Skip to main content

Das Prince of Persia-Remake wurde verschoben

Neuauflage von Prince of Persia Sands of Time
(Image credit: Ubisoft)

Wenn du dich auf die Neuauflage von Prince of Persia: The Sands of Time freust, solltest du deinen Hype ein wenig zügeln, denn das Spiel wurde leider auf ein Veröffentlichungsfenster von 2022 bis 2023 verschoben.

Wie Destructoid berichtet, wurde die Verzögerung in einem Finanzbericht von Ubisoft bestätigt, aus dem hervorgeht, dass das erwartete Prince of Persia-Remake nun zusammen mit zukünftigen Ubisoft-Titeln wie Rocksmith Plus und Tom Clancy's The Division Heartland erscheinen wird.

Der offizielle Prince of Persia-Twitter-Account versicherte den Fans, dass sich das Remake immer noch in aktiver Entwicklung befindet. Die kurze Nachricht schloss mit dem Versprechen von Updates und einem Dank an die Fans für ihre Geduld.

See more

Prince of Persia: The Sands of Time Remake soll in erster Linie für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Obwohl das Spiel über die Abwärtskompatibilität auch auf der PS5 und der Xbox Series X/S funktionieren wird, fragen wir uns, ob aufgrund dieser Verzögerung verbesserte Versionen des Spiels auf den neuen Konsolen verfügbar sein werden.

Interessant ist auch, dass das Remake, wenn es 2023 erscheinen soll, wie Ubisoft behauptet, auf Konsolen erscheinen würde, die zu diesem Zeitpunkt bereits ein Jahrzehnt alt sind. Wir hoffen, dass PS5- und Xbox-Konsolen der Serie X bis dahin verfügbar sein werden, damit die Spieler/innen das Prince of Persia-Remake in bestmöglicher visueller Qualität und mit höheren Frameraten spielen können.


Analyse: Was ist so schlimm daran?

Prince of Persia: The Sands of Time ist wohl eines der besten Spiele, die während der PS2-, Xbox- und GameCube-Generation erschienen sind. Das Spiel wurde 2003 veröffentlicht und beeindruckte mit seiner einzigartigen Zeitrückspulmechanik und den cleveren, unaufdringlichen Dialogen der beiden Hauptfiguren, die die vierte Wand durchbrechen.

Die Ankündigung des Remakes erfolgte auf dem Ubisoft Forward 2020 Digital Showcase, und es wäre eine Untertreibung zu sagen, dass die Fans begeistert waren. The Sands of Time hat zwar zwei direkte Fortsetzungen und einen PS3- / Xbox 360-Nachfolger hervorgebracht, aber keine davon kam so gut an wie der Klassiker aus dem Jahr 2003, der die Serie wieder auf die Landkarte vieler Spieler brachte.

Die Nachricht über die Verzögerung ist zwar schmerzlich, gibt den Entwicklern bei Ubisoft aber hoffentlich die nötige Zeit, um das Prince of Persia: The Sands of Time Remake so gut wie möglich zu machen. Im Jahr 2023 wäre außerdem der 20. Jahrestag der Veröffentlichung des Originalspiels, also wäre eine Veröffentlichung zu diesem Zeitpunkt sehr passend, auch wenn es noch ein bisschen weit weg ist.

Rhys Wood

Rhys is a Staff Writer for TechRadar, and while relatively fresh to the role, he's been writing in a professional capacity for years. A Media, Writing and Production graduate, Rhys has prior experience creating written content for HR companies, restaurants, app developers, IT sites and toy sellers. His true passions, though, lie in video games, TV, audio and home entertainment. When Rhys isn't on the clock, you'll usually find him logged into Final Fantasy 14.