Skip to main content

Elden Ring verschoben – auf die vollste Gaming-Woche 2022

Elden Ring
(Image credit: From Software / Bandai Namco)

Elden Ring wurde verschoben. Das sind nicht die Nachrichten, die wir hören wollten, aber angesichts der Entwicklungsdauer und der Größe des Projekts überrascht es uns wenig.

Elden Ring sollte ursprünglich am 21. Januar 2022 erscheinen und ist eins der ersten heiß ersehnten Spiele des nächsten Jahres. Nun wurde es um rund einen Monat nach hinten verschoben, auf den 25. Februar. Das ist nicht die größte Verzögerung, die wir in letzter Zeit gesehen haben – man denke an Cyberpunk 2077 oder Halo Infinite –, doch Elden Ring erscheint jetzt zeitgleich zu ordentlicher Konkurrenz.

See more

Denn in derselben Woche erscheint die Destiny 2: The Witch Queen-Erweiterung und das lang erwartete Reboot von Saints Row. Außerdem soll in derselben Woche der kleine, unbekannte PS5-Titel Horizon Forbidden West erscheinen. Was für eine Woche.

Wie im oberen Tweet erwähnt, wird jedoch eine Handvoll Fans Elden Ring etwas früher im Rahmen eines Netzwerktests spielen können, der im November 2021 stattfindet.


Analyse: Verschiebt, so lange ihr wollt

Sind wir über die Verschiebung von Elden Ring enttäuscht? Natürlich. Sowohl Fans von Soulsborne als auch von Action-RPGs sehnen sich nach dem bisher ambitioniertesten Werk von FromSoftware. Doch wenn eine so kurze Verschiebung es dem Team ermöglicht, dem Spiel den nötigen Feinschliff zu verpassen, sagen wir: nehmt euch die Zeit.

Wie eingangs erwähnt, ist Elden Ring ein gewaltiger Titel. Besonders bei Open-World-Spielen muss häufig zusätzlich QA-Testing erfolgen, um die letzten Fehler und Glitches auszubügeln. Außerdem wird Elden Ring für PS5, Xbox Series X/S, PC und Konsolen der letzten Generation, die PS4 und Xbox One, entwickelt, was zu weiteren Problemen auf dem jeweiligen System führen kann.

Wenn Elden Ring noch etwas Zeit braucht, dann soll es so sein, denn niemand will, dass das Spiel enttäuschend wird. Wenn die Verschiebung FromSoftware also zusätzliche Zeit und Ressourcen gibt, die letzten Falten auszubügeln, dann wird das dem Spiel nicht schaden.

In der Zwischenzeit gibt es viele andere Spiele, mit denen wir uns beschäftigen können. Endwalker, die nächste Erweiterung von Final Fantasy 14, erscheint im November, genauso wie Forza Horizon 5. Im Dezember kommt dann hoffentlich Halo Infinite, und wenn Elden Ring noch weiter verschoben wird, dann haben wir immerhin noch Saints Row, Destiny 2 und Horizon Forbidden West.

Lasst euch Zeit, FromSoftware.

Rhys Wood

Rhys is a Staff Writer for TechRadar, and while relatively fresh to the role, he's been writing in a professional capacity for years. A Media, Writing and Production graduate, Rhys has prior experience creating written content for HR companies, restaurants, app developers, IT sites and toy sellers. His true passions, though, lie in video games, TV, audio and home entertainment. When Rhys isn't on the clock, you'll usually find him logged into Final Fantasy 14.