Skip to main content

Microsoft gibt Klarheit über Gamescom-Präsenz in 2022

Xbox Game Pass
(Image credit: Microsoft)

In der Vergangenheit haben wir bereits von der Abwesenheit von zwei Dritteln der 'Big Three' auf der Gamescom 2022 berichtet.

Namentlich gaben demnach sowohl Nintendo (opens in new tab), als auch Sony bekannt, dass sie der Messe in Deutschland dieses Jahr fernbleiben werden. Im Fall von Nintendo will man sich dabei stattdessen auf kleinere Events und ein spezifischeres Line-Up für den jeweiligen Event-Typus spezifizieren. 

Sony hingegen gab noch keinen genaueren Plan an, hat aber zumindest bereits entlang der letzten Tage und Wochen einen Vorgeschmack auf die 2. Jahreshälfte gegeben. Neben dem Remake zum großartigen Erstling von The Last of Us (opens in new tab) erwartet uns gegen Jahresende nun auch noch God of War Ragnarök (opens in new tab), in welchem wir einmal mehr die nordische Götterwelt mit dem Protagonistengespann aus Kriegsgott Kratos und Sohn Atreus unsicher machen.

Infolge der Absagen zur Gamescom entwickelte sich aber allmählich ein letzter, altbekannter Vertreter zum Hoffnungsträger für die Messe. Und seit heute wissen wir auch, wie es um den Status von Microsoft und demzufolge Xbox, Bethesda und Co. bei einer der größten Videospiele-Messen der Welt steht - und soviel vorweg: Wir dürfen aufatmen. 

Die Grafik zeigt anschauliche die kommenden Neuerscheinungen im Xbox Game Pass und darüber hinaus für die Microsoft-Konsolen und den PC

(Image credit: @Klobrille via Twitter)

'The Heart of Gaming' schlägt grün 

Wie die Games Wirtschaft (opens in new tab) berichtet hat, bestätigte Xbox Deutschland mittels Tweet (opens in new tab)die Teilnahme auf der Gamescom 2022. Infolgedessen freue man sich darauf, die Spielerschaft wieder in den Hallen begrüßen zu dürfen und gemeinsam über kommende Neuerscheinungen zu diskutieren und tiefere Einblicke zu gewähren. 

Leider müssen wir an dieser Stelle allerdings gleich einmal etwas Wind aus den Segeln nehmen: Denn obwohl man sich auf Neuerscheinungen konzentriert, ist das Vorhandensein von Anspielstationen zu Top-Titeln wie Redfall oder Starfield leider eher unwahrscheinlich.

Ungeachtet dessen hat Xbox jedoch noch einige Asse in der Hinterhand, wie sie bereits entlang der Präsentation beim Summer Game Fest (opens in new tab) unter Beweis stellten. 

See more

Nebst hierzu dürfen wir uns jedoch auch auf unterhaltsame Inhalte von Partner Bethesda freuen, die beispielsweise nahe der Messe mit einer "Elder Scrolls Taverne" aufwarten und zu geselligen Stunden mit alten und neuen Freunden laden. 

Ebenso ist das Erscheinen von Drittherstellern und die Vorstellung sowie das Anspielen derer Titel äußerst plausibel. In der Vergangenheit waren hier beispielsweise Konami, Koch Media, Ubisoft oder 2K Stammgäste. Ob sich deren Auftritte auch bei der ersten Präsenzveranstaltung nach der Pause wiederholen, bleibt allerdings noch bis zum August abzuwarten. 

Fest steht zumindest, dass durch diese Zusage die Gamescom wieder deutlich an Mehrwert gewonnen hat - und das hat die Veranstaltung derzeit auch bitter nötig. 

Denn die Kombination aus gestiegenen Preisen und hoher Absagequote sorgte dafür, dass die deutsche Messe in jüngster Vergangenheit vermehrt mit Kritik der Fans zu kämpfen hatte. Hoffen wir also, dass dies den Beginn des großen Wiederaufschwungs der Gamescom im Jahre 2022 darstellen wird...

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.