Skip to main content

Thor: Love and Thunder – Besetzung, Erscheinungsdatum, Handlung und was wir bisher wissen

Thor Love and Thunder
(Image credit: Marvel Studios)

Thor hat einen langen Weg hinter sich, seit er im ersten Film unter der Regie von Kenneth Branagh im Jahr 2011 auf die Erde verbannt wurde. Als eines der Gründungsmitglieder der Avengers erlebte der Gott des Donners eine komödiantische Neuerfindung in dem brillanten Sci-Fi-Action-Abenteuer Thor: Tag der Entscheidung – ein Film, der nach wie vor zu den besten des Marvel Cinematic Universe gehört.

Deshalb freuen wir uns auf den Nachfolger Thor: Love and Thunder, seit er auf der San Diego Comic-Con 2019 angekündigt wurde.

Chris Hemsworth spielt den hammerschwingenden nordischen Gott zum achten Mal auf der großen Leinwand, während Tag der Entscheidung-Regisseur Taika Waititi wieder hinter der Kamera steht. Aber die größte Neuigkeit über den vierten Solo-Thor-Film ist, dass Natalie Portman als Dr. Jane Foster, die Physikerin, die sich in den ersten beiden Filmen mit Thor verbündet hat, zurückkehrt. Dieses Mal wird Foster jedoch ihre eigenen gottähnlichen Kräfte erlangen, in einer Geschichte, die von Jason Aarons The Mighty Thor inspiriert ist.

Und mit dem ehemaligen Batman Christian Bale, der in Thor: Love and Thunder den Bösewicht Gorr, den Götterschlächter, spielt sowie einen Gastauftritt der Guardians of the Galaxy, gibt es noch viele weitere Gründe, warum dies einer der am sehnlichsten erwarteten Filme des MCU ist.

Hier ist alles, was du über Thor: Love and Thunder wissen musst, bevor er am 5. Mai 2022 in die deutschen Kinos kommt.

Thor: Love and Thunder – Erscheinungsdatum: Mai 2022

Der deutsche Kinostart von Thor: Love and Thunder ist der 5. Mai 2022. Ursprünglich war er für den 5. November 2021 angesetzt, aber wie so viele Kinostarts wurde er durch die Corona-Pandemie nach hinten geschoben.

Die Dreharbeiten in Australien endeten im Juni 2021 (wie der Tweet unten verrät) und Waititi geht nun in die traditionell langwierige Post-Produktion.

See more

Thor: Love and Thunder – Besetzung

Thor: Tag der Entscheidung

(Image credit: Marvel Studios/Disney)
  • Chris Hemsworth als Thor
  • Tessa Thompson als Walküre
  • Natalie Portman als Dr. Jane Foster/Thor
  • Christian Bale als Gorr der Götterschlächter
  • Jaime Alexander als Sif
  • Taika Waititi als Korg
  • Russell Crowe als Zeus
  • Chris Pratt als Star-Lord
  • Dave Bautista als Drax
  • Karen Gillan als Nebula
  • Pom Klementieff als Mantis
  • Sean Gunn als Kraglin
  • Matt Damon als Schauspieler Loki
  • Luke Hemsworth als Schauspieler Thor
  • Sam Neill als Schauspieler Odin

Es ist wenig überraschend, dass Chris Hemsworth als Gott des Donners zurückkehrt. Einige seiner neuen asgardischen Freunde werden sich Odinson in Thor: Love and Thunder anschließen. Tessa Thompson kehrt in ihrer Rolle als Walküre zurück, während Waititi selbst wieder in seinen Motion-Capture-Anzug klettert, um den Möchtegern-Revolutionär Korg zu spielen.

Aus dem Thor-Katalog kehrt Jaimie Alexander als asgardische Kriegerin Sif zurück (sie war abwesend, als ihre Kumpels in Thor: Tag der Entscheidung ausgeschaltet wurden), zusammen mit Natalie Portman als Dr. Jane Foster.

Nach ihrem Auftritt im ersten Thor-Film und der enttäuschenden Fortsetzung Thor: The Dark Kingdom von 2013 war Portman in Thor: Tag der Entscheidung nicht zu sehen, da Thor den Großteil des Films auf der außerirdischen Welt Sakaar verbrachte. In Thor: Love and Thunder wird sie jedoch mit einer gründlich aufgepeppten Rolle zurückkehren, in der sie Thors magischen Hammer Mjölnir schwingt und den Mantel der Donnergöttin anlegt.

Ein Thor-Stammgast, der anscheinend nicht zurückkehren wird, um Unheil zu stiften, ist der Thors Adoptivbruder Loki, der jetzt Gegenstand einer eigenen TV-Serie auf Disney Plus ist. "Wir haben so viel wie möglich über diese beiden Brüder erforscht. Wir haben darüber gesprochen, dass die Thor-Filme eine Familiensaga sind und dass der Gegensatz zwischen Thor und Loki, die Dualität und der Antagonismus, ein Buch ist, das vielleicht vorerst geschlossen bleiben sollte", erklärte Star Tom Hiddleston.

An anderer Stelle im MCU werden die Guardians of the Galaxy einen Auftritt in Thor: Love and Thunder haben – noch vor der Veröffentlichung ihres eigenen dritten Films im Jahr 2023

Chris Pratt (Star-Lord), Dave Bautista (Drax der Zerstörer), Karen Gillan (Nebula), Pom Klementieff (Mantis) und Sean Gunn (Kraglin) sind Berichten zufolge im vierten Thor-Film wieder mit von der Partie. Wir gehen auch stark davon aus, dass Rocket und Groot ebenfalls wieder mit dabei sind.

Ex-Batman Christian Bale, der aus einem anderen Superhelden-Universum kommt, ist der jüngste Schauspieler, der sowohl in DC- als auch in Marvel-Figuren zu sehen ist, denn er übernimmt in Thor: Love and Thunder die Rolle des Bösewichts Gorr, dem Gottschlächter. Gorr erlangt durch eine Reihe von unglücklichen Ereignissen göttliche Kräfte und macht es sich zur Aufgabe, das Universum von Göttern zu befreien, wo immer er sie findet. Es wird interessant sein zu sehen, wie dieser Charakter auf der Leinwand aussehen wird, vor allem wenn man bedenkt, dass Bale es liebt, sich für seine Rollen zu verwandeln. 

Russell Crowe (der Supermans Vater Jor-El, in Man of Steel spielte) tritt ebenfalls dem exklusiven DC/Marvel-Club bei. Der Schauspieler hat (laut einem Bericht in Entertainment Weekly) verraten, dass er Zeus im neuen Film spielen wird. Zum ersten Mal werden griechische und nordische Mythologie im MCU Seite an Seite existieren.

Außerdem wird es Cameos für Luke Hemsworth, Matt Damon und Sam Neill geben, die als Thor, Loki und Odin in einem Theaterstück, das die Geschichte von Asgard erzählt, zurückkehren. Durchgesickerte Set-Fotos deuten auch darauf hin, dass ein großer Hollywood-Star Thors und Lokis Schwester Hela spielen wird. Wir werden ihren Namen hier allerdings nicht nennen, um die Überraschung nicht zu verderben.

Thor: Love and Thunder – Trailer noch dieses Jahr?

Es gibt noch keinen Trailer zu Thor: Love and Thunder und wir rechnen frühestens im Sommer 2021 mit einem. Möglicherweise bekommen wir bei der Comic-Con@Home einen zu sehen.

Thor: Love and Thunder Handlung – Was wir über die Story des Films wissen

Das Cover von The Mighty Thor 1 aus dem Jahr 2015, erschienen bei Marvel Comics. 

Das Cover von The Mighty Thor 1 aus dem Jahr 2015, erschienen bei Marvel Comics.  (Image credit: Marvel)

Wir gehen davon aus, dass Thor: Love and Thunder an die Art und Weise anknüpft, wie wir den Gott des Donners am Ende von Avengers: Endgame gesehen haben – übergewichtig und mit den Guardians of the Galaxy anbandelnd. Dieser Film wird vor Guardians of the Galaxy Vol. 3 (der 2023 kommen soll) erscheinen. Daher erwarten wir, dass dieser Handlungspunkt hier aufgegriffen wird. Walküre wurde als Herrscherin von New Asgard, einem Dorf am Meer auf der Erde, zurückgelassen. Es wird also auch interessant sein zu sehen, wie sich ihre Geschichten wieder verbinden. 

Love and Thunder wird von den Thor-Comics von Marvel-Starautor Jason Aaron inspiriert sein. In diesem Comic verliert der Odinson die Fähigkeit, Mjölnir zu heben, woraufhin Dr. Jane Foster den Mantel von Thor übernimmt, während sie gleichzeitig in ihrem menschlichen Dasein gegen den Krebs kämpft. 

"Als wir Ragnarok drehten, las ich eine Storyline von Jason Aaron, The Mighty Thor. Und für diejenigen von euch, die diese Storyline kennen, sie ist unglaublich, sie ist voller Emotionen, Liebe und Donner und sie führt zum ersten Mal einen weiblichen Thor ein. Also gibt es für uns nur eine Person, die diese Rolle spielen könnte. Nur eine", sagte Regisseur/Co-Regisseur Taika Waititi auf der Bühne der San Diego Comic Con 2020.

Natalie Portman wurde während des Events auf der Bühne vorgestellt, mit Mjölnir in der Hand und bestätigte, dass sie zurück ist, um den Charakter zu spielen.

So wie Thor: Tag der Entscheidung nur oberflächlich auf die Planet Hulk-Storyline aus Marvels Comics Bezug nahm, wären wir überrascht, wenn der vierte Thor-Film eine wortwörtliche Adaption dieser Serie wäre. Stattdessen erwarten wir, dass ein paar Elemente aus den Comics übernommen werden, die Handlung aber größtenteils originär sein wird. 

Waititi hat den Film zuvor als "so überdurchschnittlich auf die allerbeste Weise" beschrieben, nachdem er vier oder fünf Entwürfe geschrieben hat. "Es lässt Ragnarok wie einen wirklich gewöhnlichen, sehr sicheren Film erscheinen... dieser neue Film fühlt sich an, als hätten wir einen Haufen 10-Jähriger gefragt, was in einem Film sein sollte und einfach zu allem Ja gesagt", so Waititi.

Der Korg-Darsteller deutete auch an, dass die übergewichtigen Thor-Figuren bereits fertig sind, was vielleicht erklärt, warum Hemsworth auf all den Fotos, die vom Set durchgesickert sind, wieder in Bestform ist.

Mehr Thor ist definitiv sinnvoll

Es ist merkwürdig, dass Thor als einzige Solo-Serie im MCU bisher vier Filme bekommen hat, aber Thor: Tag der Entscheidung war eine Art Soft-Reboot für den Charakter. Waititi ließ die faden Götter und Prophezeiungen hinter sich und machte eine schräge Sci-Fi-Komödie mit etwas von der DNA seiner anderen, früheren Filme. Die Rückkehr von Natalie Portman hat außerdem viel Potenzial, uns neue Seiten des MCU zu zeigen.

Es ist kein Wunder, dass Waititi nach Thor: Love and Thunder für die Regie eines Star Wars Films vorgesehen ist. Er macht einfach großartige und lustige Filme.