Gerüchten zufolge ist das iPad mini 7 in Arbeit - es könnte aber erst 2024 erscheinen

Das iPad mini (2021) wird in einer Hand gehalten
Das iPad mini 2021 soll einen Nachfolger bekommen... irgendwann (Bildnachweis: Apple)

Da das iPad mini 6 im September 2021 auf den Markt kam, wäre es naheliegend, dass ein Nachfolger im September 2022 erscheint - aber natürlich haben wir noch kein solches Tablet gesehen und Gerüchten zufolge könnten wir es erst Anfang 2024 bekommen.

Dies berichtet der zuverlässige Apple-Analyst Ming-Chi Kuo (Öffnet sich in einem neuen Tab), der davon ausgeht, dass das nächste kleine Tablet von Apple Ende 2023 oder in der ersten Jahreshälfte 2024 auf den Markt kommen wird (wobei nicht klar ist, wovon das abhängt).

Kuo sagt weiter, dass das "Hauptverkaufsargument" des iPad mini 7 ein neuer Prozessor sein wird. Das aktuelle Modell ist mit dem A15 Bionic Chipsatz ausgestattet, der auch in der iPhone 13 Serie zum Einsatz kommt, die Apple zeitgleich mit dem iPad mini 6 vorgestellt hat.

Faltbare iPads

Dieser Behauptung des iPad mini ging ein weiterer Blick in die Kristallkugel voraus: Kuo hält es für "unwahrscheinlich", dass das iPad mini im Jahr 2025 durch ein faltbares iPad ersetzt wird, was in einigen Kreisen der Branche "bereits prophezeit" wurde.

Der Analyst weist darauf hin, dass ein faltbares iPad deutlich mehr kosten wird als das iPad mini - das derzeit erhältliche Modell kostet ab 449 US-Dollar / 649 Euro - und das deutet darauf hin, dass die Zukunft des iPad mini vorerst gesichert ist.

In den letzten Jahren haben wir viel über ein faltbares iPhone gehört, aber weniger über ein faltbares iPad. Dabei könnte es sich um ein und dasselbe Gerät handeln: ein Gerät in iPhone-Größe, wenn es zusammengeklappt ist, und ein Tablet in iPad-Größe, wenn der Bildschirm aufgeklappt ist.


Analyse: Apple entwickelt seine Produktlinie weiter

Es gibt einen Bereich, in dem Apple im Moment eindeutig hinter Samsung zurückliegt: faltbare Geräte. Apple hat nichts, was mit dem Samsung Galaxy Z Fold 4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) oder dem Samsung Galaxy Z Flip 4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) mithalten kann, und das ist ein Problem.

Apple wird erst dann in den Markt für faltbare Geräte einsteigen, wenn es sicher ist, dass die Technologie ein zufriedenstellendes Niveau erreicht hat - und wir würden sagen, dass das bei den derzeit auf dem Markt befindlichen Foldables definitiv der Fall ist.

Vor diesem Hintergrund scheint eine Vorhersage von 2025 für die Markteinführung eines faltbaren Geräts von Apple - egal ob es als iPhone oder iPad vermarktet wird - ziemlich genau richtig zu sein. Wir vermuten, dass das erste faltbare Apple-Gerät mit iPadOS laufen wird, so dass ein faltbares iPad im Moment wahrscheinlicher erscheint.

Das iPad mini wird offenbar weiterleben - zumindest bis auf Weiteres. Es zählt anscheinend nicht zu Apples obersten Prioritäten (in diesem Jahr gibt es keine Produktaktualisierung), aber wir können uns vorstellen, dass es immer noch viele Menschen gibt, die den kleineren Formfaktor bevorzugen.

Bist du aktuell auf der Suche nach einem neuen iPad? Wir helfen dir (Öffnet sich in einem neuen Tab), das richtige für dich und deine Bedürfnisse zu finden.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von