Skip to main content

Handy mit guter Kamera: Welches Handy macht die besten Fotos? Unser Smartphone Kamera Vergleich

Eine Auswahl der besten Kamerahandys, darunter Samsung Galaxy S21 Ultra, Huawei Mate 40 Pro und iPhone 13 Pro Max
(Image credit: Samsung, Huawei, Apple)

Am liebsten würden wir einfach nur ein Kamerahandy empfehlen, aber diese Nische auf dem Smartphone-Markt ist viel komplizierter. Das beste Fotohandy ist nicht für jeden das Gleiche, denn die verschiedenen Geräte haben sehr unterschiedliche Herangehensweisen an die Fotografie.

Willst du die überladenen Objektive und den umfangreichen Zoom des Samsung Galaxy S21 Ultra? Die einfache Point-and-Shoot-Funktion des iPhone 13 Pro? Oder die hervorragende Software des Google Pixel 5?

Vielleicht willst du mit Makroaufnahmen ganz nah herankommen, oder du interessierst dich eher für Selfies. Dann gibt es noch andere Überlegungen wie die Anzahl der Megapixel, die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen und vieles mehr.

Eine der Kernfunktionen, die du wahrscheinlich von einem neuen Smartphone erwartest, ist eine leistungsstarke Kamera, und aus diesem Grund haben wir diese Liste der besten Kamerahandys zusammengestellt.

Bei TechRadar unterziehen wir die Smartphone-Kameras strengen Tests unter verschiedenen Lichtverhältnissen und Szenarien und fotografieren Menschen, Haustiere, Pflanzen und mehr, um herauszufinden, wie sich jede Kamera in der realen Welt verhält. Kurzum: Sei dir sicher, dass jedes Handy in dieser Bestenliste von uns gründlich auf Herz und Nieren geprüft wurde.

Über die Spezifikationen und Fähigkeiten der Kameras hinaus gibt es eine Reihe von Aspekten, die du ebenfalls berücksichtigen solltest. Beispielsweise: es ist hilfreich, eine Option mit hoher Speicherkapazität zu wählen (oder eine, die eine microSD-Karte unterstützt), wenn du viele 4K-Videos aufnehmen magst. Wir zeigen dir auch grundlegende Mängel auf, wie bei der Akkulaufzeit - denn wenn dir der Saft ausgeht, bevor dein Tag vorbei ist, nützt dir auch die beste Kamera nichts. Stell dir nur vor, wie viele mögliche Motive dir verloren gehen. Und, frei nach Nina Hagen, ohne Beweise glaubt dir kein Mensch, wie schön's dort war.

Um dir also zu helfen, haben wir diesen Smartphone Kamera Vergleich umgesetzt. Hier erfährst du, welches Handy die besten Fotos macht, so steht deinem neuen Handy mit guter Kamera (fast) nichts mehr im Wege.

Welches Handy hat die beste Kamera? Unsere Top 10:

  1. iPhone 13 Pro / 13 Pro Max
  2. Samsung Galaxy S21 Ultra
  3. Huawei Mate 40 Pro
  4. OnePlus 9 Pro
  5. Huawei P40 Pro
  6. Samsung Galaxy Note 20 Ultra
  7. Google Pixel 5
  8. iPhone 13
  9. Samsung Galaxy S21 / S21 Plus
  10. iPhone 12 Pro
Bild 1 von 2

An iPhone 13 Pro in blue, against a white background

Das iPhone 13 Pro (Image credit: Apple)
Bild 2 von 2

An iPhone 13 Pro Max in gold, against a white background

Das iPhone 13 Pro Max (Image credit: Apple)

Das beste Kamera-Smartphone

Spezifikationen
Gewicht: 204g / 240g
Abmessungen: 146,7mm x 71,5mm x 7,7mm / 160,8mm x 78,1mm x 7,7mm
OS: iOS 15
Displaygröße: 6,1 Zoll / 6,7 Zoll
Auflösung: 1170 x 2532 / 1284 x 2778
CPU: A15 Bionic
RAM: 6GB
Speicher: 128GB/256GB/512GB/1TB
Akku: 3.095mAh / 4.352mAh
Rückkamera: 12MP + 12MP + 12MP
Frontkamera: 12MP
Pro
+Großartige Performance+Lange Akkulaufzeit
Kontra
-Nur minimale Designänderungen-Notch immer noch zu groß

Das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max sind atemberaubende Kamerahandys mit einem 12MP f/1.5 Hauptsensor mit großen 1,9µm Pixeln, einem 12MP f/1.8 Ultraweitwinkel und einem 12MP f/2.8 Teleobjektiv mit 3-fach optischem Zoom.

Auch wenn sie nicht die Anzahl der Objektive oder die optische Zoomlänge mancher Smartphones auf dieser Liste haben, ist ihre Performance hervorragend, und obwohl sie kein spezielles Makroobjektiv haben, sind sie für Makrofotografie wohl immer noch besser als die Konkurrenz.

Bei unseren Tests hat uns vor allem die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen beeindruckt, aber egal, welche Art von Foto du machen willst, das iPhone 13 Pro oder Pro Max sollte es schaffen, dir gerecht zu werden.

Die neue Funktion Fotografische Stile und der Kinomodus sind ebenfalls beeindruckend, auch wenn wir vermuten, dass sie von den meisten Käufern nicht intensiv genutzt werden. Aber mit dem verbesserten Porträtmodus, der Rückkehr von ProRAW und einem großartigen Point-and-Shoot-Erlebnis sind das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max wahre Fotografie-Biester.

Hier findest du unsere Testberichte zum iPhone 13 Pro und zum iPhone 13 Pro Max

Samsung Galaxy S21 Ultra

(Image credit: Samsung)

2. Samsung Galaxy S21 Ultra

Ein Smartphone der Spitzenklasse und das beste Fotohandy von Samsung

Spezifikationen
Erscheinungsdatum: Januar 2021
Gewicht: 227g
Abmessungen: 165,1 x 75,6 x 8,9 mm
OS: Android 11
Displaygröße: 6,8 Zoll
Auflösung: 1440 x 3200
CPU: Exynos 2100
RAM: 12GB / 16GB
Speicher: 128GB / 256GB / 512GB
Akku: 5.000 mAh
Hauptkamera: 108MP + 10MP + 10MP + 12MP
Frontkamera: 40MP
Pro
+Der beste Kamera-Zoom+Faszinierendes Design
Kontra
-Teuer auf jedem Niveau-Kein microSD-Kartenslot

Während die Kamera des Samsung Galaxy S20 Ultra nicht ganz das hält, was sie verspricht, erfüllt die Kamera des Samsung Galaxy S21 Ultra dieses Versprechen sehr wohl.

Wie alles im S21 Ultra ist auch die Kamera vom Feinsten, mit einem 108MP f/1.8 Haupt-Sensor, einem 12MP f/2.2 Ultra-Weitwinkel-Sensor und - was bei Handys so gut wie nie vorkommt - zwei Telekameras. Beide haben 10 Megapixel, aber eine hat eine f/2.4 Blende und ermöglicht einen 3-fachen optischen Zoom, während die andere eine f/4.9 Blende hat und einen massiven 10-fachen optischen Zoom zulässt.

Und die Ergebnisse sind genauso beeindruckend wie die Zahlen - so sehr, dass wir dies in unserem Samsung Galaxy S21 Ultra Test als den besten Kamerazoom eines Smartphones bezeichnet haben.

Auch die Aufnahmen ohne Zoom sehen großartig aus, wenn auch manchmal nicht so gut wie die der besten Konkurrenten. Aber zusammen mit einer Fülle von Kameramodi, einschließlich neuer Funktionen wie Director's View (mit dem du Videos mit der vorderen und hinteren Kamera gleichzeitig aufnehmen kannst), und einer sehr leistungsfähigen 40-MP-Frontkamera, ist dies der Traum eines jeden Smartphone-Fotografen.

Den umfassenden Testbericht zum Samsung Galaxy S21 Ultra findest du hier

Huawei Mate 40 Pro

(Image credit: Huawei)

3. Huawei Mate 40 Pro

Das beste Kamera-Smartphone in der Dunkelheit

Spezifikationen
Erscheinungsdatum: November 2020
Gewicht: 212 g
Abmessungen: 162,9 x 75,5 x 9,1 mm
OS: Android 10
Displaygröße: 6,76 Zoll
CPU: Kirin 9000 5G
RAM: 8 GB
Speicher: 256 / 512 GB
Akku: 4.400 mAh
Hauptkamera: 50MP + 12MP + 20MP
Frontkamera: 13MP
Pro
+Tolle Kamera+Ausgezeichnetes Design
Kontra
-Begrenzte Apps-Teuer

Du bist vielleicht überrascht, das Huawei Mate 40 Pro hier zu sehen - schließlich ist es ein Gerät, dem wir nur 3,5 Sterne gegeben haben, und es ist weit entfernt von unserer Liste der besten Smartphones. Aber der Grund, warum wir es nicht höher einstufen können, hat alles mit seiner eingeschränkten App-Situation zu tun (aufgrund des fehlenden Zugriffs auf den Google Play Store) und nichts mit seinen Kameras.

In der Tat, seine Kameras sind außergewöhnlich. Es hat eine 50MP f/1.9 Hauptkamera, eine 12MP f/3.4 Periskop-Kamera (mit 5x optischem Zoom) und eine 20MP f/1.8 Ultraweitwinkel-Kamera.

Das sind zwar nicht ganz so viele Objektive wie bei manchen Konkurrenten, aber es sind alle wichtigen Arten vertreten, und sie funktionieren alle sehr gut.

Von Porträtaufnahmen über weite Landschaften bis hin zu gezoomten Fotos und Nahaufnahmen - in unserem Test haben wir festgestellt, dass das Huawei Mate 40 Pro so ziemlich jede Art von Foto mit Bravour meistert. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen macht es einen tollen Job.

Und während unser Fokus auf den rückwärtigen Sensoren liegt, verfügt das Huawei Mate 40 Pro auch über ein anständiges Setup auf der Vorderseite, mit einer 13 MP Kamera mit f/2.4 und einem Time-of-Flight (ToF)-Sensor für die Erfassung der Tiefe.

Das Huawei Mate 40 Pro verfügt über eine Vielzahl von Fotomodi und Tools, von einer Lichtmalerei-Funktion bis hin zu einem speziellen Mond-Fotomodus.

Hier findest du unseren Kamera-Smartphone-Test zum Huawei Mate 40 Pro

OnePlus 9 Pro

(Image credit: OnePlus)

Ein großer Sprung für die OnePlus Fotografie

Spezifikationen
Erscheinungsdatum: März 2021
Gewicht: 197g
Abmessungen: 163,2 x 73,6 x 8,7 mm
OS: Android 11
Displaygröße: 6,7 Zoll
Auflösung: 1440 x 3216
CPU: Snapdragon 888
RAM: 8/12GB
Speicher: 128/256GB
Akku: 4.500 mAh
Hauptkamera: 48MP + 50MP + 8MP + 2MP
Frontkamera: 16MP
Pro
+Das beste OnePlus Kamera-Handy+Große Leistung
Kontra
-Hoher Preis-Keine microSD Unterstützung

OnePlus Smartphones sind nicht oft auf dieser Liste zu finden, und obwohl das OnePlus 9 Pro den Spitzenplatz nicht bedroht, ist es bei weitem das beste Kamerahandy, das das Unternehmen zum Zeitpunkt seiner Einführung herausgebracht hat.

Es hat eine 48MP f/1.8 Hauptkamera, eine 8MP f/2.4 Telekamera (mit 3.3x optischem Zoom), eine 50MP f/2.2 Ultra-Weitwinkelkamera und eine 2MP Monochromkamera, um Schwarz-Weiß-Aufnahmen zu verbessern. Die Ultraweitwinkelkamera ist wohl die bemerkenswerteste, da sie über ein Freiformobjektiv verfügt, das die "tonnenförmige" Verzeichnung reduziert, die man bei Ultraweitwinkelaufnahmen anderer Telefone oft an den Rändern findet.

Die Kameras des OnePlus 9 Pro wurden ebenfalls in Zusammenarbeit mit Hasselblad entwickelt, obwohl sich diese Zusammenarbeit meist nur auf die Farbkalibrierung und das Design der Kamera-App erstreckt. Wir erwarten mehr von dieser Partnerschaft bei zukünftigen OnePlus-Geräten, aber selbst hier sind die Ergebnisse spürbar, mit akkuraten Farben bei Fotos.

Und während das OnePlus 9 Pro über leistungsstarke manuelle Steuerelemente verfügt, funktioniert es auch bei der automatischen Aufnahme von Fotos gut, sodass dies eine starke Point-and-Shoot-Wahl ist. Mit Videoaufnahmen in bis zu 8K-Qualität und einer fähigen 16-MP-Frontkamera ist das OnePlus 9 Pro ein guter Allrounder, wenn es um Fotografie geht - und auch sonst.

Lies auch unseren umfassenden Testbericht zum OnePlus 9 Pro

Handy mit guter Kamera 2020

Huawei P40 Pro (Image credit: Huawei)

5. Huawei P40 Pro

Das P40 Pro hat hervorragende Kameras, aber es ist nicht das beste Smartphone

Spezifikationen
Erscheinungsdatum: April 2020
Hauptkamera: 50 MP (f/1.9)
Telefoto: 12 MP (f/3.4)
Ultra-Weitwinkel: 40 MP (f/1.8)
OIS: Ja
Frontkamera: 32 MP
Gewicht: 209 g
Maße: 158,2 x 72,6 x 9 mm
Akku: 4.200 mAh
Max. Videoqualität: 4K 60fps
Speicher: 128 GB / 256 GB / 512 GB
Speicherkarten-Slot: Ja
Pro
+Phänomenale Akkulaufzeit+Brillante Kameras
Kontra
-Frustrierend eingeschränkte Software-Großer Kamerabump

Das Huawei P40 Pro ist eines der besten Kamerahandys, das du für unter 1000 € kaufen kannst - so einfach ist das. Tatsächlich ist es für einen bestimmten Typ von Fotografen - einen, der eine Telekamera schätzt - einfach das beste Fotohandy, das es gibt, Punkt. 

Angesichts der Huawei/Google-Situation* können wir es jedoch nur mit einer Reihe von Vorbehalten empfehlen. Deshalb solltest du trotz der umfangreichen Liste von herausragenden Eigenschaften unbedingt unseren P40 Pro-Testbericht lesen, bevor du es kaufen willst. Doch ungeachtet seiner Softwarebeschränkungen wird die Kamera dich von den Socken hauen.

Das Imaging-System des P40 Pro, das von Leica entwickelt wurde, wird von einem brandneuen 50 MP-Sensor angeführt, der, wie zuvor schon beim P30 Pro mit 40 MP, die RYYB-Subpixelbildung (rot, gelb, gelb, blau) nutzt. Huawei behauptet, dass seine Kameras dadurch besser in der Lage sind, dunkle Szenen wie ein Champion zu handhaben, und wir können bezeugen, dass das P40 Pro das absolut kann. 

Das Objektiv der Hauptkamera ist auf dem Papier eine ziemlich standardmäßige Blende f/1,9, aber mit einer riesigen Sensorgröße (für ein Smartphone) und OIS, kombiniert mit Huawei's mächtiger elektronischer Bildstabilisierung, ist es immer noch ein leuchtender Stern. Dieses Telefon kann so ziemlich alles im Dunkeln sehen, sogar im automatischen Modus - etwas, was kein anderes Nicht-Huawei-Handy kann.

Außerdem gibt es eine Ultraweitwinkelkamera mit 40 MP f/1,8, eine 12 MP Telekamera mit 5fachem optischem Zoom oder 50fachem Digitalzoom und einen Time-of-Flight (ToF)-Sensor zur Erzeugung von Bokeh-Effekten.

Die mit dem P40 Pro aufgenommenen Fotos sind detailreich und rauscharm. Im Gegensatz zu Samsung sehen die Fotos von Huawei nicht übermäßig scharf aus, und obwohl sie nicht so natürlich und neutral sind wie die, die dir das Oppo Find X2 Pro liefern, werden viele Huawei's vergleichsweise kräftigen Stil bevorzugen.

Was den Zoom betrifft, so kommt das P40 Pro zwar nicht ganz so nah heran wie das Galaxy S20 Ultra, aber das Smartphone kostet viel weniger und, was noch wichtiger ist, es liefert eine einheitlichere Bildqualität über alle Kameras hinweg. 

Die übrige Hardware des Telefons ist erstklassig, es sieht gut aus und hat viel Leistung. Wenn (und nur wenn) du dich mit der Google-freien Software-Erfahrung wohl fühlst, dann ist das P40 Pro ein Gerät, das dich begeistern wird.

Lies auch unseren umfassenden Kamera Handy Test: Huawei P40 Pro

Samsung Galaxy Note 20 Ultra

(Image credit: Samsung)

6. Samsung Galaxy Note 20 Ultra

Ein großartiges Kamerahandy mit einem hervorragenden Zoomobjektiv

Spezifikationen
Erscheinungsdatum: August 2020
Gewicht: 208 g
Abmessungen: 164,8 x 77,2 x 8,1 mm
OS: Android 10
Displaygröße: 6,9 Zoll
Auflösung: 1440 x 3088
CPU: Snapdragon 865 Plus / Exynos 990
RAM: 12 GB
Speicher: 128 / 256 / 512 GB
Akku: 4.500 mAh
Hauptkamera: 108MP, 12MP, 12MP
Frontkamera: 10MP
Pro
+Nützliche S Pen-Funktionen+Großartiger Bildschirm
Kontra
-Langsames Laden-Ultra-teuer

Das Samsung Galaxy Note 20 Ultra hat eine High-Spec-Kamera, aber es ist die Telekamera, die wirklich hervorsticht. Dies ist ein 12MP f/3.0 Sensor mit 5x optischem Zoom und 50x Digitalzoom.

Beide Werte sind beeindruckend, und während das S20 Ultra einen 100-fachen Digitalzoom bietet, war das kaum mehr als ein Gimmick, wobei das Note 20 Ultra diesen Sensor dank einer größeren Blende und größeren Pixeln sogar übertrifft.

Die Telekamera ist zwar das Highlight, aber auch die 108 MP Hauptkamera mit f/1.8 und die 12 MP Ultraweitwinkelkamera mit f/2.2 des Samsung Galaxy Note 20 Ultra zeigen gute Leistungen.

Die Kamera des Note 20 Ultra ist außerdem unglaublich einfach und macht Spaß, und sie profitiert von Extras wie 8K-Video und dem Einzelaufnahmemodus, der eine Reihe von Fotos und Videos gleichzeitig mit den verschiedenen Linsen und Modi aufnimmt, um die Chance zu erhöhen, dass du etwas Gutes einfängst.

Low-Light-Fotos sind nicht ganz so detailliert wie bei der Konkurrenz, wie z. B. dem iPhone 12 Pro Max, aber ansonsten ist dies ein außergewöhnliches Kamera-Setup.

Unseren Kamera-Smartphone-Test zum Samsung Galaxy Note 20 Ultra findest du hier

Google Pixel 5

(Image credit: Google)

7. Google Pixel 5

Ein toller Mix aus Kameras und Bearbeitungswerkzeugen

Spezifikationen
Erscheinungsdatum: Oktober 2020
Gewicht: 151 g
Abmessungen: 144,7 mm x 70,4 mm x 8 mm
OS: Android 11
Displaygröße: 6 Zoll
Auflösung: 2340 x 1080
CPU: Snapdragon 765G
RAM: 8 GB
Speicher: 128 GB
Akku: 4000 mAh
Hauptkamera: 16MP + 12MP
Frontkamera: 8MP
Pro
+Die Kamera-Software ist besser als je zuvor +Metallgehäuse ist eine erfrischende Abwechslung zu Glas
Kontra
-Kein Teleobjektiv -Mittelmäßige Nachtfotografie

Das Google Pixel 5 ist kein Kamerahandy, das mit Zahlen glänzt. Es gibt nur zwei hintere Linsen für einen Start, so dass Sie die Wahl zwischen einer 12,2MP f/1.7 Hauptkamera und einer 16MP f.2.2 Ultra-Weitwinkelkamera haben. Das bedeutet, dass das Pixel 5 kein eigenes Teleobjektiv hat.

Wir haben jedoch festgestellt, dass das Pixel 5 - insbesondere bei gutem Licht - in der Lage ist, scharfe Bilder mit einer kräftigen Farbpalette aufzunehmen, und obwohl die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen etwas nachlässt, schafft es die Kamera immer noch, akkurate Farben zu erfassen.

Das Ultraweitwinkel-Objektiv erzeugt auch weniger Verzerrungen an den Bildrändern als viele andere Ultraweitwinkel-Optionen, und das Google Pixel 5 hat eine anständige Auswahl an Fotobearbeitungswerkzeugen eingebaut. Software-Funktionen wie Portrait Light helfen dem Smartphone ebenfalls - damit kannst du Gesichter und andere Motive überzeugend aufhellen.

Lies auch unseren umfassenden Kamera-Handy-Test zum Google Pixel 5*

Ein iPhone 13 vor einem weißen Hintergrund

(Image credit: Apple)

Das beste Apple iPhone für dein Geld

Spezifikationen
Gewicht: 174g
Abmessungen: 146,7 x 71,5 x 7,7mm
OS: iOS 15
Displaygröße: 6,1 Zoll
Auflösung: 1170 x 2532
CPU: A15 Bionic
RAM: 4GB
Speicher: 128GB/256GB/512GB
Akku: Bis zu 19 Stunden
Rückkamera: 12MP+12MP
Frontkamera: 12MP
Pro
+Lange Akkulaufzeit+Kraftvolle Interna
Kontra
-Nur minimale Designänderungen-Kein 120Hz Display

Das iPhone 13 hat nur zwei Rückkameras - eine 12-MP-Hauptkamera mit f/1.6 und eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera mit f/2.4 (mit einem 120-Grad-Sichtfeld), aber beide bieten eine gute Leistung und sind eine Verbesserung gegenüber dem iPhone 12.

Zum einen bekommst du größere 1,7µm Pixel in der Hauptkamera, was sich in unserem Test deutlich auf die Bildqualität ausgewirkt hat. Außerdem gibt es den Sensor Shift OIS, der die Bilder hervorragend stabilisiert, so dass sie auch dann noch scharf sind, wenn das Telefon nicht ganz ruhig gehalten wird.

Generell fanden wir, dass die Bilder weniger Rauschen aufweisen als die mit dem iPhone 12 aufgenommenen. Bei Videos hat uns der neue Kinomodus sehr gut gefallen, der einen Bokeh-Effekt hinzufügt und den Fokus zwischen den Motiven intelligent verschiebt.

Mit dem neuen Modus Fotografische Stile und der leistungsstarken 12-MP-Frontkamera mit f/2.2 gibt es eine Menge, was man mögen kann - schade nur, dass es kein Teleobjektiv gibt. Dafür musst du dich für ein Pro-Modell entscheiden - oder für ein Smartphone eines anderen Herstellers.

Hier findest du unseren Testbericht zum iPhone 13

Samsung Galaxy S21

(Image credit: Samsung)

9. Samsung Galaxy S21 / S21 Plus

Nicht das Beste der S-Serie, aber trotzdem toll

Spezifikationen
Erscheinungsdatum: Januar 2021
Gewicht: 169g/200g
Abmessungen: 151,7 x 71,2 x 7,9 mm / 161,5 x 75,6 x 7,8 mm
OS: Android 11
Displaygröße: 6,2 Zoll / 6,7 Zoll
Auflösung: 1080 x 2400
CPU: Exynos 2100
RAM: 8GB
Speicher: 128GB / 256GB
Akku: 4.000 mAh / 4.800 mAh
Hauptkamera: 12MP + 64MP + 12MP
Frontkamera: 10MP
Pro
+Fantastische, vielseitige Kamera+Günstiger als das Galaxy S20
Kontra
-Keine microSD-Unterstützung-Der Bildschirm ist nicht der beste

Das Samsung Galaxy S21 und das Galaxy S21 Plus haben eine andere Kamerakonfiguration als das S21 Ultra, weshalb sie in dieser Liste weiter unten rangieren, aber es ist immer noch ein sehr beeindruckendes Setup auf beiden Geräten.

Es gibt eine 12MP f/1.8-Hauptkamera, eine 12MP f/2.2-Ultraweitwinkelkamera und eine 64MP f/2.0-Telekamera, was im Grunde dasselbe ist wie beim Samsung Galaxy S20 - aber die Kameras dieses Telefons sind immer noch beeindruckend, und es gibt auch hier Software-Verbesserungen.

Diese Neuerungen beinhalten Dinge wie neue Modi für Single Take. In diesem Modus kann das Smartphone mit einem einzigen Tastendruck eine Vielzahl von Fotos und Videos mit allen drei Kameras aufnehmen, jetzt auch mit Zeitlupenfunktion.

Außerdem gibt es nun einen Director's View Modus, mit dem du gleichzeitig mit der vorderen und hinteren Kamera fotografieren kannst.

Du hast also eine Menge mehr Optionen für dein Fotografen-Toolkit, und abseits der neuen Funktionen ist die Kernkamera-Erfahrung immer noch großartig, egal welches Objektiv du verwendest - auch wenn der 3-fache optische Hybrid-Zoom hier nicht mit dem 10-fachen des Samsung Galaxy S21 Ultra mithalten kann.

Lies auch unsere Testberichte zum Samsung Galaxy S21 und Galaxy S21 Plus

iPhone 12 Pro

(Image credit: Apple)

10. iPhone 12 Pro

Die beste kleine iPhone-Kamera

Spezifikationen
Gewicht: 189 g
Abmessungen: 146,7 mm x 71,5 mm x 7,4 mm
OS: iOS 14
Displaygröße: 6,1 Zoll
Auflösung: 1170 x 2532
CPU: A14 Bionic
RAM: 6 GB
Speicher: 128 GB / 256 GB / 512 GB
Akku: Unbekannt
Hauptkamera: 12MP + 12MP + 12MP
Frontkamera: 12MP
Pro
+Vielfältige Farbauswahl +Klarer und lebendiger Bildschirm
Kontra
-Kein Ladestecker im Lieferumfang enthalten -5G ist immer noch ein teurer Luxus

Auf den ersten Blick sehen die Kameras des iPhone 12 Pro genauso aus wie die des iPhone 12 Pro Max, und es stimmt, dass sie sich nicht großartig unterscheiden, aber das iPhone 12 Pro Max hat dank eines größeren Sensors am Hauptobjektiv und eines verbesserten Zooms am Teleobjektiv einen Vorteil.

Dennoch kommt das iPhone 12 Pro sehr nahe an dieses heran, und das zu einem niedrigeren Preis. Es hat eine 12MP f/1.6 Hauptkamera mit OIS, eine 12MP f/2.0 Telekamera mit OIS und 2x optischem Zoom und eine 12MP f/2.4 Ultraweitwinkelkamera. Wie sein größeres Geschwistermodell verfügt es außerdem über einen LiDAR-Scanner, der für Augmented-Reality-Erlebnisse und Porträtaufnahmen im Nachtmodus genutzt werden kann.

Wie beim iPhone 12 Pro Max ist der Nachtmodus auch hier wirklich beeindruckend. Du kannst damit helle, detailreiche Aufnahmen machen, bei denen andere Smartphones Schwierigkeiten hätten, und du kannst den Nachtmodus sowohl mit der Haupt- als auch mit der Ultraweitwinkel-Linse verwenden.

Die 12-MP-Selfie-Kamera macht ebenfalls eine gute Figur, und es gibt praktische Funktionen wie Dolby Vision für Videos und Smart HDR 3 für eine verbesserte Bildverarbeitung.

Lies auch unseren Testbericht zum iPhone 12 Pro

* Verweis auf englischen Artikel