Skip to main content

Xiaomi: vier neue günstige Smartphones gelauncht, die das Moto G10 in den Schatten stellen

Xiaomi Redmi Note 10 serie
Von links nach rechts: Note 10 Pro, Note 10S, Note 10 5G, Note 10 (Image credit: Xiaomi / TechRadar)

Xiaomis Premium-Smartphone-Linie hat mit der kürzlichen Markteinführung des Mi 11 ihre Zeit im Rampenlicht gehabt, und nun bekommt auch die Redmi-Linie mit erschwinglichen Geräten ihre Zeit zu glänzen, denn die neue Redmi Note 10-Reihe wurde vorgestellt.

Insgesamt gibt es vier neue Smartphones - das Redmi Note 10, Note 10 Pro, Note 10S und Note 10 5G - wobei das Note 10 nicht in allen Regionen erhältlich sein wird.

Nachfolgend stellen wir dir alle neuen Smartphones vor, damit du sehen kannst, wie sie im Vergleich abschneiden, obwohl wir die Telefone selbst testen müssen, um ein endgültiges Urteil zu fällen.

Wir haben die Preise für diese Smartphones noch nicht, und wir brauchen sie, um ihr Potenzial vollständig zu bewerten - es sind jedoch Redmi-Geräte, und als solche erwarten wir nicht, dass sie viel kosten werden.

Den Spezifikationen nach zu urteilen, könnten einige dieser Geräte eine heiße Konkurrenz für das kürzlich vorgestellte Moto G10* und G30 sein, zwei neue Geräte von einem der größten Redmi-Konkurrenten, Motorola. Das Redmi Note 10 Pro scheint jedoch ein echter "Flaggschiff-Killer" zu sein, also fangen wir mit diesem Gerät an.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro

Xiaomi Redmi Note 10 Pro

(Image credit: Xiaomi / TechRadar)

Wenn es auf den Markt kommt, wird das Xiaomi Redmi Note 10 Pro sehr wahrscheinlich das günstigste Smartphone mit einer 108-MP-Hauptkamera sein - das ist richtig, ein Budget-Gerät hat einen super-hochauflösenden Sensor, der bisher hauptsächlich bei Premium-Geräten zu sehen war. Dazu gesellen sich ein 8-MP-Ultraweitwinkel-, ein 5-MP-Telemakro-, ein 2-MP-Tiefenerkennungs- und ein 16-MP-Frontsensor.

Das Gerät verfügt über ein 6,67-Zoll-FHD+-AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz, was für das Gerät eher Premium-Spezifikationen sind - es hat einen "Punch-Loch"-Ausschnitt für die Selfie-Kamera in der oberen Mitte des Displays. 

Es gibt einen USB-C-Anschluss und eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse am Telefon sowie einen seitlich angebrachten Fingerabdrucksensor. Auf Bildern erscheint diese Funktion ziemlich weit unten an der Seite, aber wir werden das Smartphone testen müssen, um zu sehen, ob es zu tief ist oder genau richtig.

Die Stromversorgung erfolgt über einen 5.020 mAh-Akku, der für ein solches Handy recht groß ist, und eine flotte 33-Watt-Schnellladefunktion, die das Gerät schnell wieder auflädt. Anders als bei den meisten günstigen Handys, ist ein Schnellladeblock, der diese Geschwindigkeit erreicht, im Lieferumfang enthalten.

In Bezug auf die Spezifikationen gibt es einen Snapdragon 732G Chipsatz, der ein Mittelklasse-Prozessor ist, der nur 4G-Konnektivität unterstützt. Es kommt gepaart mit entweder 6GB oder 8GB RAM und 64GB oder 128GB Speicher.

Xiaomi Redmi Note 10S

Xiaomi Redmi Note 10S

(Image credit: Xiaomi / TechRadar)

Ist dies das Low-End-Mitglied der Redmi Note 10-Reihe? Äh - wir können es dir nicht ganz sagen. In mancher Hinsicht ist es besser und in anderer Hinsicht schlechter als das Note 10 5G, und dem Note 10 sehr ähnlich.

Das Smartphone hat ein 6,43-Zoll-FHD+-Display mit einer Bildwiederholrate von 60 Hz - wie das Pro hat es einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss, einen USB-C-Anschluss und einen seitlich angebrachten Fingerabdrucksensor. Es ist neben dem Note 10 das kleinste Gerät der Reihe, daher ist es wahrscheinlich das beste für Leute, die ein Einhand-Erlebnis mögen.

Es gibt keine 108-MP-Hauptkamera, sondern eine 64-MP-Kamera, zu der sich ein 8-MP-Ultraweitwinkel-, ein 2-MP-Tiefenerkennungs- und ein 2-MP-Makro-Objektiv gesellen, sowie eine 13-MP-Selfie-Kamera auf der Vorderseite.

Der Chipsatz ist ein MediaTek Helio G95, ein Mittelklasse-Prozessor, der ziemlich gut funktionierte, als wir ihn im Realme 7* getestet haben, und er wird von 6 GB oder 8 GB RAM und 64 GB oder 128 GB Speicher unterstützt. 

Die Ladegeschwindigkeit liegt hier bei 33W und der Akku hat eine Kapazität von 5.000mAh. Dank des kleineren Bildschirms, aber ähnlicher Akkugröße, könnte das Note 10S in der Lage sein, sein Pro-Geschwisterchen in der Akkulaufzeit zu übertreffen - abhängig davon, wie energieeffizient der MediaTek-Chip ist.

Xiaomi Redmi Note 10 5G

Xiaomi Redmi Note 10 5G

(Image credit: Xiaomi / TechRadar)

Es gibt keine Punkte für das Erraten, was das Verkaufsargument des Redmi Note 10 5G ist - es ist das einzige Mitglied der Reihe, das mit 5G-Kompatibilität kommt, also wenn du dich mit dem Next-Gen-Datennetzwerk verbinden willst, ist es deine einzige Wahl.

Dies ist dem MediaTek Dimensity 700 Chipsatz zu verdanken, der mit 4 GB oder 6 GB RAM und 64 GB oder 128 GB Speicher gepaart ist. 

Eine Sache, die das Note 10 5G gegenüber dem Note 10S hat, ist sein Bildschirm - es ist ein größeres 6,5-Zoll-Display mit der gleichen FHD+-Auflösung, aber einer flotteren 90Hz-Bildwiederholrate, was dazu führen sollte, dass Bewegungen flüssiger aussehen.

Und, Stichwort Kameras? Es gibt eine 48-MP-Hauptkamera, einen 2-MP-Makro-Sensor und einen 2-MP-Tiefensensor - leider keine Ultra-Wides für dich. Außerdem gibt es eine 8-MP-Frontkamera.

Der Akku ist, wie beim Note 10S, 5.000 mAh groß, unterstützt aber nur 18 W Ladeleistung. Kurioserweise liegt der Verpackung ein 22,5-W-Ladegerät bei. Nach den technischen Daten zu urteilen, handelt es sich um ein eher günstiges Smartphone, das als solches den Titel " günstigstes 5G-Handy" tragen könnte.

Xiaomi Redmi Note 10

Redmi Note 10 series

(Image credit: Xiaomi)

Neben dem Redmi Note 10S gibt es eine weitere, wahrscheinlich günstigere, Variante: Das Note 10. Diese sind sich nicht nur was den Namen betrifft ähnlich, sondern auch bezüglich der Abmessungen und beide haben das selbe 6,43 Zoll große Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln und einer Aktualisierungsrate von 60 Hz.

Die Selfiekamera sitzt, wie auch beim Note 10S, in einem Punch-Hole mittig oben im Display, mit einer Blende von f/2.45 und 13 MP. Auch das Kamera-Setup ist mit Ausnahme der Hauptkameras (beim Note 10 sind es 48 MP, beim Note 10S 64 MP) identisch. Hier bekommst du ein Ultraweitwinkel-Objektiv mit 8 MP und einer Blende von f/2.2, eine Makrokamera sowie einen Tiefensensor mit jeweils 2 MP.

Es gibt Gorilla Glass 3 auf der Vorderseite, eine Zertifizierung nach IP 53 und einen seitlichen Fingerabdruckscanner, außerdem eine KI-gestützte Gesichtserkennung.

Ein 5.000 mAh starker Akku sorgt für ausdauernde Unterstützung bei all deinen Anforderungen.

Unter der Haube hat das Redmi Note 10 einen Qualcomm Snapdragon 678. Dieser ist der Mittelklasse zugehörig und wurde im Dezember 2020 vorgestellt.

Was den Speicher betrifft, so kannst du zwischen 4 GB RAM und 6 GB RAM wählen. Ersteres kann mit 64 GB oder 128 GB gepaart werden, letzteres kommt mit 128 GB.