Fallout 5: Das wissen wir bisher

Fallout 5 - Fallout 76 Wastelanders Artwork
(Bildnachweis: Bethesda)

Fallout 5 ist der nächste Hauptteil der Spielereihe. Bislang hat sich Bethesda diesbezüglich sehr bedeckt gehalten, da es wahrscheinlich noch eine Weile auf sich warten lässt, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Starfield (Öffnet sich in einem neuen Tab)ist das erste Spiel, das noch vor Fallout 5 erscheinen soll, und zum Glück liegt es nicht mehr in weiter Ferne. Darüber hinaus können wir uns auf The Elder Scrolls 6 (Öffnet sich in einem neuen Tab) freuen, bei dem wir allerdings auch keine Ahnung haben, wann es erscheinen wird. 

Wenn du dich jetzt ein bisschen entmutigt fühlst, dann siehs doch mal so: Obwohl es wahrscheinlich noch eine Weile dauern wird, bis wir es zu Gesicht bekommen, gibt es schon jetzt viele Gerüchte über Fallout 5. Da wären z.B. einige Andeutungen über den Schauplatz und wir wissen, dass die Arbeit daran in gewisser Weise bereits begonnen hat.

Während wir auf offizielle Informationen warten, solltest du auf dieser Seite nach Updates Ausschau halten. Sobald Bethesda sich entschließt, mehr zu verraten, wirst du es hier erfahren.

Fallout 5: Auf den Punkt gebracht

  • Was ist es? Der nächste Teil der Fallout-Reihe
  • Wann kann ich es spielen? Unbekannt
  • Für welche Konsole wird es erscheinen? Wahrscheinlich nicht für PlayStation 

Fallout 5: Erscheinungsdatum und Plattformen

Fallout 4 Vault Dweller und Dogmeat schauen sich an

Fallout 4 (Image credit: Bethesda)

Es gibt zwar noch kein bestätigtes Veröffentlichungsdatum für Fallout 5, aber dafür jede Menge Spekulationen. Wir haben optimistische Prognosen gesehen, aber da Bethesda sich voll und ganz auf Starfield und The Elder Scrolls 6 konzentriert - ganz zu schweigen davon, dass das Spiel noch nicht einmal enthüllt wurde - rechnen wir erst in ferner Zukunft damit.

Im Moment gehen wir davon aus, dass Fallout 5 noch viele Jahre in der Zukunft liegt, was den Abstand von sieben Jahren zwischen Teil 3 (2008) und 4 (2015) deutlich übertreffen würde. Im Moment erscheint uns das Jahr 2025 oder später realistischer.

Das hängt davon ab, wie weit die Bethesda-Teams mit den einzelnen Spielen sind. Da Todd Howard jedoch in einem Interview (Öffnet sich in einem neuen Tab)mit IGN im November 2021 sagte, dass das Studio lediglich einen "One-Pager zu Fallout 5" hat - also einen groben Überblick darüber, was es werden soll -, denken wir, dass es noch eine Weile dauern wird, bis wir etwas mehr hören werden.

Darüber hinaus bestätigte Howard im Juni 2022 gegenüber IGN (Öffnet sich in einem neuen Tab), dass Fallout 5 das Folgeprojekt nach The Elder Scrolls 6 sein wird. Da sich dieses Spiel noch in der Vorproduktion befindet und die Veröffentlichung vermutlich noch einige Jahre auf sich warten lässt, können wir uns vorstellen, dass wir noch sehr lange auf das nächste Fallout warten müssen.

Die Plattformen für Fallout 5 wurden noch nicht bestätigt, aber es ist wahrscheinlich, dass es für die Xbox Series X (Öffnet sich in einem neuen Tab) bzw. S (Öffnet sich in einem neuen Tab)und den PC erscheinen wird. Das heißt, wenn wir es nicht gerade mit der nächsten Konsolengeneration zu tun haben. Die PS5 (Öffnet sich in einem neuen Tab)ist jedoch eine andere Sache. 

Aufgrund des Microsoft-Bethesda-Deals liegt auf der Hand, dass Fallout 5 ein Exklusivtitel und damit Teil des Xbox Game Pass (Öffnet sich in einem neuen Tab) sein wird. Xbox hat jedoch erklärt, dass Exklusivverträge für neue Spiele von Bethesda von Fall zu Fall entschieden werden, so dass es schwer ist, das genau zu sagen. 

Wenn man bedenkt, dass die Lebenszyklen von Konsolen in der Regel etwa sieben Jahre dauern, ist es wahrscheinlich, dass Fallout 5 auf diesen Systemen veröffentlicht wird, bevor die nächste Generation vor der Tür steht.

Fallout 5: Schauplatz und Setting - wo könnte es spielen?

Karge Fallout-Landschaft mit in der Ferne verstreuten Pylonen

Fallout 4 (Image credit: Bethesda)

Wenn du schon einmal ein Fallout-Spiel gespielt hast, weißt du, wie sehr das Spiel sein atomar verwüstetes amerikanisches Weltuntergangssetting liebt. Alle Fallout-Spiele sind in einem US-Bundesstaat angesiedelt, also ist es nur logisch, dass sich dieser Aspekt nicht ändern wird. So spielte Teil 3 etwa in Washington und Teil 4 in Boston war.

Es wäre schön, wenn Fallout andere Gegenden der Welt erkunden würde, aber das könnte das Spiel zu sehr verändern und langjährige Fans, die das Setting besonders mögen, verprellen. Du musst nicht lange suchen, um auf Diskussionen über mögliche Schauplätze zu stoßen. 

Hier sind die Orte, über die bisher am meisten spekuliert wurde:

New Orleans
Gerüchte, dass ein neues Fallout in New Orleans spielen würde, kamen auf, nachdem 2016 ein Markenantrag für "Fallout New Orleans (Öffnet sich in einem neuen Tab)" im Internet aufgetaucht war. Letztendlich hat dieser Eintrag mehr als fünf Jahre später zu nichts geführt, aber es könnte ein cleverer Lockvogel sein.

Wir haben in Fallout bereits sumpfige Gegenden besucht, aber ein Spiel, das komplett im tiefen Süden spielt, wäre sicherlich eine interessante Variante.

Chicago
Diese Vermutung ist in Bezug auf ihre Stichhaltigkeit ein wenig abwegiger. Über ein Spiel in der Windy City wird nur spekuliert, weil sich Fans von Fallout: New Vegas daran erinnern, dass es einen Hinweis auf einen Außenposten der Enklave in Chicago gibt.

Der Rest der Welt
Es hat noch nie ein Fallout gegeben, das außerhalb der Vereinigten Staaten spielt. Könnte Fallout 5 den Trend umkehren? Ein Spiel, das in Korea, China, Russland oder anderswo spielt, wäre eine hervorragende Möglichkeit, das Aussehen der gesamten Karte und der Schauplätze zu verändern. Ein neuer Teil ist eine großartige Gelegenheit, der Serie eine neue Ästhetik zu verleihen.

Fallout 5: Multiplayer: wird es ihn geben?

Fallout 76 SGF 2022

Fallout 76 (Image credit: Bethesda)

Multiplayer und Online-Koop

Jedes Fallout-Hauptspiel war ein reines Einzelspieler-Erlebnis. Fans fanden die Idee wahrscheinlich schon immer toll, mit ein paar Freunden durch die apokalyptische Einöde zu ziehen. Als Fallout 76 genau das versuchte, hat es aber nicht ganz so gut funktioniert.

Fallout 5 wird wahrscheinlich als reiner Singleplayer entwickelt, wenn man bedenkt, dass das Team von Fallout 76 ständig daran arbeitet, das Multiplayer-Erlebnis seines Online-Dienstes zu verbessern. In Anbetracht der steinigen Geschichte von 76 würde Fallout 5 wahrscheinlich zu sehr unter einem "schlechten" Multiplayer-Erlebnis leiden. Das scheint etwas zu sein, was Bethesda jetzt unbedingt vermeiden möchte.

Das heißt aber nicht, dass keine sozialen Funktionen eingebaut werden könnten. Ein soziales System wie aus den Soulsborne-Spielen wäre denkbar, bei dem man anderen Spielern Nachrichten hinterlässt, um ihnen Hinweise zu geben (oder sie zu trollen), aber das wäre in der Welt von Fallout vielleicht fehl am Platz.

Fallout 5: Neuigkeiten und Gerüchte

Fallout 4 Character

Fallout 4 (Image credit: Bethesda)

Fallout 5 kommt nach The Elder Scrolls 6

In dem bereits erwähnten Interview mit IGN bestätigte Todd Howard, dass Fallout 5 das nächste Projekt nach The Elder Scrolls 6 sein wird.

"Ja, The Elder Scrolls 6 befindet sich in der Vorproduktion und danach werden wir Fallout 5 machen, also ist unser Tablet für eine Weile ziemlich voll", sagte Howard dem Magazin. "Wir haben noch einige andere Projekte, denen wir von Zeit zu Zeit nachgehen."

Auf die Frage, ob Obsidian - das Studio, das für die Entwicklung von Fallout: New Vegas für die Xbox 360 verantwortlich war - nicht auch beteiligt sein könnte, sagte Howard: "Wir haben schon ab und zu mit anderen Leuten zusammengearbeitet. Ich kann nicht sagen, was passieren wird... Wenn ich mit den Fingern schnippen könnte und Fallout 5 wäre da... Weißt du, ich würde gerne einen Weg finden, unsere Arbeit zu beschleunigen, aber ich kann heute noch nicht sagen oder mich auf etwas festlegen, was wann passieren wird, außer dass unsere Planung Starfield und dann Elder Scrolls 6 vorsieht". 

Fallout 4 Vault Tür, auf der '111' steht

(Image credit: Bethesda)

Fallout 5 neue Engine

Bethesda hat die Aktualisierung ihrer Engine bestätigt, mit der zuvor The Elder Scrolls 4: Oblivion, Fallout 3, Skyrim und sogar Fallout 4 entwickelt wurden. Wie wir alle wissen, war die für diese Spiele verwendete "Creation Engine" bestenfalls... mangelhaft. Sie war mit zahlreichen Animationsproblemen behaftet und Design und Bewegungen der Charaktere wirkten irgendwie unpassend.

Laut Bethesda wird diese neue Engine, die einfach Creation Engine 2 genannt wird, für die Entwicklung von Starfield und The Elder Scrolls 6 verwendet. Laut GamesRadar (Öffnet sich in einem neuen Tab)bringt diese neue Renderfunktionen, Beleuchtung, Animationen (hallelujah), ein Landschaftssystem und Photogrammetrie.

Todd Howard sprach nach der Ankündigung der Microsoft-Fusion 2021 darüber und sagte: "Das hat zu unserer größten Engine-Überholung seit Oblivion geführt, mit völlig neuen Technologien, die unsere erste neue IP seit 25 Jahren, Starfield, sowie The Elder Scrolls 6 antreiben".

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von