Skip to main content

AMD schickt endlich FidelityFX Super Resolution gegen DLSS in den Ring

Godfall
(Image credit: Gearbox)

Nach fast einem Jahr Versprechen und Ankündigungen hat AMD im Rahmen der Computex 2021 endlich bestätigt, dass FidelityFX Super Resolution am 22. Juni erscheint.

Ausgehend von der Präsentation sieht es so aus, als wäre der Performance-Sprung ähnlich groß wie von Nvidia DLSS. Im Gegensatz zur Upscaling-Technologie von Nvidia funktioniert FidelityFX jedoch auf jeder neueren Grafikkarte, was AMD mit der Nvidia GeForce GTX 1060 und GodFall demonstriert hat.

AMD zufolge soll AMD FidelityFX Super Resolution auf AMD-Grafikkarten im Qualitäts-Modus bis zu anderthalbfache und im Leistungs-Modus bis zu doppelte Performance bieten. Die Zahlen basieren auf GodFall bei 4K mit aktiviertem Raytracing auf einer AMD Radeon RX 6800 XT. Daher ist es nicht ganz klar, ob sich diese Zahlen bei anderen Grafikkarten verändern.

AMD hat zwar kurz gezeigt, wie die Technologie auf Grafikkarten der Konkurrenz läuft, ist aber nicht so sehr ins Detail gegangen, wie bei der 6800 XT. Ebenfalls in GodFall, aber bei 1440p, behauptet AMD, dass die Nvidia GeForce GTX 1060 mit epischen Grafikeinstellungen und dem Qualitäts-Modus von FidelityFX Super Resolution von 27 FPS auf 38 FPS springen kann. Das sind zwar nicht doppelt so viel, wie bei AMDs eigenen Karten, aber immer noch ein ordentlicher Sprung von 41 %.

Wir werden selbst sehen müssen, wie diese Technologie sich schlägt, wenn wir sie ab dem 22. Juni selbst testen können. Aktuell basiert alles jedoch auf AMDs eigenen Behauptungen, die aber sehr vielversprechend klingen.

  • Die Computex findet dieses Jahr zwar rein virtuell statt, wir bringen dir aber dennoch die wichtigsten Nachrichten aus dem PC-Bereich. Was alles veröffentlicht wurde, kannst du auf unserer Computex 2021-Seite nachlesen.