Gerüchten zufolge wird PlayStation in dieser Woche drei große Ankündigungen machen

Sony State of Play logo
(Bildnachweis: Sony)

Es wird gemunkelt, dass Sony diese Woche seine Antwort auf den Xbox Game Pass ankündigen wird, aber laut Brancheninsider Greg Miller könnte es noch zwei weitere Enthüllungen geben. 

Schon seit Monaten wird spekuliert, dass Sony an einem neuen Abonnementdienst arbeitet. Die neuesten Berichte deuten darauf hin, dass der Game Pass-Konkurrent von PlayStation diese Woche bei einer überraschenden State of Play vorgestellt werden könnte. 

Greg Miller von Kinda Funny hat aber auch noch ein paar andere große Ankündigungen im Kopf, die Sony für diese Woche geplant haben könnte. 

See more

Miller geht nicht näher darauf ein, worum es sich handeln könnte, aber es ist wahrscheinlich, dass es sich bei einem der drei Gerüchte um Projekt Spartacus handelt. Und wir haben einige Ideen, was die anderen beiden sein könnten...

Projekt Spartacus

Es hat sich schon eine Weile angebahnt, und wir alle erwarten diese Woche einen eigenen State of Play für die Enthüllung von Project Spartacus. Jason Schreier von Bloomberg (Öffnet sich in einem neuen Tab) berichtet, dass die Ankündigung unmittelbar bevorsteht und seinen Quellen zufolge noch in dieser Woche erfolgen könnte. 

Der neue Dienst wird ein gestaffeltes Abonnementmodell einführen, ähnlich wie der Xbox Game Pass. GamesBeat (Öffnet sich in einem neuen Tab) behauptet, mehr Informationen zu haben, die besagen, dass Project Spartacus einen dreistufigen Plan mit unterschiedlichen Vorteilen einführen wird. 

Mit einem Preis von etwa 10€, 13€ und 16€ entspricht das Basisabonnement dem aktuellen PS Plus-Modell. Mit der mittleren Stufe erhältst du die monatlichen Gratisspiele und den Zugang zu einem Spielekatalog - wahrscheinlich die PS Now-Bibliothek. 

Mit dem Premium-Abo erhältst du diese beiden Funktionen und zusätzlich die Möglichkeit, Spiele zu streamen, was im Moment noch ein Vorteil von PS Now ist. Die Quelle sagt, dass auch eine Bibliothek mit klassischen Spielen auf dieser Stufe zugänglich ist. Ähnlich wie bei EA Play kann man auch bei der Premiumstufe neue Spiele für einen begrenzten Zeitraum testen.

PSVR2

Auch wenn wir nicht erwarten, dass wir diese Woche die eigentliche Hardware zu sehen bekommen, könnte Sony endlich bereit sein, Preise und ein Veröffentlichungsdatum für die PSVR2 (Öffnet sich in einem neuen Tab) zu nennen. 

Bereits im Februar wurde berichtet, dass die Eye-Tracking-Technologie noch nicht fertiggestellt ist. Ein YouTuber, der in der Vergangenheit schon viele PSVR2-Leaks veröffentlicht hat, sagt, dass das Gerät nicht im Jahr 2022 auf den Markt kommen wird. Wenn du daran gedacht hast, es auf deine Weihnachtsliste zu setzen, überleg es dir noch einmal. Stattdessen ist eine Veröffentlichung im ersten Quartal 2023 wahrscheinlicher. 

Sony hat gesagt, dass es mit einer Veröffentlichung Ende des Jahres rechnet, aber aufgrund von Chip-Knappheit könnte sich das auf 2023 verschieben. Was den Preis angeht, so wird sie mit ziemlicher Sicherheit teurer sein als das ursprüngliche PSVR-Modell, das 499€ kostet.

Auf der GDC 2022 bekamen wir von Entwicklern erste Eindrücke von der Hardware und sie zeigten sich beeindruckt von den Möglichkeiten, die sie bietet. Da die PSVR2 in weniger als einem Jahr auf den Markt kommt, scheint es für Sony höchste Zeit zu sein, potenzielle Kunden auf die Spezifikationen und Preise vorzubereiten, damit sie Zeit haben, zu sparen.

Bloodborne für PS5 und PC

Okay, es ist vielleicht etwas weit hergeholt, aber jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um Bloodborne für PC und PS5 anzukündigen!

FromSoftware hat mit Elden Ring einen riesigen Erfolg gefeiert und seit der Veröffentlichung am 25. Februar über 12 Millionen Exemplare verkauft. Traditionell waren die Spiele des Studios eher ein Nischendasein, verglichen mit den Titeln, die im Westen explodiert sind. 

Die Dark Souls-Reihe ist bekanntermaßen schwer zu meistern, und es gibt nicht viel Story, es sei denn, du bist bereit, dich über Gegenstandsbeschreibungen in die Geschichte zu vertiefen. Aber Elden Ring hat einen Zustrom von neuen Spielern erlebt.

PC-Spieler haben nach Bloodborne auf dem PC geschrien. Du brauchst dir nur den BloodbornePC-Subreddit (Öffnet sich in einem neuen Tab) anzusehen. Dort wird klar, wie sehr sie sich auf eine Portierung freuen. Und natürlich bedeutet das, dass die Schleusen für Mods geöffnet werden.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von