Das iPhone 15 Pro könnte das erste iPhone ohne Knöpfe sein

The iPhone 14 Pro being shown off as it's unboxed
(Bildnachweis: Shutterstock / Framesira)

Glaubt man dem Analysten Ming-Chi Kuo, könnte Apple die letzten verbliebenen Tasten des iPhones entfernen. Während das iPhone 14 und das iPhone 14 Pro kaum einen Monat alt sind, tauchen bereits Vorhersagen für die nächste Gerätegeneration – also dem iPhone 15 und iPhone 15 Pro – auf. Das neueste Gerücht stammt vom Apple-Analysten Ming-Chi Kuo, der in einem Tweet erklärte, dass die "zwei High-End-iPhone 15"-Modelle (höchstwahrscheinlich das iPhone 15 Pro und das größere iPhone 15 Pro Max, wenn man von Apples aktuellen Namenskonventionen ausgeht) ein Solid-State-Button-Design verwenden könnten, das auf Informationen von Apples Zulieferern beruht.

Solid-State-Buttons lassen sich nicht wie mechanische Knöpfe eindrücken, sondern bewegen sich überhaupt nicht, d.h. sie sind im Grunde nur berührungsempfindliche Oberflächen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple ein Solid-State-Design für seine Tasten verwendet. Der Home-Button des iPhone 7 und des iPhone 8 war eine nicht-mechanische Eingabe, bevor er fast vollständig ersetzt wurde – und dasselbe Design verwendet Apple auch beim iPhone SE (2022). Damit sich die neuen Tasten wie die mechanischen Tasten anfühlen, wird Apple laut Kuo, wie schon seit Jahren bei der Touch ID-Taste, taktile Motoren einsetzen, um das Gefühl zu imitieren, eine echte Taste zu drücken.

Wie alle Gerüchte sollte auch dieses mit Vorsicht genossen werden. Bis Tim Cook die Bühne von Apple in Cupertino betritt, gibt es keine Garantie dafür, wie das nächste iPhone aussehen wird – oder ob es überhaupt das iPhone 15 sein wird, denn Apple hat schon früher Zahlen übersprungen, wie zum Beispiel das nicht existierende iPhone 9. Aber Kuo hat eine gute Erfolgsbilanz bei der Vorhersage von Apples nächster Technologie, es lohnt sich also, darauf zu achten, was der Analyst zu sagen hat.

Warum sollten die Tasten des iPhone 15 Pro geändert werden? 

Der Hauptvorteil des Umstiegs auf nicht-mechanische Eingaben ist, dass sich die Teile im Vergleich zu ihren mechanischen Gegenstücken viel weniger schnell abnutzen. Die Taptic Engines sorgen nicht nur für eine längere Lebensdauer deines iPhone 15, sondern geben Apple auch die Möglichkeit, neue Gestensteuerungen einzuführen. 

Du wirst wahrscheinlich immer noch die Tasten drücken können, um die Lautstärke und den Stromverbrauch deines iPhones zu regeln, aber Apple könnte auch Wischgesten oder Eingaben einführen, die davon abhängen, wie stark du die Taste drückst – d.h. ein leichtes Antippen könnte die Lautstärke um eine Stufe erhöhen, während ein starkes Drücken dein Gerät sofort voll aufdreht oder stumm schaltet.

Es bleibt abzuwarten, wie Apple diese neuen Tasten einführt, falls es sie überhaupt einführt. Kuo fügt jedoch in einem Follow-up zu seinem ursprünglichen Tweet hinzu, dass Apple wahrscheinlich nicht der letzte Smartphone-Hersteller sein wird, der diese Änderungen einführt. Kuo geht davon aus, dass viele der besten Android-Smartphones in Zukunft mit Solid-State-Tasten nachziehen werden.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von