Skip to main content

Typische Sorgen bei Stehtischen im Büro - Was kann passieren?

FlexiSpot Q8
(Image credit: FlexiSpot)

Stehtische werden immer beliebter. Trotzdem sind sich viele vor dem Kauf eines Stehtisches unsicher, denn für sie hat sich die Frage, ob ihnen ein Stehtisch guttun würde und ob sie diesen auch tatsächlich so benutzen würden, noch nicht abschließend geklärt. Viele sind bei der Suche nach einem guten Stehtisch überfordert, da sie gar nicht wissen, wonach man genau suchen soll und ein bezahlbarer Stehtisch, der gleichzeitig genau die richtige Größe hat, schwer zu finden ist. Besonders wenn der Tisch dann auch noch für das Büro zu Hause sein soll und so auch die Frage des Designs eine größere Rolle spielt, weiß man nicht mehr, wo man anfangen soll. 

Auch wenn deshalb relativ viele Personen schon einmal nach Stehtischen gesucht haben oder sich über Artikel wie diese informiert haben, kommt es dabei bei den wenigsten zu einer Kaufentscheidung.

Mit einem höhenverstellbaren Tisch oder einem Aufsatz Risiken vermeiden

Ein Stehtisch ist immer ein Investment, aber besonders, wenn der Tisch nur zum Stehen gedacht ist, haben viele Personen Angst vor dem Risiko, dass der Tisch im Endeffekt nur für einige Wochen genutzt wird und dann im Keller landet. Um diesem Risiko entgegenzuwirken, ist ein höhenverstellbarer Tisch, der auch, wenn man im Sitzen arbeitet, genau an die eigenen Bedürfnisse anpassbar ist, eine gute Alternative. Besonders sinnvoll ist ein solcher Tisch mit anpassbarer Höhe auch, wenn man in seinen Arbeitsalltag zwischen Sitzen und Stehen wechseln möchte.

Vorteil von mehr Bewegung

Während man im Stehen arbeitet, nutzt der Körper kleine Bewegungen, um das Gleichgewicht besser halten zu können. Das stärkt einerseits den Körper, regt andererseits allerdings auch den Blutkreislauf an, sodass man mehr Energie bekommt und die Muskeln nicht so schnell einschlafen, wie es bei Sitzen der Fall sein kann.

Bringt ein Stehtisch mehr Produktivität?

Viele hinterfragen die Funktion eines Stehtisches. Lenkt stehen nicht vom Arbeiten ab? Was ist, wenn meine Haltung im Stehen schlechter ist, als bei einem ergonomischen Stuhl? Bei einer Investition wie bei einem Stehtisch ist dem Käufer natürlich die Funktion und der Nutzen für einen persönlich wichtig. Da viele Personen nie gelernt haben, wie man im Stehen arbeitet, gibt es hier bei diesen Personen eine Art Zurückhaltung. Sie sind sehr skeptisch dem Stehtisch gegenüber.

Wer sich unsicher ist, kann sich die Frage stellen, welche Arbeiten an einem Stehtisch verrichten werden können und welche du lieber im Sitzen machen möchtest. Bei einem höhenverstellbaren Tisch hast du nämlich jederzeit die Möglichkeit zwischen Stehen und Sitzen zu wechseln und kannst dies je nach Aufgaben des Tages anpassen oder die Zeit, in der du stehst, langsam erhöhen. 

Bei höhenverstellbaren Tischen (opens in new tab) lässt sich ebenfalls aussuchen, auf welche Weise man den Tisch verstellt, sodass man auch ständige, nervige Unterbrechungen durch das Verstellen umgehen kann, indem man einen elektrisch verstellbaren Tisch kauft. Diesen kann man mit einer Memory Funktion dann einfach umstellen, während man sich zum Beispiel einen Kaffee holen geht oder ein Projekt mit einem Kollegen bespricht. Mit einem manuell verstellbaren Tisch hat man stattdessen einen kostengünstigeren Tisch, der eine geringere Investition darstellt, und durch den man sogar ein bisschen mehr Bewegung in den Arbeitsalltag bekommt.

Höhenverstellbarer Tisch oder Schreibtischaufsatz?

Vielleicht hast du dir letztens erst einen neuen Schreibtisch gekauft? Vielleicht hast du deinen momentanen Schreibtisch aber auch langsam lieb gewonnen, weil er die perfekte Größe zum Sitzen hat, oder du möchtest ganz einfach nicht so viel Geld für einen höhenverstellbaren Schreibtisch ausgeben, wenn du noch nicht weißt, ob das Arbeiten im Stehen etwas für dich ist. Dann kannst du dich auch für einen Schreibtischaufsatz entscheiden, der deinen Bedürfnissen ebenso entsprechen kann, wie ein höhenverstellbarer Schreibtisch und den man ebenso leicht auf und ab bauen kann. 

Ein weiterer Vorteil eines Schreibtischaufsatzes, der bei festen höhenverstellbaren Tischen nicht ganz so leicht umsetzbar ist, ist die Mobilität, die man mit einem solchen Aufsatz hat. Die meisten Tischaufsätze zum Arbeiten im Stehen lassen sich einklappen, sodass man diese auch einfach mitnehmen kann, wenn man in mehreren Büros arbeitet. Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn man des Öfteren zwischen Homeoffice und dem Firmenbüro wechselt, oder wenn die Firma keine Stehtische hat, man aber trotzdem im Stehen arbeiten möchte und den Aufsatz nicht dort lassen will. 

Tischaufsätze sind meistens ein bisschen kleiner als normale Schreibtische, sodass sie sich vor allem dann eignen, wenn man nur eine begrenzte Arbeitsfläche braucht. Besonders geeignet sind die Aufsätze zum Arbeiten im Stehen, also besonders dann, wenn man mit dem Laptop arbeitet. Wenn man auch analog arbeitet, muss man aber nicht gleich die teurere Variante wählen oder ganz auf Arbeiten im Stehen verzichten, sondern kann auch einfach das Stehen und das Sitzen so zeitlich planen, dass man bei den Aufgaben im Stehen am Laptop arbeitet und genau dann sitzt, wenn man an den analogen Aufgaben arbeiten möchte.

Fazit

Da Stehtisch oder höhenverstellbare Tisch noch ein relativ neuer Trend sind und die wenigsten damit in der Firmenwelt „groß geworden“ sind, gibt es bei vielen Personen noch Sorgen bezüglich der Arbeit im Stehen, die sich wahrscheinlich erst nach den ersten Erfahrungen mindern werden. Wer jemanden kennt, der im Stehen arbeitet, kann deshalb gut diese Erfahrung in den Entscheidungsprozess miteinbeziehen und gegebenenfalls erstmal einen Tischaufsatz nutzen, der in der Anschaffung deutlich günstiger ist. Die gesundheitlichen Vorteile sind durch eine Vielzahl von Studien bewiesen, sodass es nur noch eine Frage der richtigen Haltung beim Arbeiten und der richtigen Zeitplanung ist, damit man die gesundheitlichen Vorteile voll auskosten kann, während man gleichzeitig seine Produktivität beibehält oder sogar steigert.