Das Next-Gen-Update zu The Witcher 3 hat endlich einen konkreten Veröffentlichungstermin!

Ciri in The Witcher 3
(Bildnachweis: CD Projekt RED)

Das Next-Gen-Upgrade zu The Witcher 3 hat lange Zeit auf sich warten lassen, wurde aber jüngst mit dem lang ersehnten Veröffentlichungstermin offiziell angekündigt. Und das Beste daran: Es kommt noch dieses Jahr!

Das Upgrade für The Witcher 3 soll für PS5 (Öffnet sich in einem neuen Tab), Xbox Series X (Öffnet sich in einem neuen Tab)|S (Öffnet sich in einem neuen Tab) sowie den PC erscheinen. Und nach einem längeren Hin und Her kommt es doch tatsächlich noch im 4. Quartal des Jahres 2022 (Öffnet sich in einem neuen Tab) auf den Markt. So können wir also in Bälde Geralt von Riva tatsächlich im schicken 4K-Gewand begutachten.

Konkret ist es am 14. Dezember soweit – perfekt für einen Playthrough über die Weihnachtszeit also! Erscheinen wird das Update in Form der The Witcher 3 - Complete Edition für alle modernen Plattformen (mit Ausnahme der Nintendo Switch (Öffnet sich in einem neuen Tab)). Wer den Titel jedoch für PC, PS4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) sowie Xbox One (Öffnet sich in einem neuen Tab) bereits sein eigen nennt, der darf sogar komplett kostenfrei auf das Update zugreifen.

See more

Neben offensichtlichen visuellen Verbesserungen und schicken Raytracing-Effekten sowie optimierten Ladezeiten gibt es hierbei auch inhaltliche Neuerungen zu bestaunen, die sich von Inhalten der Netflix-Adaption inspirieren lassen. Und wer sich die Complete Edition als Neueinsteiger sichert, der erhält außerdem alle bisher veröffentlichten DLCs sowie die beiden großartigen, umfangreichen Erweiterungen Hearts of Stone sowie Blood and Wine on top.

Du besitzt keine der aktuellen Microsoft- oder Sony-Konsolen? Nicht schlimm! Denn auch Besitzer der Last-Gen-Konsolen sowie der Nintendo Switch-Portierung dürfen sich auf "zahlreiche Ergänzungen sowie Verbesserungen" gefasst machen – Ein Update für Jedermann sozusagen...

The Witcher 3: Wild Hunt

(Image credit: CD Projekt Red)

Reift wie ein guter Wein...

Auch nach sieben Jahren (seit der ursprünglichen Veröffentlichung) ist The Witcher 3 noch immer ein hervorragendes Single-Player-Rollenspiel, welches nun in noch prachtvollerem Glanze erstrahlen dürfte. 

Lange wurde der Erfolgshit von CD Projekt RED nämlich durch die Hardware der PS4 sowie Xbox One noch zurückgehalten. So gab es mitunter nur läppische 30 FPS im Vergleich zur geschmeidigeren Performance auf dem PC. Und von den katastrophalen Ladezeiten wollen wir gar nicht erst anfangen...

Entsprechend dankbar sind wir für eine Aufbesserungen und Anpassung an aktuelle Konsolenstandards. Im Klartext heißt das nämlich, dass hier die schnelleren SSDs sowie die höhere Rechenleistung komplett ausgekostet werden. Damit gehören lange Wartezeiten sowie Ruckeleien also hoffentlich der Vergangenheit an.

Gepaart mit schicken Raytracing-Effekten sowie spannenden inhaltlichen Neuerungen ergibt sich hieraus dann ein Gesamtpaket, was uns aller Voraussicht nach noch einmal hervorragend durch die kommende Wintersaison begleiten dürfte.

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von