Das Pixel 7 "Compact" - auch bekannt als Pixel 7a - könnte kurz vor der Markteinführung stehen

The backs of the Pixel 7 and the Pixel 7 Pro
Google bestätigt das Pixel 7 und das Pixel 7 Pro (Bildnachweis: Google)

Wir gehen davon aus, dass Google im nächsten Monat endlich das Pixel 7 und das Pixel 7 Pro auf den Markt bringen wird, nachdem sie bereits im Mai ihre Existenz bestätigt haben.

Diese Nachricht stammt von Digital Chat Station, einem Tippgeber mit einer beachtlichen Erfolgsbilanz, was die Richtigkeit von Leaks angeht. Leider erfahren wir nicht allzu viel über das Smartphone, abgesehen von einem Codenamen: Neila.

Das Handy wird anscheinend eine einzige runde Aussparung für die Selfie-Kamera haben, was dem Pixel 7 entspricht. Auch die Rückseite wird dem Trend der letzten Pixels folgen, mit einer hervorstehenden Leiste auf der Rückseite, in der die hinteren Kameras untergebracht sind.

Die Größe zählt

Was wir noch nicht wissen, ist, wie kompakt dieses kleinere Smartphone sein wird. Das Pixel 6 hat einen 6,4-Zoll-Bildschirm und das Pixel 6 Pro einen 6,71-Zoll-Bildschirm. Es wird erwartet, dass die Flagship-Handys des Pixel 7 diesen Abmessungen ziemlich genau entsprechen werden.

Könnte dieses neue Handy das Google Pixel 7a sein? Das Pixel 6a hat immerhin ein kleineres 6,1-Zoll-Display - aber der Leak verwendet das Wort "Flagship" (jedenfalls über Google Translate), was darauf hindeutet, dass es sich nicht um ein günstigeres Mittelklassegerät wie das Pixel 6a handeln wird.

In den vergangenen Monaten gab es Gerüchte über ein kleineres Pixel 7 und ein Pixel 7 Ultra, aber bisher hat Google nur das Pixel 7 und das Pixel 7 Pro bestätigt. Wir müssen abwarten, was in der gleichen Serie noch erscheinen wird.


Analyse: Klein verkauft sich normalerweise nicht

Der Tippgeber Digital Chat Station weist darauf hin, dass die Verkaufszahlen kleinerer Smartphones in verschiedenen Märkten schwanken. Zur Erinnerung: Letztes Jahr brachte Apple das iPhone 13 mini auf den Markt, aber ersetzte es dieses Jahr durch das viel größere iPhone 14 Plus.

Die Größe der Handys nimmt immer weiter zu, bis hin zu dem, was man früher als "Phablet" bezeichnet hat. Das ursprüngliche Google Pixel, das 2016 auf den Markt kam, hatte ein 5-Zoll-Display, das nach heutigen Maßstäben winzig wirken würde.

Ein kleinerer Bildschirm bedeutet, dass das Handy weniger Platz in einer Tasche braucht und sich leichter mit einer Hand bedienen lässt. Auf der anderen Seite bedeutet es, dass weniger auf den Bildschirm passt - egal ob es sich um ein Dokument, eine Website oder einen Social Media Feed handelt.

Faltbare Smartphones könnten die Antwort sein, denn sie bieten größere Bildschirme, wenn sie aufgeklappt sind, und kompaktere Formfaktoren, wenn sie geschlossen sind. Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, bereitet Google neben diesem kompakteren Neila-Modell auch ein faltbares Pixel-Smartphone vor.

Ich bin Michael und ich beschäftige mich vor allem mit den Themen Gaming, Nintendo und Audio. Noch bevor es mich zu TechRadar Deutschland verschlagen hat, absolvierte ich an der Akademie für Neue Medien eine Kompaktausbildung zum Crossmedia-Journalist. Dort lernte ich nicht nur das journalistische Handwerk, sondern auch wie man moderiert und gute Kurzfilme produziert. Nun bin ich bei TechRadar Deutschland als Volontär gelandet und tierisch froh, leidenschaftlich über Videospiele, Gaming und Tech zu schreiben.

Erreichbar bin ich unter mwinkel[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von