iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: Die wohl wichtigsten Unterschiede

iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: die wohl wichtigsten Unterschiede
(Bildnachweis: Future / Apple)

Es ist so gut wie sicher, dass Apple im September dieses Jahres seine iPhone 15-Reihe vorstellt. Drei Geräte - das iPhone 15, das iPhone 15 Pro und das iPhone 15 Ultra - warten bereits auf die jährliche Präsentation. Diese drei Nachfolger der iPhone 14-Reihe werden sich unweigerlich als die besten iPhones aller Zeiten erweisen. Sie bieten Features, die ihre jeweiligen Vorgänger übertrumpfen und Apples Status festigen.

Da das iPhone 15, das iPhone 15 Pro und das iPhone 15 Ultra (das vielleicht auch iPhone 15 Pro Max heißen wird) noch nicht offiziell vorgestellt wurden, können wir über die Specs und Features der einzelnen Modelle nur spekulieren - aber in diesem Artikel vergleichen wir alles, was wir bisher über das iPhone 15 Pro gehört haben, mit dem, was wir bereits über das hervorragende iPhone 14 Pro wissen.

iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: Specs Vergleich

Zwei iPhone 14 Pro Telefone auf blauem Hintergrund

(Image credit: Apple)

Wir möchten noch einmal betonen, dass keine der unten aufgeführten Spezifikationen des iPhone 15 Pros von Apple bestätigt wurden. Wir denken aber, dass wir in jeder Kategorie genug Gerüchte gehört haben, um (mit Sicherheit) über die Kamera, das Display und den Prozessor des 15 Pros zu spekulieren. 

Swipe to scroll horizontally
iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: Specs
iPhone 15 Pro (rumored)iPhone 14 Pro
Display:6.1-inch OLED6.1-inch OLED
Auflösung: 2316 x 1080 Pixel2316 x 1080 Pixel
Aktualisierungsrate:Adaptiv 1-120HzAdaptiv 1-120Hz
Chipsatz:A17 BionicA16 Bionic
Rückkameras: 48MP (Hauptkamera), 12MP (Ultrawide), 12MP (Teleobjektiv mit 3-fach optischem Zoom)48MP (Hauptkamera), 12MP (Ultrawide), 12MP (Teleobjektiv mit 3-fach optischem Zoom)
Frontkamera: 12MP12MP
RAM:8GB6GB
Speicher:256GB, 512GB, 1TB128GB, 256GB, 512GB, 1TB
Akku:≈3.200mAh3.200mAh

iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: Preis und Verfügbarkeit

iPhone 14 Pro Max

Das iPhone 14 Pro beginnt bei 999 $ (Image credit: Shutterstock / mokjc)

Ausgehend von Apples bisherigen Strategien zur Veröffentlichung von iPhones können wir eine Vermutung darüber anstellen, wann das iPhone 15 Pro auf den Markt kommt - und wie viel es im Vergleich zum iPhone 14 Pro kosten könnte. Letzteres wurde am 7. September 2022 offiziell vorgestellt und kam eine Woche später, am 16. September, zusammen mit dem iPhone 14 und dem 14 Pro Max in den Handel. Das iPhone 14 Plus erschien übrigens einen Monat später, am 7. Oktober.

Apple wählt in der Regel die erste oder zweite Septemberwoche für seine jährlichen iPhone-Launches aus, wobei sich das Unternehmen in der Regel für einen Dienstag oder Mittwoch entscheidet. Wir gehen daher davon aus, dass das iPhone 15 Pro am 5., 6., 12. oder 13. September dieses Jahres vorgestellt wird und etwa eine Woche später in den Handel kommt.

Was den Preis angeht, erwarten wir, dass das iPhone 15 Pro mit dem 14 Pro gleichzieht, das mit 128 GB Speicherplatz (d.h. der kleinsten Speicheroption) bei 999 $ beginnt. Das 14 Pro mit 256 GB kostet 1.099 $. Angesichts der Entscheidung anderer Hersteller, bei ihren Topmodellen für 2023 auf die 128-GB-Option zu verzichten (z. B. Samsung und Oppo), sind diese Zahlen der wahrscheinlichere Ausgangspunkt für das 15 Pro.

Da für 2023 ein iPhone 15 Ultra erwartet wird, könnte der Preis des iPhone 15 Pro etwas niedriger sein als der seines Gegenstücks aus dem Jahr 2022 - wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Preis des iPhone 15 Ultra über dem des 14 Pro Max liegt.

iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: Design und Display

Das iPhone 14 Pro Max in der Hand

(Image credit: Shutterstock / mokjc)

Das iPhone 14 Pro verfügt über einen exzellenten 6,1-Zoll-OLED-Bildschirm und auch das 15 Pro wird wahrscheinlich mit demselben Panel ausgestattet sein. Sowohl das 14 Pro als auch das 14 Pro Max verfügen über eine adaptive Technologie mit einer Bildwiederholfrequenz von 1-120 Hz (genannt ProMotion), die die Bildschirme automatisch an das Geschehen auf dem Bildschirm anpasst. Apples Always-on-Display-Funktionalität ist auf ProMotion angewiesen und es sieht so aus, als ob diese beiden High-End-Features wieder dem iPhone 15 Pro und dem 15 Ultra vorbehalten sein werden.

Es wird erwartet, dass die Dynamic Island - Apples ausgefallener Bildschirmausschnitt - ebenfalls vom iPhone 14 Pro auf das 15 Pro übertragen wird, auch wenn die letztere Version der Technologie möglicherweise nicht mit der ersten identisch ist. Laut dem Apple-Analysten Ming-Chi Kuo wird der Näherungssensor des iPhone 15 Pro in das Dynamic Island integriert sein und nicht wie beim 14 Pro darunter liegen.

Screenshots zeigen die Dynamic Island auf drei iPhone Renderings

(Image credit: Apple)

Wie Kuo anmerkt, wird diese neue Sensoranordnung wahrscheinlich keinen wesentlichen Unterschied im Aussehen oder in der Funktionalität des iPhone 15 Pro gegenüber dem 14 Pro bewirken. Aber das Dynamic Island des  15 Pro wird technisch fortschrittlicher sein als das des 14 Pro, da es einen zuvor isolierten Sensor enthält.

Die Gerüchte über das Design des iPhone 15 Pro sind etwas interessanter. So haben einige Leaker angedeutet, dass das es Titanseiten und abgerundete Hinterkanten bekommen wird, im Gegensatz zu den scharfkantigen Seiten des 14 Pro. Angeblich war sich Apple nicht sicher, ob es diese Designänderung für das iPhone 15 Pro umsetzen würde, aber inzwischen sind geleakte Renderbilder aufgetaucht, die diese abgerundeten Seiten zeigen und das Gerücht bestätigen.

Wir haben auch gehört, dass das 15 Pro dünnere Ränder haben wird als das 14 Pro - das wäre eine beeindruckende Leistung von Apple, denn die Ränder des letzteren sind bereits 1,81 mm, 1,95 mm und 2,17 mm dünn.

iPhone 15 Pro Leak

(Image credit: 9to5Mac)

Was das Design angeht, so gab es Gerüchte, dass das iPhone 15 Pros mit Solid-State-Tasten für die Lautstärke und den Netzschalter ausgestattet sein soll. Leaks hatten angedeutet, dass diese Tasten haptische Vibrationen nutzen würden, um das Gefühl der Berührung zu simulieren, obwohl sie sich nicht bewegen (man denke an den haptischen Home-Button des iPhone 7), aber Apple-Analysten haben diese Behauptungen kürzlich widerlegt. Wir gehen daher davon aus, dass das iPhone 15 Pro die gleichen physischen Tasten wie das 14 Pro haben wird.

Der letzte Designunterschied wird voraussichtlich in Form eines USB-C-Ladeanschlusses zu finden sein. Laut EU-Verordnung müssen iPhones ab 2024 mit USB-C-Ladeanschlüssen ausgestattet werden, aber mehrere Leaks deuten darauf hin, dass Apple den Ladestandard bereits 2023 mit der 15-Reihe einführt.

Das iPhone 15 Pro wird also einen USB-C-Ladeanschluss haben, während das 14 Pro noch den Lightning-Anschluss nutzt - eine Änderung, die dem iPhone 15 Pro deutlich schnellere Datenübertragungsgeschwindigkeiten als seinem Vorgänger ermöglichen könnte.

iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: Kameras

Eine Nahaufnahme des Dreifach-Kamerasystems der iPhone 14 Pro-Serie. Das abgebildete Gerät ist in der Farbe Deep Purple gehalten.

(Image credit: Apple)

Die Rückkamera des iPhone 14 Pros verfügt über die folgenden drei Sensoren:

  • 48MP Weitwinkel (24mm f/2.8)
  • 12MP Ultraweitwinkel (13mm f/2.2)
  • 12MP Teleobjektiv (77mm f/2.8)

Es wird erwartet, dass das iPhone 15 Pro nicht allzu sehr von dieser Erfolgsformel abweicht, denn die Periskop-Kamera wird als einziges potenzielles Upgrade gegenüber dem iPhone 14 Pro angepriesen. Wenn das 15 Pro tatsächlich mit dieser Technologie ausgestattet ist, wird das Gerät einen besseren optischen Zoom bieten als sein Vorgänger. Höchstwahrscheinlich wird die Periskop-Kamera jedoch dem iPhone 15 Ultra vorbehalten sein, das ebenfalls eine Telekamera mit variablem Zoomobjektiv erhalten soll.

Der Hauptunterschied zwischen den Kameras des iPhone 15 Pro und des 14 Pro wird also wahrscheinlich die Qualität der verwendeten Sensoren sein. Gerüchten zufolge soll das iPhone 15 Pro mit neuen, von Sony hergestellten Sensoren ausgestattet sein, die mehr Licht einfangen. 

iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: Leistung

iPhone 14 Pro

(Image credit: Future)

Was die Leistung angeht, so ist das iPhone 14 Pro mit der neuesten Version des Apple-Siliziums ausgestattet - dem A16 Bionic - und damit eines der schnellsten Telefone (wenn nicht sogar das schnellste), das man derzeit für Geld kaufen kann. Doch das iPhone 15 Pro wird noch schneller sein. Apples nächstes Pro-Level-iPhone soll mit einem A17 Bionic ausgestattet sein, der Gerüchten zufolge viel leistungsfähiger sein soll als der A16 Bionic. Das chinesische Magazin DCInside berichtet, dass der A17 Bionic einen 20% leistungsfähigeren Prozessor als sein Vorgänger haben wird, was bedeutet, dass das iPhone 15 Pro einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs gegenüber dem iPhone 14 Pro haben wird.

DCInside behauptet, dass der A17 Bionic im Geekbench 6 einen Single-Core Score von 3019 und einen Multi-Core Score von 7860 erreicht, während der A16 Bionic 2504 bzw. 6314 Punkte erzielt. Natürlich sind diese Gerüchte mit Vorsicht zu genießen, aber die Vorstellung, dass das iPhone 15s in der Pro-Variante mit Benchmark-Ergebnissen aufwarten kann, die mit denen der besten MacBooks von Apple konkurrieren können, ist spannend. Das iPhone 15 Pro wird voraussichtlich mit 8 GB RAM ausgestattet sein, während das aktuelle 14 Pro über 6 GB RAM verfügt. 

iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: Akku

Ein Lightning-Ladegerät und ein USB-C-Ladegerät neben einem iPhone 14

Es wird erwartet, dass das iPhone 15 Pro den Lightning-Anschluss von Apple durch einen USB-C-Anschluss ersetzt (Image credit: Shutterstock / charnsitr)

Das iPhone 14 Pro verfügt über einen 3.200-mAh-Akku, der einen ganzen Tag (und eine Nacht) durchhält, wenn das Telefon normal für alltägliche Aufgaben genutzt wird. Über die Akkugröße des iPhone 15 Pro haben wir hingegen noch nicht viel gehört - und das bleibt vermutlich auch so, denn Apple hält sich mit solchen Details in der Regel zurück. Gerüchte besagen zumindest, dass Apple an einem Feature zum kabellosen Aufladen für die iPhone 15 Reihe arbeitet. Wenn das stimmt, wird das iPhone 15 Pro andere Apple-Geräte kabellos aufladen können, was beim 14 Pro nicht möglich ist.

An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass das iPhone 15 Pro voraussichtlich einen USB-C-Anschluss bekommt. Du wirst also wahrscheinlich nicht das Lightning-Kabel deines 14 Pro verwenden können, um es aufzuladen.

iPhone 15 Pro vs. iPhone 14 Pro: Fazit

Wird das iPhone 15 Pro also ein besseres Telefon als das 14 Pro? Objektiv gesehen, ja - aber wie viel besser, ist zum jetzigen Zeitpunkt schwer zu beantworten. Wenn wir die oben genannten Gerüchte zum iPhone 15 Pro für bare Münze nehmen, wird es ein hochwertigeres Design (dank der gewölbten Titanseiten und der dünneren Ränder), etwas bessere Kamerasensoren und eine höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit als das 14 Pro haben.

Da das iPhone 14 Pro bereits ein wirklich gutes Telefon ist, erwarten wir nicht, dass das 15 Pro ein absolutes Muss sein wird, wenn du bereits eines der besten iPhones besitzt. Stattdessen scheinen die größeren Veränderungen für das iPhone 15 Ultra bestimmt zu sein, das laut Berichten das beste Kameratelefon sein könnte, das wir je gesehen haben. 

Vielleicht überrascht uns Apple aber auch mit Features des iPhone 15 Pros, die wir in diesem Artikel noch nicht vorgestellt haben. Schaut also wieder hier vorbei, sobald die iPhone 15 Reihe im September vorgestellt wird, um unser Urteil zu erfahren.

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 

Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von