Endlich offiziell: Das Remake zu Silent Hill 2 ist in Arbeit

Silent Hill 2 Remake: Die Neuauflage ist offiziell und wird vom Entwickler Bloober Team entwickelt
(Bildnachweis: Konami)

Langes Warten wird manchmal eben doch belohnt! Nachdem wir bereits mehrfach darüber spekuliert haben und die Gerüchte mit dir teilten (Öffnet sich in einem neuen Tab), war es am Mittwochabend endlich soweit und wir wurden mit einem ersten Trailer zum Remake von Silent Hill 2 (Öffnet sich in einem neuen Tab) belohnt. 

Wie bereits vorab vermutet, so wird tatsächlich Bloober Team (The Medium, Layers of Fear) maßgeblich für die Entwicklung von Konamis Survival-Horror verantwortlich sein. 

Und was sollen wir sagen? Der dreiminütige Teaser hat uns direkt wieder in seinen Bann gezogen und kann mit einem detaillierten James Sunderland, dem nebeldurchfluteten Silent Hill und dessen Schrecken in Form von Pyramid Head und Co. direkt wieder bei uns punkten. 

Aber bevor wir dir hier nur darüber schreiben, wirf doch einfach selbst einmal einen Blick in den ersten Vorgeschmack auf das, was uns künftig auf der PlayStation 5 (Öffnet sich in einem neuen Tab) erwartet:

Ein Horror-Klassiker neu aufbereitet

Silent Hill ist endlich wieder gruselig! Das waren zumindest unsere ersten Gedanken, nachdem wir den Trailer zu Gesicht bekommen haben. 

Denn während die Serie schon damals wusste, wie man der Spielerschaft mit Psychospielereien und Absurditäten einen Schauer dem Rücken entlanglaufen lässt, so hat der einstige Horrorfaktor aufgrund von angestaubter Grafik und in die Jahre gekommener Steuerung einiges von seinem einstigen Charme verloren.

Bitter nötig ist deswegen dieses Remake und die Wiedereinführung dieser hervorragenden IP. Zunächst wird der Ausflug nach Silent Hill aber nur PS5-Besitzern zuteil, da hier eine zeitliche Exklusivität greift. Höchstwahrscheinlich dürfen danach aber auch PC-Spieler und irgendwann auch Xbox-Nutzer in den "Genuss" kommen...

Und wenn der Teaser auch nur ansatzweise ein Indikator für die Qualität des Endproduktes war, dann sollte jeder Horror-Fan das Grusel-Abenteuer künftig mit vollster Aufmerksamkeit im Blick behalten.

Nur der Anfang...

Das war es aber noch längst nicht. Denn infolge des Silent Hill Showcase vom 19. auf den 20. Oktober hat es sich Konami nicht nehmen lassen noch ein paar weitere Projekte mit der Öffentlichkeit zu teilen. 

SILENT HILL f

Hierzu zählt allen voran SILENT HILL f (Öffnet sich in einem neuen Tab), welches nach jahrelanger Pause das nächste offizielle Sequel der Reihe darstellen wird. Entführt werden wir als Spieler hierbei wieder in eine Welt voller kreativem, over-the-top Horror, der durch seine traditionellen, japanischen Inspirationsquellen – zumindest bei uns – direkt Eindruck schinden konnte.

Silent Hill: Ascension

So ein Horror-Erlebnis kann aber durchaus auch zusammenschweißen – zumindest, wenn man es teilt. Und was wäre da besser als Silent Hill: Ascension (Öffnet sich in einem neuen Tab), die interaktive Streaming-Serie zum Horror-Franchise? Moderne Möglichkeiten treffen hier auf die Stärken einer alten Horror-Reihe. Gemeinsam gilt es Entscheidungen zu treffen und die Konsequenzen zu verfolgen, die infolgedessen eine ganz eigene, individuelle Geschichte für die Spielerschaft bereithalten.

SILENT HILL Townfall

Und zuletzt wäre da auch noch SILENT HILL Townfall (Öffnet sich in einem neuen Tab). Hier darf Annapurna Interactive das eigene Können unter Beweis stellen. Viel ist zu diesem Eintrag allerdings noch nicht bekannt. Wir sind uns aber sicher, dass auch in diesem Fall der Grusel nicht ausbleiben dürfte.

Kurzum: Silent Hill ist offiziell zurück – und wie!

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.