Skip to main content

Das Samsung Galaxy S21 soll angeblich das iPhone 12 Pro preislich unterbieten

Samsung Galaxy S20
(Image credit: Future)

Wir erwarten, dass Samsung ein Lineup aus drei Smartphones ankündigt, wenn es die Samsung Galaxy S21 Serie am 14. Januar enthüllt, was auch der letzte Tag der CES 2021 ist, und ein neues Gerücht deutet darauf hin, dass sich das Unternehmen auf das unterste Flaggschiff-Modell konzentriert - sowohl durch die Erhöhung der Produktion und die Senkung des Preises, zusammen mit Preissenkungen für die anderen beiden Modelle, zumindest in Korea.

Der neue Bericht der koreanischen Tech-Site ETNews behauptet, dass das Standard-S21 990.000 Won (ca. 740 €) kosten wird, was einen erheblichen Preisnachlass gegenüber dem Preis des letztjährigen Samsung Galaxy S20 darstellt, das 1.248.000 Won kostete (was umgerechnet 933 € entspricht, aber wir alle wissen, dass das S20 (die 5G Version) am Ende 999 € kostete [so dass die gemunkelten S21 Umrechnungen von Won-zu-Euro auf einen noch niedrigeren Preis hindeuten könnte]).

Ebenso deutet das heutige Gerücht auf eine Preissenkung für das S21 Plus auf 1.199.000 Won (etwa 897 €) vom S20 Plus Preis von 1.353.000 Won (1.013 €) und eine Preissenkung des S21 Ultra auf 1.450.000 Won (ca. 1.085 €) gegenüber dem S20 Ultra mit einem Preis von 1.595.000 Won (1.194 €).

Der Grund für die Preissenkung liegt auf der Hand - um die Verkaufszahlen zu steigern und besser mit dem iPhone 12 zu konkurrieren (das bei 899 € / rund 1.090.000 Won beginnt). Der Bericht verwies auf den harten Wettbewerb unter den Ultra-High-Performance-Telefonen und die wachsende Frustration der Verbraucher über die ständig steigenden Smartphone-Preise. 

Der Bericht bezog sich nur auf die koreanischen Preise, und es ist unklar, ob diese Preissenkung auch in anderen Regionen stattfinden wird.

Um den niedrigeren Preis zu erreichen, reduzieren das S21 (und das S21 Plus) ihre Auflösungen auf Full HD (ca. 2400 x 1080), gegenüber QHD (ca. 2880 x 1440) der S20-Serie. Das ist nicht allzu überraschend, da die Note-Serie seit dem Samsung Galaxy Note 10 still und leise das Gleiche mit ihren niedrigeren Modellen gemacht hat. Die Telefone werden auch Kosten sparen, indem sie ohne Ladegeräte kommen, wie zuvor gemunkelt wurde.

S21: höhere Einsätze, mehr Produktion?

Während es nie klar ist, wie viel von jedem Modell mit der neuesten Serie von Smartphones jedes Jahr produziert wird, deutet das neue Gerücht darauf hin, dass Samsung 60% seines Produktionsvolumens auf das Samsung S21 konzentrieren wird. Wenn das stimmt, scheint der Hersteller darauf zu setzen, dass seine preisgünstigeren Modelle für die Verbraucher attraktiver sind.

Das ist wahrscheinlich klug, wenn man bedenkt, dass die Telefonindustrie im letzten Jahr durch den Ausbruch des Coronavirus einen schweren Schlag erlitten hat, der sich auf die Verkäufe* und Produktionskapazitäten auswirkte, was Samsung sicherlich zu spüren* bekam. Die Wirtschaft und das persönliche Konsumverhalten haben sich zwar etwas erholt, aber günstigere Smartphones scheinen in einer Welt, in der Unternehmen und Verbraucher den Gürtel enger geschnallt haben, sicher besser geeignet zu sein.

Andererseits ist der Zorn der Verbraucher über steigende Smartphone-Preise nicht neu - und die Kurskorrekturen der Industrie auch nicht. Google könnte das offensichtlichste Beispiel sein, da es die Funktionen beim Übergang vom Pixel 4 zum preiswerteren Pixel 5 angepasst hat, aber sowohl Apple als auch Samsung haben mit dem iPhone 12 mini und dem Samsung Galaxy S20 Fan Edition Smartphones auf den Markt gebracht, die die Specs der Flaggschiffe näher an die Preise der Mittelklasse bringen.

Via AndroidAuthority

* Link englischsprachig