Skip to main content

Das faltbare Telefon von TCL ist vielleicht das wichtigste Smartphone auf der CES

TCL
(Image credit: Future)

Das faltbare TCL-Telefon ist noch nicht bereit für den Markt, aber dieses Konzept könnte aufgrund des Firmenethos das wichtigste Smartphone auf der CES 2020 sein.

"Das ist TCL", sagte Stefan Streit und enthüllte stolz drei auffällig aussehende traditionelle Smartphones für unter 500 Dollar. Streit, der globale Marketingmanager des chinesischen Unternehmens, erinnerte uns daran, dass diese attraktive Preisobergrenze 5G-Smartphones einschließt.

Das TCL 10 5G für unter 500 Dollar klingt überraschend, ist es aber nicht. Es ist Teil der TCL-Philosophie. Die von Kritikern gefeierte TCL Roku TV 6 Serie ist ein High-End 4KTV, der mit den normalerweise teuren Fernsehern von Samsung, LG und Sony zu einem Bruchteil des Preises konkurriert. Dies hat die Konkurrenten von TCL dazu gebracht, entweder die Preise ihrer Geräte zu senken oder billigere Varianten herzustellen.

Das ist genau das, was das TCL-Falt-Handy tun kann: mehr Wettbewerb einführen. Es kann eine Alternative zum Samsung Galaxy Fold, Huawei Mate X und Moto Razr bieten, aber es kann auch Druck auf Samsung und andere ausüben, um über den Preis zu konkurrieren.

Hier ist eine Galerie mit Bildern des faltbaren TCL-Handys bei unserem ersten Test:

Bild 1 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 2 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 3 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 4 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 5 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 6 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 7 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 8 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 9 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 10 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 11 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)
Bild 12 von 12

TCL foldable phone

(Image credit: Future)

Es wird eine Weile dauern, bis TCL mit den Foldables rauskommt

Es stimmt, das TCL-Falt-Telefonkonzept ist noch nicht so weit, dass es bald veröffentlicht wird. Das Scharnier und die klappbare Bildschirmfalte fühlen sich bei weitem nicht perfekt an, die Software ist fehlerhaft und es gibt im Moment keine nach vorne gerichtete Kamera (allerdings auch keine peinliche Kerbe, die ausgeschnitten wurde). Die Prismenrückseite des Gerätes hat uns jedoch gefallen.

Die Hardware, die wir auf der CES 2020 in den Händen hielten, verwendete Qualcomms Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 660 und Android 9 Pie, so dass sie nicht mit den Telefonen der TCL 10-Serie des Unternehmens, die die Snapdragon 700-Chips verwenden, gleichzusetzen ist. Es ist auch nicht annähernd so schlank wie das Mate X, da es einen schweren Rahmen hat und der Bildschirm kleiner ist als beim Galaxy Fold. Aber auch hier handelt es sich um ein Konzept-Handy, und die Spezifikationen ändern sich und das Design wird immer wieder verfeinert, wenn Smartphones so früh gesichtet werden. 

Seine Präsenz auf einer Messe bedeutet einfach, dass es das Zeitalter erschwinglicher faltbarer Telefone früher einläuten kann, als man erwartet hat. Dies würde einen unserer größten Kritikpunkte ansprechen, die wir in unserem Samsung Galaxy Fold Test hatten: Es war zu teuer. 

Selbst wenn du das faltbare TCL-Handy nicht willst, wenn es endlich auf den Markt kommt, sollte es dich trotzdem begeistern. Seine Präsenz wird den gesamten Markt für faltbare Telefone zum Wettbewerb antreiben, und das ist eine schöne Sache, weil das Galaxy Fold aktuell knapp 2.000 EUR kostet.