Skip to main content

Absage des Samsung Galaxy Note 21 könnte auch das Aus für das Note 22 bedeuten

Samsung Galaxy Note 20 Ultra
(Image credit: Aakash Jhaveri)

Als die Gerüchte aufkamen, dass das Samsung Galaxy Note 21 das Zeitliche gesegnet hat, d.h. dass es nicht mehr produziert wird, dachten die meisten Leute, dass es sich nur um die 2021er Iteration des Handys handelt, die gestrichen wurde. Sogar Samsungs CEO hat das gesagt. Aber neue Informationen legen nahe, dass das nicht der Fall ist.

Laut dem bekannten Leaker FrontTron, der auf Twitter postete (frei übersetzt): "Galaxy Note ist tot. Ab sofort keine neuen Produkte der Bar Type Note Serie mehr." Mit 'Bar Type' sind vermutlich die nicht faltbaren Produkte gemeint, was mehr Sinn macht, wenn du den Kontext betrachtest.

See more

Normalerweise würden wir erwarten, dass das neue Galaxy Note auf Samsungs Unpacked-Event im August debütiert, aber 2021 haben wir stattdessen das Galaxy Z Flip 3 und Galaxy Z Fold 3 bekommen. Letzteres wird als spiritueller Note-Nachfolger vermutet, zumal es mit dem S Pen Stylus funktioniert. FrontTron sagt sogar, dass Samsung intern die Galaxy Z-Serie stattdessen als Note Z-Serie bezeichnet.

Wir würden dir also nicht empfehlen, dir große Hoffnungen auf ein Samsung Galaxy Note 22 im Jahr 2022 zu machen, denn wenn FrontTron recht hat, wird es dieses Telefon nicht geben. Stattdessen klingt es so, als würde das Galaxy Z Fold 4 seinen Platz einnehmen, und vielleicht bekommt auch das Z Flip 4 einen Stylus.

Analyse: Gibt es Alternativen für Stylus-Fans?

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Die vermeintliche Logik hinter Samsungs Ersatz des Notes durch das Fold ist gut. Da die Notes Premium-Smartphones für Geschäftsleute waren, eine Nische, auf die auch das Fold abzielt, würde Samsung sich selbst Konkurrenz machen, indem es beide Modellreihen anbietet.

Aber das berücksichtigt nicht die Anzahl der anderen Smartphone-Nutzer, die gerne einen Stylus mit ihrem Smartphone benutzen. Angehende Künstler konnten Landschaften skizzieren, Notizschreiber konnten leichter schnelle Listen kritzeln, und wir kennen auch ältere Telefonnutzer, die lieber einen Stylus als ihre Hände benutzen.

Diese Zielgruppe hat nun sehr begrenzte Optionen, wenn es um ein Smartphone mit Stylus geht. Das Moto G Stylus gibt es zwar, aber es wird nur in den USA verkauft und ist zudem ein günstiges Gerät mit geringer Ausstattung. In anderen Ländern musst du dich mit Samsungs hochpreisigem Fold und Galaxy S21 Ultra begnügen.

Samsung hat wahrscheinlich gesehen, dass die Gewinne des Note mit dem Fold auf dem Markt vernachlässigbar sind, aber die Stylus-Fans hoffen jetzt wahrscheinlich verzweifelt, dass eine andere Marke etwas Ähnliches anbietet. Oder vielleicht bringt Samsung seinen S Pen auf noch mehr Geräte, wie das Flip oder die Galaxy A-Serie.