Das neue SOS-Gerät von Garmin könnte bei deinem nächsten Outdoor-Abenteuer ein Lebensretter sein

Garmin
(Bildnachweis: Garmin)

Garmin hat sein neuestes Gerät für Outdoor-Abenteuer vorgestellt - den inReach Messenger. Es ist so klein, dass es in deine Handfläche passt, und kann eine SOS-Nachricht senden, wenn du außerhalb des Mobilfunkbereichs bist und Hilfe brauchst.

Wenn du in den Bergen oder an einem anderen abgelegenen Ort bist und eine der besten Garmin-Uhren benutzt, um dein Abenteuer zu verfolgen, könnte sich dieses neue Gerät, das leicht in eine Tasche oder einen Rucksack passt, im Notfall als unerlässlich erweisen. 

Der inReach Messenger, das Nachfolgemodell des InReach Mini 2 von Garmin, wird über die InReach Messenger App mit deinem Handy gekoppelt und schaltet automatisch auf eine Satellitenverbindung um, wenn es feststellt, dass du dich außerhalb des Mobilfunkbereichs befindest.

Im Notfall kannst du einen SOS-Knopf an der Seite des inReach Messengers drücken, und ein spezielles Notfallteam koordiniert die Hilfe von einer Zentrale aus, die 24 Stunden am Tag besetzt ist.

Das Team kann mit dem inReach Messenger kommunizieren, um die Notdienste zu benachrichtigen und gleichzeitig die Notfallkontakte des Nutzers zu alarmieren.

Der inReach Messenger ist nicht nur ein SOS-Gerät, sondern auch ein Peilsender, mit dem Freunde und Familie ständig deinen Standort verfolgen können, egal ob du auf einem Berg in der Nähe oder mitten im Nirgendwo unterwegs bist. Das winzige Gerät, das wie ein tragbares Ladegerät aussieht, misst nur 7,9 x 6 cm und wiegt 14g. Auf dem kleinen Bildschirm kann man auch Nachrichten empfangen und sein Handy sogar rückwärts aufladen. 

Das neue Mitglied der Garmin-Familie kostet 299,99€ und kann allein verwendet werden. Das ist praktisch, wenn dir der Akku deines Handys ausgeht, aber es lässt sich auch mit der InReach Messenger App koppeln. Und diese ist wiederum mit 80 anderen Garmin-Geräten wie Smartwatches, Handhelds und Navigationsgeräten kompatibel.

Eines der größten Verkaufsargumente für den InReach Messenger ist seine lange Akkukapazität: Wenn er voll aufgeladen ist, hält er 28 Tage lang durch, das ist doppelt so viel wie beim InReach Mini 2, sodass du ein langes Abenteuer planen kannst, ohne dir Sorgen machen zu müssen, die Verbindung zu verlieren.

Garmin inReach Messenger

(Image credit: Garmin)

Ein Game-Changer für Abenteurer?

Die Unternehmen der Fitnessbranche wissen, dass heutzutage von unseren Systemen viel mehr erwartet wird. Dazu gehören auch Sicherheitsfunktionen, und dieses neue Gerät gibt uns ein wenig Sicherheit, wenn wir uns auf ein Abenteuer begeben.

Garmin ist nicht das erste Unternehmen, das diese Art von Technologie anbietet. Die Apple Watch verfügt über eine Sturzerkennung, die deine nächsten Kontakte oder den Rettungsdienst alarmiert, wenn du schwer stürzt. Das iPhone 14 ermöglicht es dir auch, über Satellit eine Notfall-SMS zu senden, wenn du dich außerhalb des Mobilfunk- oder Wi-Fi-Bereichs befindest.

Aber vor allem die lange Akkulaufzeit ist ein echter Gewinn - nicht viele Geräte halten heute mehr als ein paar Tage durch, geschweige denn fast einen ganzen Monat. Die App ist eine großartige Ergänzung, mit der du längere Nachrichten an Freunde oder Familie schicken kannst.

Willst du den Rest deines Abenteuers verfolgen? Hier ist unser Leitfaden mit den besten Fitness-Trackern.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von