Skip to main content

Samsung Galaxy Buds Live Test

Sind deine Ohren bereit dafür?

Was ist eine Hands on-Review?
samsung galaxy buds live
(Image: © Future)

Erstes Fazit

Die Samsung Galaxy Buds Live bieten einen ausgewogenen Klang und eine aktive Lärmunterdrückung, verpackt in ein einzigartiges bohnenförmiges Design, das wir noch nie bei einem Paar True Wireless Kopfhörer gesehen haben. Aber ist dieses Design eher ein Hindernis als eine Hilfe?

Vorteile

  • Großartiger Sound
  • Vollgepackt mit Funktionen
  • Aktives Noise-Cancelling

Nachteile

  • Werden nicht für jeden passen
  • Niedrige IP-Zertifizierung

Bei Samsung Unpacked hat das Unternehmen heute eine Menge neues Spielzeug ausgepackt, und zu den am sehnlichsten erwarteten gehören die True Wireless Kopfhörer Galaxy Buds Live. Obwohl Samsung in dieser Kategorie kein Unbekannter ist (mit Produkten wie die Galaxy Buds und die Galaxy Buds Plus), unterscheidet sich die Kidneybohnenform dieser Earbuds stark von anderen kabellosen Kopfhörern, wobei die Konkurrenten im Grunde genommen in deine Gehörgänge eingestöpselt werden. 

Samsung hat viel Technik in diese kleinen Kopfhörer gesteckt, aber was uns am meisten interessierte, war, wie sie in deine Ohren passen. Lies weiter, was das für den Klang, den sie erzeugen, und für den Tragekomfort (falls es denn Auswirkungen gibt), bedeutet.

samsung galaxy buds live

(Image credit: Future)

Galaxy Buds Live: Preis und Verfügbarkeit

Die Samsung Galaxy Buds kosten dich 184 €.

Das ist deutlich günstiger als die AirPods Pro, die für 272 € angeboten werden, was bedeutet, dass sich die Galaxy Buds Live als eine überzeugend günstigere Alternative zu den Noise-Cancelling Kopfhörern von Apple erweisen könnten.

Die Ohrhörer können ab dem 6. August vorbestellt werden, und wenn du sie bestellst, bekommst du ein kostenloses kabelloses Ladegerät mitgeliefert, mit dem du das Ladecase der Buds kabellos aufladen kannst.

Samsung Galaxy Buds Live: Design

Die Samsung Galaxy Buds Live sind in drei Farben erhältlich - schwarz, weiß und bronze - und sie werden mit einer passenden Ladestation geliefert, die in deine Taschen passt. Obwohl das Etui klein ist, ist es doch etwas dicker, was bei Skinny Jeans problematisch sein könnte.

An der Rückseite der Ladebox befindet sich ein USB Type-C Anschluss zum Aufladen, alternativ kannst du die Bluetooth Kopfhörer aber auch drahtlos laden. Eine LED-Leuchte befindet sich sowohl innerhalb als auch außerhalb des Gehäuses, um dich über den Ladestatus des Gehäuses und der Ohrhörer zu informieren.

samsung galaxy buds live

(Image credit: Future)

Wo andere Hersteller kabelloser Kopfhörer noch immer das Design der AirPods von Apple kopieren, ist das Designteam von Samsung eindeutig damit beschäftigt, etwas Originelles zu erschaffen. Diese Kidneybohnen-förmigen Earbuds sehen definitiv nicht wie andere drahtlose Kopfhörer aus. Ob diese Designänderung zum Besseren hin erfolgte, wird höchst umstritten sein, da es Ohren in jeder Größe und Form gibt. Tatsächlich kann sogar eine Person Ohren haben, die sich in ihrer Form leicht voneinander unterscheiden - das ist zum Beispiel bei einem der beiden Rezensenten der Fall. 

Fast jeder einzelne Ohrstöpsel, den mein Kollege ausprobiert hat, passt besser in eines seiner Ohren als in das andere - obwohl der Unterschied normalerweise nicht sehr ausgeprägt ist. Bei den Galaxy Buds war es jedoch so, als würde er zwei verschiedene Produkte ausprobieren. 

Samsung empfiehlt, dass die Buds Live in deinem Ohr eher in einem vertikalen als in einem horizontalen Winkel sitzen, und bei seinem rechten Ohr war dies gar kein Problem. Aber sein linkes Ohr wollte den Kopfhörer einfach nicht in der gleichen Position halten, und er fiel immer wieder heraus. Du bekommst die Samsung Buds Live in einem Bundle mit zwei Sätzen von Spitzen - einer ist kreisförmiger und größer, während der andere kleiner und flacher ist. Wir werden weiter testen, um zu sehen, ob eine Kombination aus diesen beiden Sätzen eine bessere Passform ergibt.

samsung galaxy buds live

(Image credit: Future)

Wenn du keine Probleme mit der Passform der Galaxy Buds Live hast, siehst du einem Paar richtig guter Kopfhörer entgegen. Diese Earbuds sind nach IPX2 wasserdicht, so dass du sie auch bei schweißtreibendem Training oder leichtem Nieselregen problemlos nutzen kannst.

Es ist beeindruckend, wie viel Technik Samsung in die Galaxy Buds Live gepackt hat. An jedem der Ohrhörer befinden sich drei Mikrofone sowie eine zusätzliche Stimmaufnahmeeinheit, der Lautsprecher mit einem Basskanal und eine Reihe von Sensoren wie ein Beschleunigungsmesser, ein IR- und ein Berührungssensor. All diese Technik ermöglicht eine Vielzahl von Funktionen der Galaxy Buds Live.

Jeder der Earbuds verfügt über Berührungssensoren, die ein einfaches, doppeltes oder dreifaches Antippen registrieren können, das die erwarteten Aktionen des Abspielens/Pausierens sowie das Überspringen von Tracks vorwärts/rückwärts bedient. Eine Tipp- und Halteaktion ist ebenfalls verfügbar und kann für jeden Ohrstöpsel separat angepasst werden - du kannst sie so einstellen, dass die Lautstärke erhöht/verringert oder Bixby oder Spotify gestartet wird. Bixby funktioniert natürlich nur auf Samsung-Handys und Spotify kann nur auf Android-Handys gestartet werden.

Enttäuschenderweise sind diese Earbuds nur nach IPX2 wasserdicht. Du kannst sie ruhigen Gewissens beim Training nutzen, wenn du nur leicht schwitzt. Aber: Wir würden uns hüten, sie bei anstrengenderen Tätigkeiten zu verwenden.

Samsung Galaxy Buds Live: Geräuschunterdrückung

Es gibt auch Unterstützung für aktives Noise-Cancelling, wie bei den AirPods Pro und den Sony WF-1000XM3.

Ungewöhnlich ist, dass es keine Silikon-Ohrstöpsel gibt, die eine physische Abdichtung in deinem Gehörgang bilden und Umgebungsgeräusche physisch blockieren. Samsung hat daher ANC für einen so genannten "offenen Typ" entwickelt, der laut dem Unternehmen die Hintergrundgeräusche im niedrigen Frequenzbereich unter 700 Hz, wie z. B. in Zügen und Bussen, um bis zu 97 % reduziert, während Stimmen und Durchsagen weiterhin gehört werden können. 

Ein weiterer Bereich, in dem die Galaxy Buds Live sehr gut funktionieren sollten, sind Anrufe. Es gibt drei Mikrofone (ein inneres Mikrofon plus zwei äußere auf jeder Seite) zusammen mit einer Stimmaufnahmeeinheit, die mit Hilfe des Beschleunigungsmessers die Bewegung deines Kiefers erfasst. 

Mit Hilfe der Knochenleitungsvibration wandelt sie diese in Sprachsignale um, die es dir ermöglichen sollten, am anderen Ende des Gesprächs besser gehört zu werden, auch in geräuschvoller Umgebung. 

samsung galaxy buds live

(Image credit: Future)

Samsung Galaxy Buds Live: Audio-Qualität

Samsung hat eine Vielzahl von Funktionen implementiert, um die Buds Live mit deinem Gerät zu verbinden und zu synchronisiren - beginnend mit Bluetooth 5.0. Um einen zuverlässigen Audiostrom aufrechtzuerhalten, verfügen die Galaxy Buds Live über Samsungs proprietären Scalable Codec, der Audio-Chopping verhindert, indem sie die Bitrate entsprechend der Stärke der Bluetooth-Verbindung ändern. 

Wenn die drahtlose Verbindung schwach ist, kodiert der Scalable Codec die Audioinformationen automatisch mit einer höheren Komprimierungsrate, so dass die Ohrhörer die Daten ohne Unterbrechungen empfangen können. 

Die Audioqualität klang in unseren ersten Eindrücken sehr gut - weder die Bässe noch die Höhen fühlten sich zu überwältigend oder zu flach an. Der von AKG betriebene 12-mm-Lautsprecher produzierte zusammen mit einem Basskanal einen klaren und tiefen Ton für eine ausgewogene Ausgabe. 

Samsung hat zur Belüftung der Galaxy Live Buds ein Loch hinzugefügt, das dazu beitragen soll, das stickige Gefühl zu minimieren, das du nach langen Sitzungen beim Musikhören bekommen kannst.

samsung galaxy buds live

Die Samsung Galaxy Buds Live (links) neben den Apple AirPods Pro. (Image credit: Future)

Samsung Galaxy Buds Live: Akkulaufzeit

Die Samsung Galaxy Buds Live unterstützen eine Schnellladung, die mit nur fünf Minuten Ladezeit etwa eine Stunde Spielzeit ermöglicht. Bei einer vollen Ladung halten die Kopfhörer voraussichtlich sechs Stunden, und das Ladecase kann mehr als zwei volle Ladungen liefern, was bedeutet, dass du mit fast zwanzig Stunden Spielzeit mit den Buds Live und dem vollständig aufgeladenen Gehäuse rechnen kannst. 

Diese Zahlen sind vergleichbar mit denen, die Apple für die AirPods Pro anbietet -obwohl viele günstigere Modelle, wie der Lypertek Tevi*, weitaus beeindruckendere Akkulaufzeiten bieten.

Galaxy Buds Live: Erstes Fazit

Die Samsung Galaxy Buds Live sind für Android-Nutzer ein wirklich gutes Paar Kopfhörer. Sie arbeiten zwar auch mit iOS, aber du bist mit AirPods besser dran, wenn du ein iPhone besitzt, da sie sich besser in das Ökosystem von Apple integrieren lassen. 

Sie bieten einen gut ausgewogenen Klang, der mit der Galaxy Wearable-App abgestimmt werden kann, und halten eine gute Verbindung zum Telefon. Ungefähr der einzige Bereich, an dem wir unsere Zweifel haben, liegt in der Form und Passform dieser kabellosen Bluetooth Kopfhörer.

* Link englischsprachig

Was ist eine Hands on-Review?

Um dir den besten Eindruck eines Produkts bieten zu können, haben wir die Kategorie "Praxistests" eingeführt. Dort prüfen wir alle Produkte auf Herz und Nieren: Wir verbringen etwas Zeit damit - dies kann von wenigen Augenblicken bis hin zu mehreren Tagen reichen. Das Wichtige daran ist: Wir können uns so selbst von dem Produkt überzeugen und erlangen eine Vorstellung davon, wie sich das Produkt im Alltag schlägt. Du kannst unserem Urteil trauen! Für mehr Informationen, lies auch TechRadar's Bewertungsgarantie.