Skip to main content

iPhone 12 und iPhone 11 im Vergleich - welches Apple-Smartphone ist die richtige Wahl für dich?

Im Vergleich: iPhone 12 und iPhone 11
(Image credit: Apple)

Die iPhone 12 Serie wurde als Beginn einer neuen Ära für Apples berühmte Smartphone-Familie angekündigt. Aber ist es wirklich ein solcher Sprung nach vorne?

Die Frage lässt sich vielleicht am besten beantworten, wenn man das iPhone 12 in einem direkten Vergleich gegen das iPhone 11 antreten lässt. Nicht nur, dass das eine direkt auf das andere folgt, sondern sie gelten auch als eines der meistverkauften Apple-Smartphones ihrer jeweiligen Jahre.

Nimmt man die Tatsache hinzu, dass Apple das iPhone 11 immer noch als neu verkauft, wird dieser Vergleich umso relevanter. Im Folgenden möchten wir dir alles erklären, was wir während unserer Tests über diese beiden Smartphones erfahren haben, damit du eine Entscheidung treffen kannst, die anhand deiner Bedürfnisse, deines Budgets und deiner Wünsche die beste für dich ist.

iPhone 12 und iPhone 11 im Vergleich: Preis und Verfügbarkeit

Das iPhone 12 ist seit dem 23. Oktober 2020 verfügbar. Die Preise beginnen bei 876 €  für das 64 GB Modell, steigen auf 925 € für 128 GB und finden ihren Höhepunkt bei 1.042 € für das Modell mit 256 GB.

Der Vorgänger, das iPhone 11, kam am 20. September 2019 auf den Markt. Bei der Markteinführung begannen die Preise bei 799 € für 64 GB und stiegen auf 849 € für 12 GB und 969 € für 256 GB.

Allerdings sind wir jetzt ein Jahr weiter. Wie oben erwähnt, ist das iPhone 11 immer noch in allen drei Speicherkapazitäten als Neuware erhältlich, aber die Preise sind deutlich niedriger als zuvor.

Du kannst das 64 GB Modell derzeit für 679 € kaufen und das 128 GB Modell für 729 €. Bei dem Modell mit 256 GB musst du aktuell mit 849 € rechnen.

Damit hat das iPhone 12 eine ziemliche Aufgabe. Kann es den Mehraufwand von 197 € gegenüber dem immer noch relevanten Vorgänger rechtfertigen?

iPhone 12 und iPhone 11 im Vergleich: Design

Als das iPhone 11 auf der Bildfläche erschien, waren wir nicht sonderlich begeistert von seinem Design. Wir hatten das Gefühl, dass wir alles schon einmal gesehen hatten - zumindest das meiste davon beim iPhone XR aus dem Vorjahr.

Das iPhone 11 folgte im Wesentlichen der gleichen Vorlage, wenn auch mit ein paar Unterschieden. Es ist in den attraktiven neuen Farben Mintgrün, Lila und helleren Gelbtönen erhältlich, die sich zu den Varianten Product (RED), Schwarz und Weiß gesellen. Die Rückseite des Telefons ist etwas sauberer als zuvor, aber mit einer ziemlich aufdringlichen neuen Kameraanordnung, die auch beim iPhone 12 erscheint.

Das iPhone 11 ist ein Premium-Smartphone, das sich hochwertig anfühlt, mit der gleichen Balance aus Glasoberflächen und Aluminiumgehäuse wie sein neueres Geschwistermodell. Aber es ist mit 150,9 x 75,7 x 8,3 mm und 194 g ein klobiges Gerät - jedenfalls im Vergleich zum iPhone 12, das nur 146,7 x 71,5 x 7,4 mm misst und 164 g wiegt.

Bild 1 von 2

iPhone 12

Das iPhone 12 (Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 2

iPhone 11 review

Das iPhone 11 (Image credit: TechRadar)

Damit du dich nicht von Zahlen blenden lässt: Das iPhone 12 ist in jeder Hinsicht kleiner als das iPhone 11. Es ist 4 mm kürzer, 4 mm schmaler, fast einen Millimeter dünner und satte 30 g leichter.

Das liegt vor allem an Apples knackigem neuen Design für das iPhone 12. Es erinnert eher an das iPhone 4 und 5, mit seinem flachen, kantigen Industrie-Look. Allerdings sind die Abstände noch knapper, und der Bildschirm reicht näher an die Ränder heran.

Es büßt den attraktiven dunkelgrünen Farbton der iPhone 11 Reihe sowie die weniger ansprechenden Gelb- und Violetttöne ein, dafür gibt es einen ansprechenden intensiven Blauton und ein etwas weniger attraktives Hellgrün, außerdem ist es in den üblichen Varianten Schwarz, Weiß und Rot erhältlich.

Um auf das Thema Verarbeitungsqualität zurückzukommen, das iPhone 12 erhält einen neuen nanokristallinen Ceramic Shield Bildschirm, der viermal widerstandsfähiger ist als bisher. Während beide Geräte nach IP68 zertifiziert sind, kann das iPhone 12 für 30 Minuten in 6 Meter tiefes Wasser getaucht werden, während das iPhone 11 nur 2 Meter aushält.

Aus einer bestimmten Perspektive liegt das iPhone 11 dank der abgerundeten Kanten besser in der Hand. Aber wir bevorzugen den Look und die kompakte Natur des iPhone 12 insgesamt.

iPhone 12 und iPhone 11 im Vergleich: Display

Bild 1 von 2

iPhone 12

iPhone 12 (Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 2

iPhone 11

iPhone 11 (Image credit: Future)

Wenn das frische Design des iPhone 12 die Release-Lücke zwischen ihm und dem iPhone 11 länger als 11 Monate erscheinen lässt, warte nur, bis du die Displays betrachtest.

Während beide 6,1 Zoll messen und unter typischen Bedingungen eine Helligkeit von etwa 600 nits erreichen, enden die Ähnlichkeiten dort.

Es gibt signifikante Unterschiede in der Bildschirmtechnologie. Während das iPhone 11 auf IPS-LCD-Technologie setzt, macht das iPhone 12 den Sprung zu OLED. Das Ergebnis sind lebendigere Farben, tiefere Schwarztöne und ein deutlich höherer Kontrast beim neueren Telefon. Das ist wirklich kein Vergleich.

Seinen Display-Vorteil spielt das iPhone 12 mit einer deutlich schärferen Auflösung aus. Während das iPhone 11 nur 828 x 1.792 für magere 326 ppi schafft, kommt das iPhone 12 auf 1.170 x 2.532 für 460 ppi.

Beide Modelle haben eine Bildwiederholrate von 60 Hz. Aber das ist beim iPhone 12 viel enttäuschender, das zu einer Zeit veröffentlicht wurde, in der 90Hz und 120Hz Bildschirme die Norm in der Android-Welt sind.

iPhone 12 und iPhone 11 im Vergleich: Kamera

iPhone 12

iPhone 12 (Image credit: TechRadar)

In Sachen Hardware ist das Kameraangebot in beiden Geräten ähnlich. Und das nicht nur aus optischer Sicht.

Sowohl das iPhone 12 als auch das iPhone 11 verfügen über zwei 12-Megapixel-Kameras - eine Weitwinkel- und eine Ultraweitwinkelkamera - mit gleich großen Bildsensoren. Der einzige große Unterschied besteht darin, dass der Weitwinkel-Sensor des iPhone 12 eine schnellere f/1.6-Blende hat, was natürlich bei Aufnahmen mit wenig Licht hilft.

Das soll nicht heißen, dass die Kamera des iPhone 12 keine besseren Ergebnisse erzielt. Das tut sie - aber der Unterschied ist nicht gravierend, und die Verbesserungen sind größtenteils ein Ergebnis von Apples optimierter Bildverarbeitung und dem leistungsfähigeren A14 Bionic Chip.

Das bringt neue Funktionen wie Smart HDR 3 mit sich, das den Dynamikbereich besser als bisher handhabt. Szenen mit hellem Himmel wirken mit dem iPhone 12 deutlich ausgewogener.

Bei anderen Aufnahmen am Tag wirst du kaum einen Unterschied feststellen können. Aber wie wir bereits gesagt haben, sind die wichtigsten Verbesserungen bei schlechten Lichtverhältnissen und Nachtaufnahmen zu sehen. Wir haben festgestellt, dass das iPhone 12 bei schwierigeren Bedingungen hellere Aufnahmen mit mehr Details macht.

Der Nachtmodus ist beim iPhone 12 generell flexibler, da du ihn bei allen drei Kameras (inklusive der 12-Megapixel-Selfie-Kamera) einsetzen kannst.

Auch die Videowiedergabe wurde beim iPhone 12 überarbeitet: Dolby Vision rendert Szenen jetzt viel ausgewogener und mit mehr Dynamikumfang. Allerdings ist es auf dem iPhone 12 auf 4K/30fps beschränkt.

iPhone 12 und iPhone 11 im Vergleich: Spezifikationen und Leistung

iPhone 11 Testbericht

iPhone 11 (Image credit: TechRadar)

Apple verbessert seine Smartphone-Leistung jedes Jahr mit einer ordentlichen Marge, daher ist es keine Überraschung, dass der A14 Bionic des iPhone 12 den A13 Bionic des iPhone 11 locker übertrifft. Laut Benchmarks und Apples eigenen Schätzungen ist die CPU etwa 20 % schneller, während die GPU etwa 10 % leistungsfähiger ist.

Der A14 enthält außerdem eine 16-Kern-Neural-Engine, die die KI-Leistung im Vergleich zum A13 um 80 % steigert.

Im allgemeinen Gebrauch wirst du jedoch kaum einen Unterschied bemerken. Beide Smartphones fühlen sich extrem schnell an, und kein modernes 3D-Spiel oder Multitasking-Session wird einen klaren Vorteil für das neuere Gerät hervorheben - abgesehen von den seltsamen Lichteffekten oder der optimierten 60fps-Framerate.

Der wahre Vorteil dieser Leistungssteigerung ist die erhöhte Zukunftssicherheit. Du könntest beide Apple Smartphones heute neu kaufen, aber das iPhone 12 genießt ein zusätzliches Jahr, in dem es sich schnell anfühlt, ganz zu schweigen vom laufenden Software-Support von Apple.

Es ist auch der leistungsfähigere A14, der viele der im vorigen Abschnitt beschriebenen Kameraverbesserungen ermöglicht. Heutzutage sind solche fotografischen Fortschritte eher ein Ergebnis von Rechenleistung und maschinellem Lernen als von Objektiv- und Sensor-Upgrades.

Beide Telefone laufen mit 4 GB RAM, was auch immer das bedeutet. Wir sagen "was auch immer das bedeutet", weil iOS bekanntlich sparsam mit seinem Speicherverbrauch ist, so dass eine solche Menge für alles, was du mit diesen Geräten machen willst, ausreichend ist. Ja, die Pro-Modelle haben 6 GB RAM, aber wir sind nicht davon überzeugt, dass sie etwas Sinnvolles ermöglichen.

Das iPhone 12 und das iPhone 11 kommen auch mit identischen Speicheroptionen: 64 GB, 128 GB und 256 GB. Wir hätten uns gewünscht, dass sich das iPhone 12 dem iPhone 12 Pro anschließt und 128 GB als neue Einstiegsoption einführt.

Ein weiterer Vorteil für das iPhone 12 ist die 5G-Konnektivität. Wenn du in einem Gebiet mit Next-Gen-Netzabdeckung lebst (zugegeben, das ist aktuell immer noch mit einem 6er im Lotto zu vergleichen...), dann wird nur das neuere iPhone in der Lage sein, es zu nutzen.

iPhone 12 und iPhone 11 im Vergleich: Akkulaufzeit

Bislang hat sich das iPhone 12 in jeder Kategorie einen Sieg gesichert, abgesehen vom Preis. Aber es gibt einen Bereich, in dem das ältere iPhone 11 zurückzuschlagen scheint: die Akkulaufzeit.

Mit einem 3.110 mAh Akku hat das iPhone 11 sicherlich mehr Leistung zur Verfügung als das iPhone 12 mit seiner 2.815 mAh Einheit. Du musst aber die zusätzliche Optimierung durch den effizienteren A14-Bionic-Chip einkalkulieren.

Apple gibt identische Akkulaufzeiten für Video (17 Stunden) und Musik (65 Stunden) an. Tatsächlich haben wir bei beiden Geräten eine ähnliche Ausdauer festgestellt.

Wir würden jedoch sagen, dass die Akkulaufzeit des iPhone 11 etwas besser ist. Mit seinem niedriger aufgelösten Display und dem Fehlen von stromfressendem 5G konnten wir vielleicht ein bisschen mehr Laufzeit aus dem älteren Gerät herauskitzeln.

Der Wechsel zwischen 4G- und 5G-Netzwerken schien dem iPhone 12 unserer Erfahrung nach ziemlich viel Saft zu entziehen, was zu einem leeren Akku nach 16 bis 18 Stunden führte. Hoffentlich wird sich das in zukünftigen Modellen verbessern, wenn das 5G-Modem besser integriert ist.

Während beide Modelle kabelloses Laden bieten, unterstützt nur das iPhone 12 Apples neue MagSafe-Methode. Stelle dir vor, dein Qi-Ladepad wäre kleiner und würde magnetisch an die Rückseite deines Smartphones geklippt. Dann füge ein Ökosystem von kompatiblen Hüllen und Geldbörsen hinzu - das ist MagSafe auf den Punkt gebracht. Es erfordert zusätzliche Ausgaben für das Zubehör, und es ist zu früh, um zu sagen, ob es ein vernachlässigtes Gimmick in der Art von 3D Touch werden wird.

Ein weiterer Mehraufwand wird ein reguläres Wandladegerät sein. Wenn du heute ein neues iPhone 12 oder iPhone 11 direkt bei Apple kaufst, würdest du keinen Ladestecker im Lieferumfang erhalten - nur ein USB-C-auf-Lightning-Kabel. Findest du jedoch ein neues iPhone 11 aus der Zeit vor dem iPhone 12-Rollout, dann bekommst du das klassische Ladegerät dazu.

iPhone 12 und iPhone 11 im Vergleich: Takeaway

Bild 1 von 2

iPhone 12

Das iPhone 12 in einer Vielzahl von Farben (Image credit: Future)
Bild 2 von 2

Apple 11 range

Das iPhone 11 in seiner Farbenvielfalt (Image credit: Apple)

Das iPhone 12 ist in jeder Hinsicht ein besseres Smartphone als das iPhone 11, abgesehen von der Akkulaufzeit.

Es ist schneller, kompakter, attraktiver und hat ein deutlich besseres Display. Die Kamera stellt nur eine bescheidene Weiterentwicklung dar, aber diese Fortschritte machen sich bei schwierigen Lichtverhältnissen bemerkbar.

Wie bereits erwähnt, könnte das iPhone 11 seinem Bruder in Sachen Akkulaufzeit den Rang ablaufen, was enttäuschend ist. Aber das liegt zum Teil an der Bereitstellung von 5G-Konnektivität im iPhone 12, die hoffentlich in den Jahren 2021 und 2022 zum Tragen kommen wird.

Sind diese Verbesserungen zusammen den Aufpreis von 190 € wert? Das musst du für dich selbst beantworten - aber eines ist sicher: Nach ein paar Jahren auf der Stelle treten, fühlt sich das iPhone 12 wie ein klarer Schritt nach vorne von Apple an.

Sichere dir dein iPhone 12 mit 64 GB in Grün für nur 842,67 €

Du hast dich für das iPhone 12 entschieden? Aktuell kannst du es bei Amazon zum günstigen Preis von 842,67 € kaufen.