Skip to main content

Die neuen Gaming-Laptops von Alienware sind die bisher dünnsten und leistungsfähigsten

Alienware X15
(Image credit: Alienware)

Alienware hat neue Gaming-Laptops der X-Reihe vorgestellt, die laut eigener Aussage die dünnsten und leistungsfähigsten bisher sind.

Beim Alienware X15 und X17, die bei der Computex 2021 vorgestellt wurden, handelt es sich um Hochleistungs-Gaming-Laptops. Sie sind die ersten beiden Modelle der neuen X-Reihe, bei der Alienware zufolge „Innovation an erster Stelle“ steht.

Der Alienware X15 wird als leistungsfähigster Gaming-Laptop mit unter 16 mm Dicke bezeichnet, während der Alienware X17 mit 20,9 mm der dünnste 17-Zoll-Laptop des Unternehmens ist.

Dennoch verfügen die Notebooks über ein leistungsstarkes Innenleben: Sowohl der X15 als auch der X17 sind entweder mit einem Intel Core i7 11800H oder 11900HK Prozessor der 11. Generation ausgestattet, gepaart mit einer Nvidia-Grafikkarte der RTX 30-Serie. Das kleinere Modell wird mit einer Nvidia RTX 3080 mit bis zu 8 GB ausgeliefert, während die 17-Zoll-Variante ein höher spezifiziertes 16-GB-Modell bietet. 

Alienware behauptet, dass seine Cryo-Tech-Kühltechnologie es ermöglicht hat, die Laptops der X-Serie so dünn zu machen. Dazu gehören die branchenweit erste thermische Schnittstelle Client 31, die eine 25-prozentige Verbesserung des Wärmewiderstands bietet, Alienwares neuer Quad-Lüfter und die Smart-Fan-Steuerungstechnologie, bei der alle Lüfter unabhängig voneinander hoch- oder runterdrehen oder konstant bleiben können. 

Die Laptops sind außerdem aus einer Magnesiumlegierung und verschiedenen CNC-gefrästen Aluminiumteilen gefertigt und laut Alienware deshalb so dünn wie nie zuvor. 

Neben dem Design und den leistungsstarken Innereien verfügen die Alienware X15- und X17-Notebooks auch über qHD 240-Hz- oder FHD 360-Hz-Display-Panels mit integrierter hardwarebasierter Low-Blue-Light-Technologie sowie Alienwares AlienFX mit anpassbarer Tastaturbeleuchtung. Die Modelle mit Nvidia RTX 3080-Grafik enthalten außerdem ein anpassbares AlienFX-Touchpad.

Der Alienware X15 und X17 sind in Deutschland ab dem 17. Juni erhältlich, Euro-Preise sind bisher aber noch nicht bekannt. In Amerika kosten die beiden Geräte jedoch 1.999 bzw. 2.099 Dollar – günstig wird es also nicht.

  • Die Computex findet dieses Jahr zwar rein virtuell statt, wir bringen dir aber dennoch die wichtigsten Nachrichten aus dem PC-Bereich. Was alles veröffentlicht wurde, kannst du auf unserer Computex 2021-Seite nachlesen.