandemie wirken sich negativ auf unsere Planungsmöglichkeiten an vielen dieser Fronten aus. Letztendlich haben wir nun den Punkt überschritten, an dem wir noch die Art von Event auf die Beine stellen könnten, die wir euch im November bieten wollten“, schreibt Saralyn Smith, Executive Producer der BlizzCon.

Smith fügt hinzu, dass Anfang 2022 ein Online-Event ähnlich der BlizzConline 2021 stattfinden soll, jedoch „mit kleineren Präsenzauftritten“. Mehr Informationen dazu sollen zu einem späteren Zeitpunkt geteilt werden.

Der Blizzard ändert die Windrichtung

Die nächsten großen Spiele von Blizzard sind noch recht weit entfernt. Anfang des Jahres hatte Activision-Blizzard bei einer Onlinekonferenz bestätigt, dass Overwatch 2 und Diablo 4 nicht 2021 erscheinen werden. Außerdem hat Vizepräsident von Blizzard Entertainment und Game Director von Overwatch, Jeff Kaplan, erst kürzlich das Unternehmen verlassen.

In naher Zukunft dürfen sich Diablo-Fans auf das Remaster „Diablo 2: Resurrected“ freuen, das Ende 2021 erscheinen soll. Das Spiel soll neue Grafik, besseres Audio und plattformübergreifende Spielstände bekommen – und vielleicht Skateboards. Es erscheint für Xbox Series X, Xbox Series S, Xbox One, PS4, PS5 und Nintendo Switch.