Skip to main content

Disney Plus entfernt Peter Pan und Dumbo für Kinder

Disney Plus Logo
(Image credit: Disney)

Disney Plus hat einige seiner beliebtesten Filme aus den Kinderprofilen entfernt, aufgrund dessen, was Disney als "negative Darstellungen" von anderen Kulturen beschreibt.

Der Schritt, der zuerst vom Nachrichtenportal 1011 Now aufgegriffen wurde, bedeutet, dass Kinder nicht mehr in der Lage sein werden, klassische Filme wie Peter Pan und Dumbo zu sehen. The Aristocats und die Live-Action Dschungel der 1000 Gefahren sind ebenfalls von dieser Entscheidung betroffen.

Disney hat Schritte unternommen, um sicherzustellen, dass die Inhalte auf seinem Streaming-Dienst inklusiv und repräsentativ für das heutige Publikum sind. Einige seiner älteren Filme, einschließlich der oben erwähnten, stellen veraltete Stereotypen von ethnischen Minderheitengruppen und Kulturen dar, daher hat Disney sie aus dem Bestandskatalog der Kinderprofile entfernt.

In der FAQ-Sektion des Disney Plus Help Centers geht das Unternehmen näher auf diese Änderung ein. Auf die Frage, welche Inhalte auf den für Kinder eingerichteten Profilen verfügbar sind, verrät Disney: "Titel, die mit einer Inhaltswarnung bzgl. negativer Darstellungen von und/oder missbräuchlichen Umgangs mit Personen oder Kulturen versehen sind, werden auf Kinderprofilen ausgeblendet".

Disney fügt hinzu: "Aufgrund von unterschiedlichen Kriterien für die Altersfreigabe und aus kulturellen Gründen kann es bei der Verfügbarkeit bestimmter Titel über Kinderprofile von Disney+ zu regionalen Abweichungen kommen", was darauf hindeutet, dass einige Nutzer möglicherweise auf diese Filme zugreifen können. In Erwachsenenprofilen sind die entfernten Kinderinhalte jedoch weiterhin wie gewohnt hinterlegt.

Warum der neueste Schritt von Disney Plus wichtig ist

Dies ist Disneys neueste Initiative, um ein inklusiveres Unternehmen für seine Mitarbeiter und seine Fangemeinde zu sein. Wie die Stories Matters-Website des Unternehmens erklärt, haben Disneys Geschichtenerzähler die "Macht und Verantwortung, nicht nur zu ermutigen und zu inspirieren, sondern auch bewusst, zielgerichtet und unermüdlich das Spektrum der Stimmen und Perspektiven in unserer Welt zu fördern".

Als Teil dieses Bestrebens überprüft Disney ständig seinen Bestand - mit Hilfe externer Experten - um sicherzustellen, dass seine Produktionen mit diesem neuen Ethos übereinstimmen. Jeder Film oder jede TV-Serie, in der Menschen und Kulturen negativ dargestellt oder misshandelt werden, erhält einen Hinweis auf den Inhalt, der darüber informiert, dass einige der in einer Produktion zum Ausdruck gebrachten Ansichten und Darstellungen nicht mehr zeitgemäß sind.

Anstatt diese Inhalte zu entfernen, hat Disney erklärt, dass Filme und Serien, die unter diesen Begriff fallen, eine "Gelegenheit bieten, Gespräche und einen offenen Dialog über die Geschichte, die uns alle betrifft, zu entfachen". Es ist unklar, ob andere Filme und TV-Serien von diesem Schritt betroffen sind. Es lohnt sich also, die Disney Plus-Profile deiner Kinder zu überprüfen, wenn du dir unsicher bist.

Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich :)