Skip to main content

Handy mit guter Kamera: Welches Handy macht die besten Fotos? Unser Smartphone Kamera Vergleich

Handy mit guter Kamera 2020
(Image credit: Apple, Google and Huawei)

Eine der Kernfunktionen, die du wahrscheinlich von einem neuen Smartphone erwartest, ist eine leistungsstarke Kamera, und aus diesem Grund haben wir diese Liste der besten Kamerahandys zusammengestellt.

Bei TechRadar unterziehen wir die Smartphone-Kameras strengen Tests unter verschiedenen Lichtverhältnissen und Szenarien und fotografieren Menschen, Haustiere, Pflanzen und mehr, um herauszufinden, wie sich jede Kamera in der realen Welt verhält. Kurzum: Sei dir sicher, dass jedes Handy in dieser Bestenliste von uns gründlich auf Herz und Nieren geprüft wurde.

Über die Spezifikationen und Fähigkeiten der Kameras hinaus gibt es eine Reihe von Aspekten, die du ebenfalls berücksichtigen solltest. Beispielsweise: es ist hilfreich, eine Option mit hoher Speicherkapazität zu wählen (oder eine, die eine microSD-Karte unterstützt), wenn du viele 4K-Videos aufnehmen magst. Wir zeigen dir auch grundlegende Mängel auf, wie bei der Akkulaufzeit - denn wenn dir der Saft ausgeht, bevor dein Tag vorbei ist, nützt dir auch die beste Kamera nichts. Stell dir nur vor, wie viele mögliche Motive dir verloren gehen. Und, frei nach Nina Hagen, ohne Beweise glaubt dir kein Mensch, wie schön's dort war.

Um dir also zu helfen, haben wir diesen Smartphone Kamera Vergleich umgesetzt. Hier erfährst du, welches Handy die besten Fotos macht, so steht deinem neuen Handy mit guter Kamera (fast) nichts mehr im Wege.

Du möchtest mehr über Dual Kameras wissen? Dann schau unser Video!

Wir von TechRadar haben alle Smartphone Kameras strengen Tests unterzogen. Unter anderem in verschiedenen Lichtverhältnissen, Szenarien und bei unterschiedlichen Motiven. So können wir sehen, wie jede Kamera bei diversen Aufgaben abschneidet.

Neben den Merkmalen und Fähigkeiten der Kamera sind allerdings auch viele weitere Aspekte wichtig, die du vor dem Kauf eines neuen Kamerahandys bedenken solltest. Beispielsweise ob du die Möglichkeit auf viel Speicherplatz hast oder ob eine microSD Karte unterstützt wird (diese ist besonders sinnvoll, wenn du viele 4K Videos aufnimmst), wie lang die Akkulaufzeit ist und außerdem die Bildschirmqualität.

Um dir bei deiner Suche nach einem neuen Smartphone mit guter Kamera zu helfen, stellten wir diese beste Smartphone Kamera Bestenliste zusammen. Diese testeten wir ausgiebig und hoffen sehr, dass wir dir die Wahl so erleichtern.

Welches Handy hat die beste Kamera? Unsere Top 10:

  1. Huawei P40 Pro
  2. iPhone 11 Pro
  3. Google Pixel 4
  4. Samsung Galaxy S20 Ultra
  5. OnePlus 8 Pro
  6. Samsung Galaxy S20 Plus
  7. iPhone 11
  8. Huawei P30 Pro
  9. Xiaomi Mi Note 10
  10. Samsung Galaxy Note 10 Plus

Handy mit guter Kamera 2020

Huawei P40 Pro (Image credit: Huawei)

1. Huawei P40 Pro

Das P40 Pro hat hervorragende Kameras, aber es ist nicht das beste Smartphone

Erscheinungsdatum: April 2020 | Hauptkamera: 50 MP (f/1.9) | Telefoto: 12 MP (f/3.4) | Ultra-Weitwinkel: 40 MP (f/1.8) | OIS: Ja | Frontkamera: 32 MP | Gewicht: 209 g | Maße: 158,2 x 72,6 x 9 mm | Akku: 4.200 mAh | Max. Videoqualität: 4K 60fps | Speicher: 128 GB / 256 GB / 512 GB | Speicherkarten-Slot: Ja

Phänomenale Akkulaufzeit
Brillante Kameras
Frustrierend eingeschränkte Software
Großer Kamerabump

Das Huawei P40 Pro ist das beste Kamerahandy, das du für unter 1000 € kaufen kannst - so einfach ist das. Tatsächlich ist es für einen bestimmten Typ von Fotografen - einen, der eine Telekamera schätzt - einfach das beste Fotohandy, das es gibt, Punkt. 

Angesichts der Huawei/Google-Situation* können wir es jedoch nur mit einer Reihe von Vorbehalten empfehlen. Deshalb solltest du trotz der umfangreichen Liste von herausragenden Eigenschaften unbedingt unseren P40 Pro-Testbericht lesen, bevor du es kaufen willst. Doch ungeachtet seiner Softwarebeschränkungen wird die Kamera dich von den Socken hauen.

Das Imaging-System des P40 Pro, das von Leica entwickelt wurde, wird von einem brandneuen 50 MP-Sensor angeführt, der, wie zuvor schon beim P30 Pro mit 40 MP, die RYYB-Subpixelbildung (rot, gelb, gelb, blau) nutzt. Huawei behauptet, dass seine Kameras dadurch besser in der Lage sind, dunkle Szenen wie ein Champion zu handhaben, und wir können bezeugen, dass das P40 Pro das absolut kann. 

Das Objektiv der Hauptkamera ist auf dem Papier eine ziemlich standardmäßige Blende f/1,9, aber mit einer riesigen Sensorgröße (für ein Smartphone) und OIS, kombiniert mit Huawei's mächtiger elektronischer Bildstabilisierung, ist es immer noch ein leuchtender Stern. Dieses Telefon kann so ziemlich alles im Dunkeln sehen, sogar im automatischen Modus - etwas, was kein anderes Nicht-Huawei-Handy kann.

Außerdem gibt es eine Ultraweitwinkelkamera mit 40 MP f/1,8, eine 12 MP Telekamera mit 5fachem optischem Zoom oder 50fachem Digitalzoom und einen Time-of-Flight (ToF)-Sensor zur Erzeugung von Bokeh-Effekten.

Die mit dem P40 Pro aufgenommenen Fotos sind detailreich und rauscharm. Im Gegensatz zu Samsung sehen die Fotos von Huawei nicht übermäßig scharf aus, und obwohl sie nicht so natürlich und neutral sind wie die, die dir das Oppo Find X2 Pro liefern, werden viele Huawei's vergleichsweise kräftigen Stil bevorzugen.

Was den Zoom betrifft, so kommt das P40 Pro zwar nicht ganz so nah heran wie das Galaxy S20 Ultra, aber das Smartphone kostet viel weniger und, was noch wichtiger ist, es liefert eine einheitlichere Bildqualität über alle Kameras hinweg. 

Die übrige Hardware des Telefons ist erstklassig, es sieht gut aus und hat viel Leistung. Wenn (und nur wenn) du dich mit der Google-freien Software-Erfahrung wohl fühlst, dann ist das P40 Pro ein Gerät, das dich begeistern wird.

Lies auch unseren umfassenden Kamera Handy Test: Huawei P40 Pro

Handy mit guter Kamera 2020

(Image credit: Apple)

2. iPhone 11 Pro

Das beste Point-and-Shoot-Kameraphone

Erscheinungsdatum: September 2019 | Hauptkamera: 12 MP (f/1,8) | Teleobjektiv: 12 MP (f/2,0) | Ultra-weit: 12 MP (f/2,4) | OIS: Ja | Frontkamera: 12 MP | Gewicht: 188 g | Maße: 144 x 71,4 x 8,1 mm | Akku: 3.046 mAh | Maximale Video Qualität: 4K 60 fps | Speicher: 64 GB / 256 GB / 512 GB | Memory Card Slot: Nein

Ausgezeichneter Nachtmodus
Vielseitige Dreifachkamera
Konsistente Farben über alle Kameras hinweg
Teuer
Weniger detailreich als der Wettbewerb
Kein manueller Modus

Das iPhone 11 Pro verfügt nicht nur über die beste Smartphone Kamera, die Apple je entwickelt hat, sondern es ist auch das beste Kamera-Handy - für die meisten Nutzertypen. Doch halt, das war einmal. Nun ist es nur noch das zweitbeste Kamera-Smartphone, denn es wurde vom Huawei P40 Pro einen Platz nach unten verbannt. 

Es ist zuverlässig: du machst eine Aufnahme und sie wird wahrscheinlich gut sein, einfach so, selbst bei mittlerem Licht. Der Dynamikbereich ist stark und mit den drei Kameras auch äußerst vielseitig.

Die Hauptkamera besitzt eine Brennweite von 26 mm, und ist damit perfekt für alltägliche Schnappschüsse. Die ultraweite Kamera geht für dich einen Schritt zurück, damit du dies nicht musst und fängt mit einer 13 mm Brennweite somit mehr von deiner Umgebung ein. Das Teleobjektiv zoomt mit einer Brennweite von 52 mm in dein Motiv - wie das iPhone XS - und eignet sich ideal für Porträts.

Obwohl es keinen manuellen Modus gibt und die Auflösung von 12 MP auf dem Papier im Vergleich zur Konkurrenz recht mager ist, beeindrucken die Ergebnisse trotzdem. Apple hat außerdem einen neuen Nachtmodus eingeführt, der den Verschluss für unglaubliche Aufnahmen bei wenig Licht offen halten kann.

Das kann zwar die Astrofotografie-Funktion der Pixel nicht übertreffen, wenn sie auf einer Oberfläche oder einem Stativ stehen, aber per Hand ist es eines der Besten.

Füge zum Mix nun noch wunderschöne, konsistente Farben und ein beeindruckendes Klangprofil bei dem Kameratrio hinzu - und wenn du eh schon Apple Fan bist und nach einem Kamera-Champion suchst, dann ist das iPhone 11 Pro das zweitbeste, was es gibt.

Lies unseren umfassenden iPhone Kamera Test: iPhone 11 Pro Test

Handy mit guter Kamera 2020

(Image credit: Google)

3. Google Pixel 4

Beste Smartphone Kamera für Sternengucker

Erscheinungsdatum: Oktober 2019 | Hauptkamera: 12,2 MP (f/1,7) | Telefoto: 16 MP (f/2,4) | Ultra-weit: Nein | OIS: Ja | Frontkamera: 8 MP | Gewicht: 162 g | Maße: 147,1 x 68,8 x 8,2 mm | Akku: 2.800 mAh | Maximale Video Qualität: 4K 30 fps | Speicher: 64 GB / 128 GB | Memory Card Slot: Nein

Klassenführende Nacht-Fotografie
Ausgezeichnete Fotoqualität
Intelligente Belichtungssteuerung
Teuer
Keine Ultraweitwinkel-Kamera
Schlechte Akkulaufzeit / Wenige Speicheroptionen

Das Pixel 4 ist wahrscheinlich die vielfältigste Mischung hier in unserer Liste. Einerseits ist es ein fantastisches Kamerahandy mit Fähigkeiten, von denen selbst DSLR Nutzer nur träumen können, ermöglicht durch den fast 5-minütigen Langzeitbelichtungsmodus die Astrofotografie. Auf der anderen Seite ist es aber auch ein teures Flaggschiff mit schlechter Akkulaufzeit und einer fehlenden Ultraweit-Kamera.

Wenn du also darüber nachdenkst, dir das Pixel 4 zu besorgen, dann wähle am besten das Pixel 4 XL. Damit solltest du einen Tag überstehen, da die größeren Pixels etwas länger halten.

Beide Smartphones haben die gleiche ausgezeichnete Dual-Kamera. Obwohl die Hauptkamera nur 12,2 MP hat, ähnlich wie beim iPhone 11 Pro, liefert es fast immer sehr ausgewogene Bilder. 

Die Pixel 4 Reihe bietet dir auch eine praktische Belichtungssteuerung, wenn du ein Foto aufnimmst, sodass du die Schatten separat auf die Gesamthelligkeit verstärken kannst. So sind die Details auch in dunklen Bereichen gut sichtbar. 

Wenn sich der Tag dem Ende neigt und die Nacht ihre Dunkelheit ausbreitet, stelle dein Smartphone auf eine stabile Oberfläche, richte es gen Himmel und aktiviere den Astrofotografie-Modus - um den Nachthimmel, die Sterne und sogar Galaxien in einer klaren Nacht aufzunehmen.

Doch dieser Gewinn kann auch nicht über einen Mangel hinwegtrösten: bei den neuen Pixel Phones fehlt eine ultraweite Kamera. Falls du also schon im Vorhinein weißt, dass du Super-Weitwinkelaufnahmen a la GoPro machen willst, sieh dir besser die anderen Smartphones dieser Top 9 an.

Lies unseren umfassenden Handy Kamera Test: Google Pixel 4 Test

Samsung Galaxy S20 Ultra

(Image credit: Samsung)

4. Samsung Galaxy S20 Ultra

Das ultimative Flaggschiff - zu einem ultimativen Preis

Erscheinungsdatum: März 2020 | Hauptkamera: 108 MP (f/1.8) | Telefoto: 48 MP (f/3.5) | Ultra-Weitwinkel: 12 MP (f/2.2) | TOF: 0,3 MP (f/1.0) | OIS: Ja | Frontkamera: 40 MP + 40 MP | Gewicht: 222 g | Maße: 166,9 x 76 x 8,8 mm | Akku: 5.000 mAh | Max. Videoqualität: 4K 60fps | Speicher: 128 GB / 256 GB / 512 GB | Speicherkarten-Slot: Ja

Beste Spezifikationen des Jahres 2020
5-facher optischer, 100-facher digitaler 'Space-Zoom'
Enormes 6,9-Zoll-Display
Sehr teuer
Extras sind keinen Preisaufschlag wert
Nützlichkeit des Space Zoom zweifelhaft

Mit dem Kamera-Setup des Samsung Galaxy S20 Ultra ist sehr viel los. Zunächst einmal hast du über 200 Megapixel auf der Front- und Rückseitenkamera, dann gibt es diese intelligenten neuen Aufnahmemodi, über die man sprechen kann, und schließlich - dieser riesige Zoom - der 100-fache 'Space Zoom'. Marketing-Jargon? Auf jeden Fall, aber unabhängig davon, ist die Kamera des S20 Ultra ein Teleobjektiv-Champion. 

Alles beginnt mit einem primären Kamerasensor mit 108 MP - derselbe wie auf dem Xiaomi Mi Note 10. Diesmal ist er auf der Rückseite mit einer optischen Zoomkamera mit 48 MP, einer 12 MP Ultraweitwinkelkamera und einem Time-of-Flight-Sensor kombiniert, der Tiefeninformationen für den verschwommenen Hintergrund, scharfe Live-Fokus-Standbilder im Vordergrund und Video sammelt.

Der Zoom des Ultra ist im Vergleich zu anderen Kamerahandys auf dem Markt wirklich der beste seiner Klasse. Es verwendet einen etwa 5-fachen optischen Zoom mit einem hochauflösenden Sensor, um praktisch verlustfreie Bilder mit 10-fachem Zoom zu erzeugen. Die gesamte S20-Reihe bietet einen unterhaltsamen Einzelbildmodus und die Ergebnisse sind wunderbar für deinen Social-Media-Feed geeignet. Sie kann eine Reihe von Fotos und Videos gleichzeitig aufnehmen, so dass du einmal fotografieren und später entscheiden kannst. Außerdem ist das Ultra 8K-fähig - damit drehst du in deinem Block das hochauflösendste Videomaterial.

Warum steht das S20 Ultra nicht weiter oben auf unserer Liste? Der Nachtmodus kann die Besten da draußen nicht abhängen, und die Verarbeitung bei Samsung ist aggressiv, so dass die Fotos etwas zu ausdrucksstark aussehen können. Dennoch ist dies immer noch ein kometenhaftes Kamerahandy mit einem ausgezeichneten Zoom.

Lies auch unseren ausführlichen Samsung Galaxy S20 Ultra Test.

OnePlus 8 Pro

(Image credit: OnePlus)

5. OnePlus 8 Pro

Das vollendetste OnePlus aller Zeiten, aber auch das teuerste

Erscheinungsdatum: April 2020 | Hauptkamera: 48 MP (f/1.8) | Telefoto: 8 MP (f/2.4) | Ultra-Weitwinkel: 48 MP (f/2.2) | Tiefe: 5 MP (f/2.4) | OIS: Ja | Frontkamera: 16 MP (f/2.5 | Gewicht: 199 g | Maße: 165,3 x 74,4 x 8,5 mm | Akku: 4.510 mAh | Max. Videoqualität: 4K 60fps | Speicher: 128 GB / 256 GB | Speicherkarten-Slot: Nein

Eines der besten Displays
5G und viel Leistung
Die beste Kamera von OnePlus
Das bisher teuerste OnePlus
Großer Kamerabump

 OnePlus hat sein Angebot an Smartphone-Kameras erweitert und das neue OnePlus 8 Pro dank der Tatsache, dass es von Sonys neuem 12-Bit-IMX689-Sensor angetrieben wird, näher als je zuvor an das Beste vom Rest der Welt herangeführt. Mit einer Größe von 1/1,4 Zoll und 1,12 Mikron Pixeln kann die Hauptkamera des OnePlus 8 Pro selbst bei mittlerem Licht atemberaubende Bokeh und klare Tagesaufnahmen machen. 

Die Hauptkamera des neuen OnePlus 8 Pro ist nicht nur mit dem Sensor ausgestattet - dank Phasenerkennungs-Autofokus und Laser-Autofokus, ganz zu schweigen von OIS, fokussiert sie schnell und sorgt für eine gleichmäßige Bildqualität bei Fotografie und Video. 

Im Gegensatz zu Periskop-Zoomkameras kann das OnePlus 8 Pro nicht mithalten, wenn es darum geht, Objekte aus der Ferne aus nächster Nähe zu betrachten. Seine Telekamera mit 8 MP, f/2,4, verfügt jedoch über einen 3-fach optischen Zoom und OIS und übertrifft damit die maximale Brennweite des iPhone 11 Pro. 

Der wahre Segen, wenn es um Verbesserungen am OnePlus 8 Pro geht, sind jedoch die 48 MP, der GoPro-ähnlichen Ultraweitwinkel-Kamera. Mit einer enormen Pixelzahl für eine ultrabreite Kamera, einer offenen Blende von f/2,2, um viel Licht einzulassen, und einem Sichtwinkel von 14 mm (116°) bietet sie eine hohe Bildwiederholrate und mehr Auflösung als praktisch jede andere ultraweite Kamera.

Und schließlich die 12 MP-Farbfilterkamera von OnePlus. Dieser bizarre Zusatz fängt eine verdrehte Darstellung der Realität ein, indem er den Standardfarben ein neonfarbenes, fast metallisches Siebdruck-Finish verleiht. 

Genau wie beim OnePlus 7 Pro zuvor können Videos mit einem superstabilen Videomodus mit bis zu Full HD oder im Standardmodus mit bis zu 4K Auflösung aufgenommen werden. Ist es das beste Kamerahandy, das du kaufen kannst? Es ist definitiv auf dem Vormarsch - aber es kann sich nicht mit anderen Flaggschiffen messen. Dennoch könnte es im Ganzen betrachtet das günstigste Flaggschiff auf dem Markt sein. 

Lies am besten auch unseren umfassenden OnePlus 8 Pro Testbericht.

Samsung Galaxy S20 Plus

(Image credit: Samsung)

6. Samsung Galaxy S20 Plus

Das Samsung Galaxy S20 Plus ist genau richtig

Erscheinungsdatum: März 2020 | Hauptkamera: 12 MP (f/1.8) | Telefoto: 64 MP (f/2.0) | Ultra-Weitwinkel: 12 MP (f/2.2) | TOF: 0,3 MP | OIS: Ja | Frontkamera: 10 MP + 10 MP (f/2,2) | Gewicht: 186 g | Maße: 161,9 x 73,7 x 7,8 mm | Akku: 4.500 mAh | Max. Videoqualität: 8K 24fps | Speicher: 128 GB | Speicherkarten-Slot: Ja

Leistungsstark und dennoch schlank
Stark verbesserter Zoom
Immer höherer Preis
Verbesserungen sind meist iterativ

Auf vielen Ebenen sind wir größere Fans des S20 Plus als des Ultra. Es kostet weniger, und ist im Großen und Ganzen besser händelbar. Auch wenn die beiden kleineren Geschwister des Ultra keinen "100-fachen Space-Zoom" oder eine 108 MP-Hauptkamera haben, machen sie dennoch bessere Schnappschüsse als die S10-Familie des letzten Jahres.

Die Hauptkamera sowohl des S20 als auch des S20 Plus verfügt über eine herkömmliche Auflösung von 12 MP, kombiniert mit einer weit geöffneten f/1,8 Blende und einer Brennweite von 26 mm - ein ziemlicher Standard für ein Flaggschiff. Mit 1,8 µm großen Pixeln werden die beiden S20 Modelle keine großen Pixelpreise gewinnen, aber dank Dual-Pixel-PDAF und OIS erreichen sie selbst in schwach beleuchteten Szenen neun von zehn Malen das Ziel. 

Die 64 MP-Telefotokamera mag verlockend klingen - all diese Auflösung kombiniert mit all dem Zoom. Aber der "3-fach-Zoom", den diese Smartphones bieten, ist nicht das ganze Bild. Die 29 mm Brennweite, mit der der 64 MP Sensor des S20 kombiniert ist, ist nur 3 mm größer als die 26 mm der Hauptkamera. Ein 3-fach-Zoom wird jedoch erreicht, indem man den Sensor cropt, um einen 3-fach Hybrid-Zoom zu erreichen. Damit können die Smartphones im Test wiederum nicht mit den Periskopkameras mithalten.

Die ultraweiten Kameras beider Telefone takten bei 12 MP, mit einer Blende von f/2,2 und einer Brennweite von 13 mm. Wenn du dich für das S20 Plus entschieden hast, bekommst du auch einen Time-of-Flight-Sensor auf der Rückseite, um Tiefeninformationen zu erhalten. Dies hilft dabei, den Hintergrund im Live-Fokus-Modus zu verwischen, obwohl beide Telefone respektable Aufnahmen im Porträt-Stil liefern.

Wie das S20 Ultra nehmen das S20 und das S20 Plus 8K-Video mit 24 Bildern/s und 4K-Video mit bis zu 60 Bildern/s auf. Sie nehmen auch HDR-Videos auf, eine relativ einzigartige Funktion unter den heutigen Smartphones. 

Lies auch unseren umfassenden Testbericht: Samsung Galaxy S20 Plus Test

Handy mit guter Kamera 2020

(Image credit: Apple)

7. iPhone 11

Günstigstes iPhone bekommt eine ausgezeichnete Low-Light-Fotografie

Erscheinungsdatum: September 2019 | Hauptkamera: 12 MP (f/1,8) | Teleobjektiv: Nein | Ultra-weit: 12 MP (f/2,4) | OIS: Ja | Frontkamera: 12 MP | Gewicht: 194 g | Maße: 150,9 x 75,7 x 8,3 mm | Akku: 3.110 mAh | Maximale Videoqualität: 4K 60 fps | Speicher: 64 GB / 128 GB / 256 GB | Memory Card Slot: Nein

Preiswerteste iPhone 11-Serie
Toller Nachtmodus
Konsistente Farben über alle Kameras hinweg
Keine Telekamera
Weniger Details als beim Wettbewerb
Kein manueller Modus

Im Gegensatz zum iPhone 11 Pro fehlt beim iPhone 11 eine Telekamera. Stattdessen wurde ganz im Stil des Asus ROG Phone 2 eine weite und ultraweite duale Kamera auf der Rückseite angebracht.

Trotzdem freuen wir uns, dass der neue Nachtmodus mit langer Belichtungszeit bei diesem preisgünstigen Modell bei schlechten Lichtverhältnissen zum Einsatz kommt.

So kann das iPhone 11 im Dunkeln sehen, auch wenn du das Telefon in der Hand hältst und die Fotoqualität der primären und der ultraweiten Kamera ist fantastisch. Ein weiterer Bereich, in dem alle iPhones in unserer Liste herausragend sind, ist die Videoaufnahme. Alle iPhones nehmen Videos mit einer Auflösung von 4K und bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf - und zwar über alle Objektive. 

Mit nahtlosen Übergängen zwischen Objektiven und iMovie für grundlegende Bearbeitungen ist jedes der iPhones auf unserer Liste geeignet, dich als einfach zu bedienendes Smartphone mit qualitativ hochwertigen Filmaufnahmen zu unterstützen.

Lies unseren umfassenden Kamera Smartphone Test: iPhone 11 Test

Handy mit guter Kamera 2020

(Image credit: Huawei)

8. Huawei P30 Pro

Das beste Superzoom Smartphone!

Erscheinungsdatum: März 2019 | Hauptkamera: 40 MP (f/1,6) | Teleobjektiv: 8 MP (f/3,4) | Ultra-weit: 20 MP (f/2,2) | Sonstige: ToF Kamera | OIS: Ja | Frontkamera: 32 MP | Gewicht: 192 g | Maße: 158 x 73,4 x 8,4 mm | Akku: 4.200 mAh | Maximale Video Qualität: 4K 30 fps | Speicher: 128 GB / 512 GB | Memory Card Slot: Ja

Hervorragender Auto-Modus bei allen Lichtverhältnissen
Vielseitige Quad-Kamera
Fantastischer Zoom
Bilder können übersättigt aussehen
Inkonsistenz bei drei Kameras
Nicht überall erhältlich

Das Huawei P30 Pro muss schon etwas Besonderes sein, denn trotz seines Starts Anfang 2019 hält es sich noch immer in den Top 10!

Seine Exzellenz liegt in seinem "Periskop"-Teleobjektiv, das aus der Ferne erstaunliche, optisch gezoomte Aufnahmen macht. Und außerdem in seiner fantastischen Leistung bei schwachen Lichtverhältnissen, die das iPhone 11 Pro und die Phones der Google Pixel 4 Serie im automatischen Modus, wenn auch nicht immer im Nachtmodus, übertrifft.

Wir hatten hier beim P30 Pro viele Kameras zu testen, die vier hinteren Kameras eingeschlossen: ein 40 MP Hauptobjektiv, ein 8 MP Teleobjektiv, ein 20 MP Ultraweitwinkel-Objektiv und eine ToF-Kamera (time-of-flight, Laufzeitverfahren) um die Tiefe bei Porträtfotos zu erfassen.

Die Kamera des Huawei P30 Pro nutzt einen RYYB (Red Yellow Yellow Blue / Rot Gelb Gelb Blau) Sensor statt des Standard RGB (Red Green Blue / Rot Grün Blau) Sensors um mehr Licht einzufangen - und es funktioniert! Die Schnappschüsse welche wir zum Testen schossen, hatten mehr Details und weniger Schatten als die Fotos der Konkurrenz-Modelle, ohne dabei überbelichtet auszusehen. Es ist eine fantastische Balance, die nur wenige Hersteller mit ihren winzigen Kameras und der begrenzten Software hinbekommen.

Dies alles ist grandios, aber nicht ganz perfekt. Wir haben einige violette Streifen bemerkt und die Kamerasteuerung reagiert nicht immer, wenn zwischen Ultraweit, 5-fachem Zoom, 10-fachem Zoom und digitalem 50-fachem Zoom geswitcht wird. Aber allein die Tatsache, dass du irrsinnig nah an weit entfernte Objekte mit einem 50-fachem Zoom herankommst und nachts unglaubliche Bilder aufnehmen kannst, als wäre es Tag, setzt neue Maßstäbe für Kamera-Smartphones im Jahr 2019.

Lies unseren umfassenden Smartphone Kamera Test: Huawei P30 Pro Test

(Image credit: Xiaomi)

9. Xiaomi Mi Note 10

Das Kamerahandy mit der höchsten Auflösung der Welt

Erscheinungsdatum: Dezember 2019 | Hauptkamera: 108 MP (f/1,7) | Teleobjektiv: 12 MP (f/2,0) + 5 MP (f/2,0) | Ultra-Weit: 20 MP (f/2,2) | Sonstige: 2 MP Makro (f/2,4) | OIS: Ja | Frontkamera: 32 MP | Gewicht: 208 g | Maße: 157,8 x 74,2 x 9,7 mm | Akku: 5.260 mAh | Höchste Videoqualität: 4K 30fps | Speicher: 128 GB | Speicherkarten-Slot: Nein

Fantastische Detailgenauigkeit der Hauptkamera
Fun-Modi wie Vlog helfen bei der Differenzierung
Viele verschiedene Brennweiten zur Auswahl
Mittelklassige Leistung
Nur die Hauptkamera ist ein echtes Qualitätsflaggschiff
Kein erweiterbarer Speicher

Xiaomi ist mit seiner Penta-Kamera beim Mi Note 10 aus der Norm gefallen. Der von Samsung hergestellte 108MP-Sensor des Smartphones ist eine Weltneuheit, die Rekorde im Bereich Auflösung bricht und mehr Pixel als praktisch jede DSLR- oder spiegellose Kamera - ganz zu schweigen von jedem Smartphone - in sich vereint. 

Wie alle 48 MP-Kameras, die 2019 eingeführt wurden, verwendet auch das Mi Note 10 Quad-Pixel-Technologie oder "Pixel-Binning", um Standardaufnahmen zu machen. Diese Technik kombiniert vier Pixel zu einem, so dass ein 48 MP-Sensor ein 12 MP-Bild und der 108 MP-Sensor der Mi Note 10 ein 27 MP-Bild erzeugen würde. Der Grund für diese Kombination liegt darin, einen größeren Dynamikbereich und eine bessere Leistung bei schwachem Licht zu erzielen, indem Informationen aus mehreren Pixeln zur Erzeugung eines Superpixels verwendet werden. Wenn jedoch das Licht stimmt, kannst du die Auflösung erhöhen und volle 108 MP-Bilder für Aufnahmen mit atemberaubender Detailgenauigkeit schießen - nichts anderes kommt in dieser Hinsicht an das Mi Note 10 heran.

Die Hauptkamera trifft den Nagel auf den Kopf, und bei gutem Licht schlägt sie die Konkurrenz in vielerlei Hinsicht - aber der Grund, warum dieses Megapixel-Monster nicht weiter oben auf unserer Liste steht, ist, dass die zusätzlichen Kameras inkonsistent sein können. Wir lieben zwar die Tatsache, dass es einen optischen 2-fach-Zoom, 5-fach-Zoom und ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv sowie eine dedizierte Makrokamera bietet, aber wenn die Qualität im Vordergrund steht, solltest du die meiste Zeit mit dem 108 MP-Hauptmodul fotografieren.

Lies auch unseren ausführlichen Smartphone Test zum Xiaomi Mi Note 10*

Samsung Galaxy Note 10 Plus

(Image credit: Samsung)

10. Samsung Galaxy Note 10 Plus

Ein großer Allrounder mit ferngesteuertem S Pen

Erscheinungsdatum: August 2019 | Hauptkamera: 12 MP (f/1.5-2.4) | Telefoto: 12 MP (f/2.1) | Ultra-Weitwinkel: 16 MP (f/2.2) | Sonstiges: ToF | OIS: Ja | Frontkamera: 10 MP | Gewicht: 196 g | Maße: 162,3 x 77,2 x 7,9 mm | Akku: 4.300 mAh | Max. Videoqualität: 4K 60fps | Speicher: 256 GB / 512 GB | Speicherkarten-Slot: Ja

Sehr großer Ultra-Weitwinkel
Vielseitige Dreifachkamera
Tolle Video-Performance
Teuer
Nachtmodus nicht klassenführend
Auto-Modus belichtet zu aggressiv

Samsungs intelligente Dual-Blenden-Hauptkamera, die auf dem Samsung Galaxy S9 eingeführt wurde, ist wieder da und schaltet zwischen f/1,5 und f/2,4 um, ohne ins Schwitzen zu kommen. Diesmal, auf dem Note 10 Plus, ist sie mit einer 12 mm Ultra-Wide-Kamera kombiniert, mit der du breitere Aufnahmen machen kannst als mit jedem anderen Kamera-Smartphone.

Das ist nicht die einzige Erweiterung des Note 10 Plus - dieses Mal gibt es einen Laufzeit-Sensor, wie du ihn im Huawei P30 Pro findest und dieser erfasst Tiefeninformationen für eine verbesserte Defokussierung des Hintergrundes und Bokeh, wenn du im Live-Fokus (Porträt) Modus fotografierst.

Die Benutzeroberfläche der Samsung Kamera ist auch unglaublich umfangreich, mit einem Pro-Modus, der den Auslöser für mehr als 30 Sekunden offen halten kann, sowie einem verbesserten Nachtmodus, der versucht, Huawei und Google zu schlagen.

Unglücklicherweise ist das der Punkt, ei dem es im Vergleich nicht mithalten kann, aber trotz guter, nicht sensationeller Nachtaufnahmen ist das Note 10 immer noch ein ernsthaftes Kamerahandy, und der clevere S-Pen kann sogar als Fernauslöser dienen, wenn du dein Note auf einer Oberfläche abstützt und Gruppenfotos schießt.

Lies unseren umfassenden Kamerahandy Test: Samsung Galaxy Note 10 Plus Test

* Link englischsprachig