Skip to main content

Apple's Produktpläne für 2020: iPhones, Macs und mehr, umrissen von einem bekannten Analysten

(Image credit: Future)

Wenn der Analyst Ming-Chi Kuo über Apple spricht, lohnt es sich, zuzuhören. Diesmal hat Kuo bekannt gegeben, dass Apple in der ersten Hälfte dieses Jahres eine Vielzahl neuer Produkte enthüllen wird: von einem möglichen iPhone SE 2 bis hin zu einem AirPower-Gerät.

Diese neuen Informationen wurde von MacRumors* entdeckt und es wird eine ganze Produktreihe präsentiert. Die größte dieser Vorhersagen ist ein 4,7-Zoll-LCD-iPhone, das ein möglicher Nachfolger des geliebten iPhone SE sein könnte.

Da Apple immer weiter im Premium-Segment Fuß fasste, wurde die Idee eines erschwinglicheren Geräts wie das iPhone SE und das iPhone 5C eher stiefmütterlich behandelt. Aber es gab nicht wenige Spekulationen, dass ein Nachfolger für das iPhone SE kommen würde. Ein Modell mit einem LCD würde uns nicht überraschen, da Apple OLED-Displays für seine höherwertigen Telefone reserviert hat.

Auch MacBooks und iPads werden möglicherweise aufgefrischt. Apple hat das 15-Zoll-MacBook Pro bereits auf 16-Zoll aufgerüstet, wobei auch der umstrittene Butterfly-Key-Switch-Mechanismus entfernt wurde. Es ist möglich, dass andere MacBook Pro-Modelle die gleiche Behandlung erhalten, wenn Apple wieder zu den traditionellen Scheren-Switches übergeht. Kuo hatte zuvor berichtet, dass Apple in dieser Linie auf Schmetterlingsschalter verzichten* würde. Zudem ist es vernünftig, auch eine Auffrischung des iPad Pro 2020 zu erwarten.

Nur wenige Vorhersagen, doch die Spannung steigt

Kuo behauptete auch, dass Apple eine drahtlose Ladematte, Ultrabreitband und einen "High-End-Bluetooth-Kopfhörer" herausbringen würde. Diese Dinge gehören zwar eigentlich nicht zur regulären Kriegsmaschinerie von Apple, werden aber dennoch in der gleichen Zeitspanne wie die anderen von Kuo vorgeschlagenen Produkte erwartet.

Die Ultrawideband-Tags könnten die lang gehegten AirTags* von Apple sein, die mit den Tile-Trackern konkurrieren. Wenn Apple sich also in noch mehr Produktkategorien vertieft, könnte es einen Weg finden, um zu vermeiden, dass du deine teuren Stücke verlierst.

Apples eigene Bemühungen im Kopfhörer-Bereich beschränken sich - abgesehen von den Beats-Kopfhörern - auf Geräte im Bud-Style, wie bei den AirPods. Es besteht die Möglichkeit, dass Apple auch Over-Ear Kopfhörer auf Lager hat, um gegen die Surface Headphones* oder unsere langjährigen Favoriten, die Sony WH-1000XM3*, vorzugehen. 

Schließlich könnte eine drahtlose Ladematte von Apple eine Reihe von Möglichkeiten bieten. Es könnte sich um ein einfaches, mit Apple-Magie überzogenes kabelloses Ladegerät handeln oder eine drahtlose Ladestation für mehrere Geräte sein. Oder: Es könnte die AirPower sein, die Apple zuvor angekündigt hat*. 

* Links englischsprachig