Skip to main content

iPhone 13: Launch wahrscheinlich virtuell, aber schlechte Nachrichten für iPhone-Fans

Apples CEO Tim Cook während eines Apple-Events
Apples CEO Tim Cook während eines Apple-Events (Image credit: Apple)

Das iPhone 13 wird voraussichtlich später im Jahr 2021 präsentiert, und ein neuer Bericht legt nahe, dass das Unternehmen aufgrund der Covid-19-Pandemie kein physisches Event für die Markteinführung veranstalten wird.

Das mag für viele keine große Überraschung sein, aber mit der Aufhebung der weltweiten Lockdowns wurde vermutet, dass Apple ein physisches Event für seine nächste große Markteinführung, die wir für Anfang September erwarten, veranstalten könnte.

Dieser neue Bericht kommt von Bloombergs Mark Gurman in seinem Power On Newsletter. Er schreibt: "Wenn alle Apple-Mitarbeiter wie ursprünglich geplant wieder im Büro sind und es nur wenige Infektionsfälle gibt, wäre es plausibel, dass Apple sich auf sein erstes persönliches Produktevent seit 2019 vorbereitet."

Gurman fährt fort: "Stattdessen erwarten wir ein weiteres Promo-Video auf Apples Website und YouTube, sowie einen Fokus auf den Online-Verkauf."

Gurman hat oft Quellen mit engen Verbindungen zu Apple, aber dies könnte nur auf den jüngsten Ankündigungen des Unternehmens beruhen. 

Anfang Juli sagte das Unternehmen, dass die Mitarbeiter frühestens im Oktober wieder ins Büro zurückkehren werden. Wenn das passiert, wird Apple von seinen Angestellten erwarten, dass sie mindestens drei Tage in der Woche vor Ort arbeiten.

Die jüngsten Leaks und Gerüchte deuten darauf hin, dass Apple das iPhone 13 Anfang September vorstellen wird, und wir glauben derzeit, dass der 14. September das wahrscheinlichste Datum für die Enthüllung der neuen Modelle wäre.


Analyse: Was bedeutet das für das iPhone 13?

iPhone 12 Pro Max

Apple's iPhone 12 Pro Max (Image credit: Future)
Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Es ist unwahrscheinlich, dass du einen großen Unterschied zwischen der Vorstellung des iPhone 12 und der des iPhone 13 bemerken wirst. Apple hat bereits einige virtuelle Pressekonferenzen abgehalten, also wird es wahrscheinlich eine ähnliche Vorgehensweise sein.

Wenn du dich darauf freust, dabei zu sein, kannst du davon ausgehen, dass die Präsentation wesentlich schneller abläuft als bei den physischen Enthüllungen, da das Unternehmen schnelle Videos zusammengeschnitten hat, anstatt der eher zurückhaltenden Enthüllungen auf der Bühne.

Es gibt allerdings auch eine schlechte Nachricht. Der Online-Charakter der Präsentation bedeutet, dass du wahrscheinlich noch etwas länger auf die ersten Eindrücke des iPhone 13 warten musst. Ohne die Anwesenheit von Pressevertretern wie TechRadar bei diesen Events, wird es wahrscheinlich etwas länger dauern, bis man die ersten Erfahrungsberichte zu den kommenden iPhone Produkten erhält.

Apple wird die Testgeräte zu einem späteren Zeitpunkt an die Presse weitergeben, aber wenn das Unternehmen ein physisches Event veranstaltet, wird die Technologie den Anwesenden sofort vorgeführt, so dass du schon direkt nach dem Event lesen kannst, wie das Gerät aussieht.

Via 9To5Mac