Skip to main content

So installierst du die Android 12 Beta auf deinem Smartphone

Einschließlich kompatibler Geräte und ob es sich überhaupt lohnt

Android robot
(Image: © Future)

Wenn du ein kompatibles Smartphone hast, kannst du jetzt die Android 12 Beta herunterladen und einen Ersteindruck vom nächsten großen Android-Update bekommen, das Ende des Jahres verteilt wird.

Normalerweise sind Android-Betas Google Pixel-Geräten vorbehalten, aber im Zuge eines weiteren Release der ersten Build von Android 11 in 2020 hat die Android 12 Beta eine verhältnismäßig große Liste kompatibler Geräte, die noch weiter wachsen dürfte.

Streng genommen sind die meisten davon „Developer Previews“ – sie dienen vorrangig dafür, App-Entwickler mit der neuen Android-Version vertraut zu machen. Nicht-Entwickler wie du und ich könnten sie aber trotzdem herunterladen und auf diesen Geräten testen, aber es lohnt sich, deine Daten zuerst zu sichern.

Bei der Präsentation am 18. Mai erklärten Google-Entwickler, dass Android-Smartphones mit Android 12 personalisierbarer sein werden denn je, indem Nutzer Farben UI-übergreifend anpassen können sollen. Außerdem wurden Widgets überarbeitet, Animationen flüssiger gemacht, Privatsphäreneinstellungen verbessert und noch viel mehr.

Wir gehen davon aus, dass Android 12 offiziell im September 2021 erscheint, um die Veröffentlichung des Google Pixel 6 herum. Wenn du die öffentliche Beta jetzt herunterlädst, bekommst die neuesten Änderungen am Android-Betriebssystem vier Monate früher – wobei wir darauf hinweisen möchten, dass frühe Versionen mehr Fehler und unvollständige Features haben als eine stabile Version von Android 11.

Wenn du dich also darauf freust, deine kreative Ader an Android auszulassen, helfen wir dir hier dabei, die neue Beta herunterzuladen – und in vorher festzustellen, ob dein Android-Gerät unterstützt wird und ob es sich überhaupt lohnt.

Welche Smartphones können die Android 12 Beta herunterladen?

Bei der Google IO 2021-Präsentation haben wir erfahren, dass die Android 12-Beta ab sofort auf den meisten Pixel-Geräten verfügbar ist. Außerdem wissen wir jetzt, dass Asus, OnePlus, Oppo, Realme, Sharp, Tecno, TCL, Vivo, Xiaomi und ZTE Beta-Programme für einige ihrer Geräte veröffentlichen werden. Hier ist eine Liste der Geräte, die mit der Android 12 Beta kompatibel sind:

  • Google Pixel 3 bis Pixel 5 (einschließlich XL- und A-Varianten)
  • Oppo Find X3 Pro (nur Australien, Neuseeland, Taiwan, Singapur)
  • Nokia X20
  • OnePlus 9 / 9 Pro
  • Xiaomi Mi 11 / 11 Ultra
  • Xiaomi Mi 11i*/ 11X Pro
  • ZTE Axon 30 Ultra (nur chinesische Modelle)
  • TCL 20 Pro 5G
  • Asus Zenfone 8
  • Realme GT
  • iQOO 7 Legend

All diese Geräte, abgesehen von den Google Pixels, laufen mit einer Entwickler-Vorschau von Android 12, die dafür gedacht ist, dass Entwickler das neue Betriebssystem testen können. Die Pixel-Smartphones laufen mit einer etwas neueren, öffentlichen Beta-Version.

Jedes Pixel, von Pixel 3  bis Pixel 5, sollte die Beta herunterladen können. Ältere Geräte wie das Pixel 2 dürften keinen Zugang haben, aber davon kannst du dich selbst auf der Beta-Seite überzeugen.

Wie du die Android 12 Beta auf Google Pixel-Smartphones herunterlädst

Besuche die Webseite des Android-Betaprogramms. Nachdem du dich mit deinem Google-Account eingeloggt hast, klicke auf den Reiter „Geräte“, um zur Liste der Geräte zu gelangen, die mit diesem Account verknüpft sind und für die Beta berechtigt sind.

Klicke unter dem Gerät, das du für die Beta registrieren willst, auf „Anmelden“ und lies aufmerksam den Warnhinweis: „Wenn du eine Betaversion installierst, werden bei der späteren Rückkehr zur einer früheren öffentlichen Android-Version alle lokal auf deinem Gerät gespeicherten Daten gelöscht. Außerdem können beim Wiederherstellen einer Sicherung Probleme auftreten.

In anderen Worten: Melde dich nicht für die Beta an, solange du (A) kein Backup der Dateien auf deinem Smartphone hast und (B) nicht bereit bist, Android 12 mit Fehlern zu verwenden, bis die endgültige Version offiziell erscheint.

Setze den Haken bei „Ich stimme den Bedingungen für das Betaprogramm zu“ (und, wenn du willst, bei den anderen beiden Punkten auch) und klicke auf „Bestätigen und Anmelden“. Jetzt solltest du eine Benachrichtigung erhalten, dass das Update für die Installation bereit ist, aber du kannst es auch manuell unter Einstellungen > System > Erweitert > Systemupdate starten.

Starte die Installation, sobald der Download fertig ist. Wir empfehlen auch, das Gerät an den Strom zu hängen, damit es nicht mitten in der Installation ausgeht. Sobald die Software aktualisiert wurde, startet dein Gerät automatisch neu und du hast Zugriff auf die Android 12 Beta.

Wie du die Android 12 Beta auf anderen Android-Smartphones herunterlädst

Da Nicht-Pixel-Geräte sich in der Android 12 Developer Preview befinden und nicht in der Public Beta, ist die Einrichtung etwas aufwendiger. In jedem Fall solltest du deine Daten sichern, falls du dein Gerät komplett zurücksetzen musst.

Für die meisten Methoden solltest du diesen Artikel direkt auf deinem Smartphone öffnen, da die Links in diesem Abschnitt dich direkt zum Download des Beta-Pakets für das jeweilige Gerät führen.

Wenn du ein OnePlus besitzt, kannst du hier klicken, um auf die Seite zu gelangen, auf der du die Beta herunterladen kannst. Wir möchten darauf hinweise, dass ein paar Funktionen, wie Videotelefonie und Entsperren mit dem Gesicht oder dem Fingerabdruck nicht funktionieren werden – eine Liste aller Probleme findest du im OnePlus-Forum.

Wenn du ein Xiaomi-Smartphone besitzt, findest du auf der Webseite von Xiaomi die Links zur Installation der Beta-Version. Dort werden auch einige Funktionen aufgeführt, die mit der Vorschau nicht mehr funktionieren, wie zum Beispiel Notrufe bei gesperrtem Bildschirm.

Die Beta für das Oppo Find X3 Pro ist aktuell nur für die Regionen Australien, Neuseeland, Singapur und Taiwan verfügbar. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass du ein solches Gerät besitzen solltest, findest du alle Download-Links auf dieser Seite. Auch hier gibt es hinterher Probleme, wieder mit der Gesichtserkennung und dem Fingerabdruckscanner.

Besitzer eines TCL 20 Pro 5G finden den Download hier. Die Liste von Problem umfasst Dinge wie: WLAN kann sich nicht mit VPNs verbinden, die „tippen zum Aufwecken“-Funktion funktioniert nicht und 5G auch nicht.

Links zum Download der Beta für andere kompatible Geräte findest du auf der Android-Beta-Webseite.