Skip to main content

Samsung Galaxy Buds Test

Kleine Buds mit großem Sound

Samsung Galaxy Buds review
Image Credit: TechRadar

Unser Fazit

Wenn du ein Samsung oder ein anderes Android-Handy besitzt, bieten die Galaxy Buds einfache Verbindung, eine bequeme Passform und einen warmen, bassigen Klang. Wenn du das nicht hast, verpasst du vielleicht einige coole Extra-Features, die die Samsung Galaxy Wearables App bietet.

Vorteile

  • Komfortabler, sicherer Halt
  • Stylisches Design
  • Einfache Paarung und Nutzung
  • Mächtiger Bass

Nachteile

  • Ambient-Sound könnte irritieren
  • Touch-Controls nicht immer präzise

True Wireless Kopfhörer sind derzeit einer der größten Trends im Audiobereich, wobei die großen Kopfhörermarken versuchen, nach der Einführung und dem anschließenden Erfolg der Apple AirPods einen Teil der Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Während die Samsung Galaxy Buds das nächste große Ding der südkoreanischen Firma auf dem Markt für echte kabellose Ohrhörer sind, sind sie nicht der erste Versuch von Samsung, True Wireless zu entwickeln: Die Firma hat zwei Generationen des Gear IconX produziert. 

Was die Galaxy Buds jedoch vom IconX unterscheidet, ist, dass letzteres das Gear-Branding abschafft und diese Ohrhörer neben dem neuen Galaxy S10, Galaxy S10 Plus und Galaxy S10e zu einem Teil der Galaxy-Familie macht - drei Geräte, die einen ordentlichen Kniff mit den Buds bieten, aber dazu später mehr.

Preis und Verfügbarkeit

Die Samsung Galaxy Buds sind ab 120 EUR erhältlich und sind damit etwas preiswerter als die aktuellen AirPods von Apple.

Samsung Galaxy Buds review

Image Credit: TechRadar

Design

Insgesamt sehen die Samsung Galaxy Buds sehr attraktiv aus, mit einem glatten, ganz in Weiß gehaltenen Design, bestehend aus zwei Ohrstöpseln und einem Ladegehäuse.  

Die Ohrstöpsel selbst sehen schlank und kompakt aus, mit subtilen Gummiflügelspitzen für einen sicheren Sitz. Du bekommst kleine, mittlere und große Flügelspitzen und Ohrstöpsel in der Box, also solltest du in der Lage sein, eine Kombination zu finden, die gut zu deinem Ohr passt.

Während sich die Buds beim ersten Mal eher zierlich anfühlen und die Gefahr besteht, dass sie herausfallen, sind sie überraschend robust und komfortabel in der Anwendung.

Das Fehlen von Kabeln, die sie nach unten ziehen, bedeutet, dass sie selbst durch häufiges Kopfdrehen oder Wippen im Ohr bleiben, und wir haben festgestellt, dass sie sowohl Gym-Sessions und Läufe als auch ein gesundes Maß an Abrocken überstanden haben.

Samsung Galaxy Buds review

 Image Credit: TechRadar 

Ein cooles Feature ist die Verwendung eines perlmuttfarbenen Materials auf dem Außengehäuse der Buds, das das Licht schön reflektiert und fast holografisch wirkt. 

Abgesehen davon, dass sie gut aussehen, fungieren die Gehäuse als Touch-Bedienelemente, mit denen du deine Musik abspielen/pausieren, Titel überspringen, Anrufe annehmen und beenden und den Samsung-Sprachassistenten Bixby auf kompatiblen Geräten starten kannst. 

Du kannst die long-press-Aktion für die Galaxy Buds über die Samsung Galaxy Wearable App (nur Android) anpassen, die Lautstärke (rechts oben, links unten) oder den Start von Bixby (langer Druck auf eine der beiden Buds) wählen.

Seit unserem ersten Testbericht enthält das Samsung Galaxy Buds-Update eine freihändige Bixby-Sprachsteuerung sowie eine verbesserte Touch-Steuerung und die Möglichkeit, die Umgebungsgeräusche jederzeit eingeschaltet zu lassen. 

Die Touch-Controls sind bequem, du musst aber mit deinen Fingerspitzen äußerst präzise sein und genug Druck auf den flachen Teil der Buds ausüben, damit sie deine Aktion registrieren können. In mehreren Fällen haben wir das Ziel verfehlt oder nicht genug Druck ausgeübt, was dazu führte, dass wir es noch einmal (teils mehrere Male) versuchen mussten.

Während dies nur eine Unannehmlichkeit ist, wenn du am Schreibtisch sitzt, wird es eher zum Problem, wenn du unterwegs bist und deine Hand weniger ruhig ist - wie zum Beispiel im Fitnessstudio oder beim Joggen. Die gute Nachricht ist, dass du dich mit der Zeit durch den Gebrauch besser auf das System einstellen wirst und es schließlich besser wird - obwohl wir letztendlich immer noch keine 100%ige Erfolgsquote hatten.

Samsung Galaxy Buds review

 Image Credit: TechRadar 

Samsung Galaxy Buds Ladegehäuse

Nun zum Ladegehäuse; es ist extrem kompakt und kann leicht in deine Tasche geschoben werden, wenn du unterwegs Musik hörst. 

Wenn du die Samsung Gear IconX benutzt hast, wirst du feststellen, dass das ganze Paket hier viel kleiner ist als die Kopfhörer der letzten Generation. Genau genommen ist es 30% kleiner und diesen Unterschied wirst du sicher bemerken, wenn du sie in deiner Tasche hast.

Das Gehäuse fühlt sich im Allgemeinen recht stabil an, mit einem Klappdeckel und Magneten, die die Ohrstöpsel in Position halten, wenn sie nicht benutzt werden. 

An der Außenseite des Gehäuses findest du eine kleine LED, die anzeigt, wie viel Akku das Gehäuse hat, während eine LED im Inneren des Gehäuses anzeigt, wie viel Ladung noch in deinen Earbuds steckt.

Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich ein USB-C-Ladeanschluss - die Galaxy Buds werden mit einem USB-Kabel geliefert, damit du das Gehäuse aufladen kannst. Die Buds selbst haben sechs Stunden Akkulaufzeit, das Ladegehäuse nochmal weitere sieben Stunden - ziemlich gut für True Wireless Kopfhörer. 

Samsung Galaxy Buds review

 Image Credit: TechRadar 

Die Samsung Galaxy Wearable App sagt dir, wie viel Batterie die Earbuds noch haben, wenn du sie aus dem Gehäuse ziehst. Sie sagt dir aber nicht, wie viel Ladung das Gehäuse hat, im Gegensatz zu den Apple AirPods - stattdessen musst du dich auf die LED an der Außenseite des Gehäuses verlassen.

Eines der interessantesten Features ist dabei die Tatsache, dass du diese Kopfhörer in ihrem Gehäuse kabellos aufladen kannst. Das heißt, wenn du ein Qi-kompatibles kabelloses Ladepad hast - wenn du eins für dein Handy hast, ist es wahrscheinlich genau das - kannst du diese einfach auflegen und sie werden automatisch geladen.

Das ist besonders nützlich, wenn man bedenkt, dass die neue Galaxy S10-Serie mit kabelloser Zwei-Wege-Ladung ausgestattet ist.

Das bedeutet, dass du die Funktion auf deinem Galaxy S10 Telefon einrichten und deine Kopfhörer auf der Rückseite des Gerätes platzieren kannst, um sie ebenfalls aufzuladen. Eine smarte Lösung, die in unserer kurzen Testzeit reibungslos funktioniert hat.

Features and Performance

Wenn du ein Samsung Galaxy S10, Galaxy S10 Plus oder Galaxy S10e hast, ist die Paarung der Buds ein einfaches Vergnügen, ähnlich wie bei den Apple AirPods, die sich sofort mit dem iPhone verbinden. 

Die Konnektivität scheint zwischen verschiedenen Benutzern zu variieren; mehrere Autoren des TechRadar-Teams testeten die Buds, und während einige keine Verbindungsabbrüche erlebten, erlebten andere sie regelmäßig. 

Die meisten Probleme mit der Konnektivität scheinen durch Software-Updates von Samsung behoben worden zu sein, aber wie bei den meisten True Wireless Buds kann es zu Verbindungsabbrüchen kommen, wenn du sie in der Nähe anderer Bluetooth-Geräte verwendest. 

Seit dem letzten Update haben wir keine signifikanten Bluetooth-Ausfälle mehr erlebt.

Samsung Galaxy Buds review

 Image Credit: TechRadar 

Wo Samsung's frühere True Wireless Kopfhörer, die Gear IconX, überfordert waren, scheinen die Galaxy Buds zu glänzen; mit warmen, tiefen Bässen und guter Trennung klingt Musik durch diese kleinen Buds einfach großartig. 

Das ist wenig überraschend, wenn man bedenkt, dass sie von den Audioexperten AKG optimiert wurden.

Wir begannen mit Radioheads 'Daydreaming' und waren beeindruckt von der Detailtreue und Klarheit der Gesangspartien, die durch sanft kaskadierende Piano-Arpeggios und abgestimmte Synthies ergänzt wurden.

Knackige Vocals, die mit digitaler Interferenz-Pan von links nach rechts kohärent geschichtet sind, während Geige und Cellos über und unter dem Track hinweg fegen.

Allerdings glänzen die Galaxy Buds vor allem bei den Bassfrequenzen, was bei basslastigen Stücken wie Billie Eilish's 'Bury A Friend' noch deutlicher wird. Bei Tracks wie diesem bedeutet die Verwendung von luftverdrängenden dynamischen Treibern, dass man den Subbass in der Brust fast spüren kann - ungewöhnlich für True Wireless Ohrhörer.

Samsung Galaxy Buds review

 Image Credit: TechRadar 

Wir testeten die True Wireless Buds auch auf dem Soundtrack des Indie Puzzle-Platformers Fez, vom Komponisten Disasterpeace. Als wir 'Puzzle' hörten, waren wir beeindruckt von der lebendigen Präsentation des Sounds durch die Galaxy Buds, mit verzerrten Sinuswellen, die verebben und fließen, während kreischende Synthies den Mix mit Klarheit durchdringen. Auch abklingende orgelartige Arpeggien und sprudelnde Glockenspiele fühlten sich in der allgemein warmen Klangbühne lebendig an. 

Als Folge dieser warmen und bassigen Klangbühne können die mittleren Frequenzen leicht vertieft klingen; das ist nicht die natürlichste Klangbehandlung. Wenn du also zu den Audiophilen zählst, kann es sein, dass du dich nach etwas mehr Attack in den hohen Frequenzen sehnst, um eine genauere Reproduktion deiner Musik zu erreichen. 

Wenn du deine Musik basslastig magst, dann wirst du den Klang der Galaxy Buds wahrscheinlich mögen. Natürlich bieten sie nicht die gleiche Leistung oder Geräuschisolation wie ein Paar anständiger Over-Ear-Kopfhörer, aber für echte kabellose Buds ist die Klangqualität sehr beeindruckend.

Samsung Galaxy Buds review

Image Credit: TechRadar

Samsung Galaxy Buds App

Einige zusätzliche Funktionen sind in der Galaxy Wearable App zu finden, einschließlich eines Equalizers, der es erlaubt, zwischen verschiedenen Presets zu wechseln, einschließlich 'Bass Boost.' Wir hatten zwar nicht den Eindruck, dass die verschiedenen Presets einen großen Einfluss auf die Klangbildung dieser Earbuds haben, es ist aber trotzdem ein netter Zusatz. 

Über die App kann man auch die 'Ambient Sound' Funktion einschalten, die Hintergrundgeräusche zur Musik über die eingebauten Mikrofone an den Buds einmischt - ein praktisches Feature, wenn man die Galaxy Buds beim Laufen benutzen möchte und aus Sicherheitsgründen einige externe Geräusche hören muss. 

Es kann auch Geräusche wie Verkehrsgeräusche ausgleichen und gleichzeitig die Stimmen in der Nähe verstärken, so dass du auf Umweltgeräusche achten kannst, ohne die Qualität deiner Musik zu beeinträchtigen.

Dies ist zwar eine nützliche Funktion, aber wir hatten Probleme mit dem Umgebungsgeräusch bei windigem Wetter. Bei diesen Wetterbedingungen wurde das Windgeräusch verstärkt, was zu einem unangenehm schrillen Pfeifgeräusch führte.

Wenn du deine Galaxy Buds verlegt hast, kannst du auch die Funktion 'Find My Earbuds' verwenden, um sie aufzuspüren. Sobald du diese Funktion aktivierst, spielen die Galaxy Buds ein konstantes Zwitschergeräusch ab, damit du sie schnell wiederfinden kannst. 

Fazit

Es fühlt sich an, als ob Samsung mit den Galaxy Buds endlich richtig liegt und sie stellen eine ernsthafte Konkurrenz für die Apple AirPods in Bezug auf Design, Sound und Benutzerfreundlichkeit dar. Wir haben den Perlmutteffekt auf dem Außengehäuse der Buds und das schlanke Design des Gehäuses geliebt und fanden, dass sie sich bequem und sicher anfühlen. 

Die Klangqualität, die diese True Wireless Kopfhörer bieten, ist ebenfalls sehr gut, mit tiefen Bässen und einer weit geöffneten Klangbühne; allerdings sollten sich Audiophile vielleicht nach einer natürlicheren Klangbehandlung umsehen, da die Galaxy Buds sehr warm klingen.

Die angegebene Akkulaufzeit von sechs Stunden für die Buds und sieben Stunden für das Gehäuse erschien uns in etwa richtig, und obwohl es vor dem letzten Software-Update von Samsung Konnektivitätsprobleme gab, scheinen diese Probleme weitgehend behoben worden zu sein.

Der Nachteil hier ist, dass andere Funktionen, die in der App verfügbar sind, wie der Ambient Noise Mode und die Equalizer-Presets nützlich sind, aber nicht immer so effektiv funktionieren, wie wir gehofft haben. Diese Features fallen auch für iOS-User weg, da man die App nur auf Geräten mit Android 5.0 oder höher herunterladen kann. 

Wenn du ein Samsung Telefon hast, sind die Galaxy Buds ein fantastisches Paar True Wireless Ohrhörer, mit einigen Lebensqualität-Features, durch die sie es locker mit der Konkurrenz aufnehmen können. Wenn nicht, verpasst du vielleicht diese zusätzlichen Funktionen, aber die hohe Klangqualität, der bequeme Sitz und das attraktive Design bedeuten, dass diese Buds eine kluge Anschaffung sein könnten, selbst für die iOS-Community.