Skip to main content

Windows 10 hat gerade eine tolle neue Funktion für Xbox-Besitzer bekommen

Xbox App Remote Play auf Windows 10 Laptop
(Image credit: Microsoft)

Microsoft hat eine große Änderung für Xbox-Besitzer/innen vorgenommen, die Konsolenspiele direkt auf ihrem PC spielen möchten. Die Möglichkeit zum Remote Play wurde gerade mit einem neuen Update eingeführt.

Das bedeutet, dass diejenigen, die die Xbox App unter Windows 10 nutzen, jetzt Spiele von ihrer Konsole streamen und auf ihrem PC und Monitor spielen können. Das könnte vor allem für diejenigen von Vorteil sein, die einen leistungsschwächeren Windows 10-Rechner haben, auf dem die Spiele nicht mit vernünftigen Bildraten laufen können.

Um die neue Remote Play-Funktion nutzen zu können, musst du dich für den Xbox Game Pass Ultimate anmelden (die Funktion wird laut Microsoft für Abonnenten in 22 Ländern eingeführt). Sie funktioniert mit den Konsolen der Xbox Serie X und der Xbox Serie S sowie mit den früheren Xbox One Modellen.

Du musst nicht einmal zu Hause sein, um die Streaming-Funktion nutzen zu können. Wenn du also z. B. mit einem Laptop unterwegs bist, kannst du über die Xbox App auch aus der Cloud streamen (zumindest für Xbox Game Pass Titel).

Microsoft bemerkt dazu: "Dies ist das erste Mal, dass wir Xbox Remote Play auf dem PC für Xbox Series X|S Besitzer ermöglichen. Außerdem haben wir weitere Verbesserungen gegenüber früheren Versionen von Remote Play vorgenommen, z. B. allgemeine Stabilitätsupdates, die Möglichkeit, Spiele mit 1080p und bis zu 60fps zu streamen, und die Möglichkeit, ausgewählte Xbox 360- und Xbox Original-Spiele zu spielen, was eine der am häufigsten nachgefragten Funktionen war."


Analyse: Große Vorteile durch die Synergie von Xbox und PC

Das könnte natürlich viele Vorteile haben, wie z.B. die Möglichkeit, Xbox-Spiele auf weniger leistungsfähiger PC-Hardware zu spielen, indem man sie streamt und sich stattdessen auf die Leistung der Konsole verlässt - und auch im Hinblick auf PCs mit kleinen Festplatten und vielleicht wenig Platz, um ein bestimmtes Spiel zu installieren (denk daran, dass du den Titel streamst, es ist also nicht nötig, etwas auf der Festplatte deines Computers zu installieren).

Und wie Microsoft in seiner Ankündigung betont, ist die zusätzliche Flexibilität ziemlich cool: Wenn du zum Beispiel nicht auf dem Fernseher im Wohnzimmer spielen kannst, weil gerade jemand zuschaut, kannst du das Spiel zumindest auf deinen PC an einem anderen Ort im Haus streamen.

Natürlich ist es auch toll zu sehen, dass Remote Play während der Tests verbessert wurde, mit einer besseren Stabilität für das Streamen von Spielen, und die Möglichkeit, mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde zu spielen - die magische Zahl für ein flüssiges Gameplay - ist definitiv ein Schritt nach vorne.

Via Windows Central