Skip to main content

Warum Sony nun doch Crossplay in mehr PS4- und PS5-Spielen will

fortnite

Sony will die Anzahl der PS4- und PS5-Spiele mit Crossplay erhöhen, so PlayStation-Chef Jim Ryan.

Im Gespräch mit der Nachrichtenseite Axios sagte Ryan: "Wir unterstützen und fördern Crossplay". Er ging dann auf die PlayStation-Titel ein, die derzeit Crossplay bieten, wie Fortnite, Call of Duty und Minecraft, und sagte der Publikation, dass "diese Zahl weiter wachsen wird".

Das ist ein kleiner Stimmungswandel von Sony, die notorisch hinterherhinken, wenn es um Crossplay geht, eine Funktion, die es Spielern erlaubt, Spiele mit denen auf anderen Plattformen wie Xbox und PC zu spielen. 

Erst 2018 begann Sony die Zügel bei Crossplay-Features in PlayStation-Titeln zu lockern und erlaubte es Fortnite-Spielern auf der PS4, endlich mit Xbox-, Switch- und PC-Spielern zu spielen - ein Feature, das Microsoft und Nintendo schon lange zuvor implementiert hatten. Der Prozess zwischen Epic Games und Apple zeigte jedoch, dass dieses Feature seinen Preis hatte (via Axios), da Sony Crossplay nur im Austausch gegen einen Anteil an den Einnahmen von Spielern auf anderen Plattformen erlaubte.

Seitdem hat Sony Crossplay zwischen Spielen wie Dead by Daylight, Outriders und Rocket League erlaubt und Overwatch soll noch in diesem Jahr Crossplay bekommen. 

Zusammen spielen

Overwatch

(Image credit: Blizzard)

Während Ryans Kommentare zu Crossplay darauf hindeuten, dass wir in Zukunft mehr PlayStation-Spiele mit diesem Feature sehen werden - und dass Sony vielleicht endlich seine veraltete Einstellung zu Crossplay überdenkt - sieht es noch nicht so aus, als hätte das Unternehmen seinen Ansatz komplett geändert.

Erst letzten Monat hat Randy Pitchford von Gearbox getwittert, dass Crossplay in Borderlands 3 kommen wird - aber dass die Unterstützung für PlayStation-Konsolen für die Zertifizierung entfernt werden musste. Ein Grund für die Entfernung des Crossplays wurde nicht genannt, allerdings sagte Ryan gegenüber Axios, dass Sonys "Richtlinien über alle Publisher hinweg konsistent sind".

Während wir also hoffen, dass Sony Crossplay-Unterstützung in mehr PS4- und PS5-Spielen zulässt, damit wir mit unseren Freunden spielen können, egal auf welcher Plattform sie sich befinden, sieht es so aus, als würde das Unternehmen dies in seinem eigenen Tempo tun.