Scream 6 bekommt einen neuen Teaser-Trailer

Scream bekommt einen sechsten Teil
(Bildnachweis: Paramount Pictures und Spyglass Media Group)

Noch in diesem Jahr durften wir sehen, wie sich Sidney, Dewey und Gale gemeinsam mit einer neuen Riege an Charakteren zum fünften Mal dem Ghostface Killer stellen, da erscheint bald auch schon der Nachfolger.

Am 9. März 2023 kommt Scream 6 in die Kinos und verlagert die Handlung, wie der neue Teaser-Trailer (Öffnet sich in einem neuen Tab) zeigt, in die Großstadt. Mit dem neuen Setting in New York verspricht das Sequel, was die meisten Sequels im Genre der unendlichen Sequels versprechen: Größer, lauter, blutiger. Oder wie Frank Sinatra es vielleicht sagen würde: "If I can kill you there, I can kill you anywhere!"

Regie übernehmen erneut Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett, die sich auch für den fünften Serienteil verantwortlich zeichneten. Dieser erhielt lediglich leicht überdurchschnittliche Kritiken, weswegen Fans des Film sich vermutlich auch auf den Nachfolger freuen dürften. 

Der kurze Trailer versprüht zumindest schon einmal die schaurig beklemmende Atmosphäre der New Yorker Subway, die aber vermutlich auch schon ohne einen umherlaufenden Mörder furchteinflößend genug wäre. 

Auch wenn die Reihe selbstreferenziellen Humor nicht erfunden hat, war sie nie nur ein simpler Slasher, bei dem Teenies von einem maskierten Killer für ihre Unmoral bestraft werden. Man denke nur an Momente wie "das letzte Erschrecken", das mich persönlich zumindest bei den ersten beiden Teilen sehr zum Lachen gebracht hat. Ob Scream 6 auch wieder die komödiantischen Elemente einer Horror-Persiflage haben wird, muss sich noch zeigen. 

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de