Samsung Unpacked 2023: Galaxy S23 und was wir sonst noch erwarten

Das Samsung Galaxy S22 Ultra in Grün mit der Rückseite nach oben auf einem Tisch
Samsung Galaxy S22 Ultra (Bildnachweis: Future)

Die Samsung Galaxy S23-Serie steht vor der Tür: Am 1. Februar werden diese Smartphones vorgestellt.

Das wird ein wichtiges Datum im Kalender der Smartphone-Szene sein, vor allem für Samsung, denn es werden wahrscheinlich einige der wichtigsten Samsung- und Android-Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab) des Jahres 2023 sein.

Aber was genau wird Samsung bei der Vorstellung zeigen? Und wird es noch etwas anderes als die S23-Serie zu sehen geben? Auch wenn noch nichts feststeht, haben wir schon eine sehr gute Vorstellung davon, was wir erwarten können und was wahrscheinlich nicht vorgestellt wird.

Wann ist Samsung Galaxy Unpacked 2023?

Eine Werbung für Samsung Galaxy Unpacked 2023

(Image credit: Samsung)

Samsung Galaxy Unpacked 2023 is the official name of the event where the Galaxy S23 series will launch, and it's happening on Wednesday, February 1.

Samsung Galaxy Unpacked 2023 ist der offizielle Name des Events, auf dem die Galaxy S23-Serie vorgestellt wird, und es findet am Mittwoch, den 1. Februar (Öffnet sich in einem neuen Tab), statt.

Die Ankündigung beginnt um 19 Uhr unserer Zeit.

So kannst du das Samsung Galaxy Unpacked 2023 streamen

Samsung wird einen Live-Stream des Galaxy Unpacked 2023 auf seiner Website (Öffnet sich in einem neuen Tab) bereitstellen, so dass du dich dort zuschalten kannst.

Wir gehen davon aus, dass die Veranstaltung auch auf der YouTube (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Seite des Unternehmens und wahrscheinlich auch an anderen Orten wie dem Samsung Newsroom (Öffnet sich in einem neuen Tab) zu sehen sein wird.

Das erwarten wir bei der Markteinführung des Samsung Galaxy S23

Wie du dir denken kannst, wird sich die Vorstellung des Samsung Galaxy S23 wahrscheinlich auf diese neueste Smartphone-Familie konzentrieren, aber wir wissen, dass wir auch noch andere Dinge sehen werden, denn es gibt nicht nur Gerüchte, sondern Samsung hat bereits Vorbestellungen (Öffnet sich in einem neuen Tab) (bisher nur in den USA) für verschiedene Geräte eröffnet, darunter auch für die Galaxy S23-Serie. Im Folgenden siehst du, was wir höchstwahrscheinlich sehen werden.

1. Das Samsung Galaxy S23

Geleakte Renderings des Galaxy S23 in vier Farbtönen

Geleakte Renderings des Galaxy S23 in vier Farbtönen (Image credit: Samsung / SnoopyTech)

Es wäre nicht die Vorstellung des Samsung Galaxy S23, wenn nicht auch das Samsung Galaxy S23 selbst anwesend wäre. Abgesehen von einigen merkwürdigen Namensspielereien erwarten wir also, dass wir das Samsung Galaxy S23 dort sehen werden.

Leaks zufolge wird es dem Samsung Galaxy S22 (Öffnet sich in einem neuen Tab) in vielerlei Hinsicht ähneln: Es hat dasselbe 6,1-Zoll-FHD+-Display, dieselbe Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, dieselbe Menge an Arbeitsspeicher (8 GB) und dieselben Rückseitenkameras, d. h. einen 50-MP-Primärsensor, einen 12-MP-Ultraweitwinkel- und einen 10-MP-Telezoom-Sensor mit dreifachem optischen Zoom.

Was wird sich also ändern? Zum einen wird das Samsung Galaxy S23 natürlich einen neuen Chipsatz haben. Die meisten Quellen deuten darauf hin, dass die ganze Welt einen Snapdragon 8 Gen 2 bekommt. Das ist eine ziemliche Veränderung für Samsung, das in einigen Regionen normalerweise Exynos-Chipsätze ausliefert - wie beispielsweise hier bei uns in Deutschland.

Dies wird wahrscheinlich der leistungsstärkste Chipsatz sein, der für Android Smartphones im Jahr 2023 zur Verfügung steht, und die S23-Serie wird angeblich eine noch schnellere Version davon erhalten, als andere Marken es tun werden.

Zu den weiteren Gerüchten über Änderungen gegenüber dem S22 gehören ein neues Kameradesign, das dem Samsung Galaxy S22 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab) ähnlicher ist, ein etwas größerer Akku mit 3.900 mAh und möglicherweise eine verbesserte 12-MP-Selfie-Kamera. Das Smartphone könnte auch bei 256 GB großen Speicher beginnen, der doppelt so groß ist wie der des Samsung Galaxy S22.

2. Das Samsung Galaxy S23 Plus

Ein inoffizielles Rendering des Samsung Galaxy S23 Plus

Ein inoffizielles Rendering des Samsung Galaxy S23 Plus (Image credit: @OnLeaks / SmartPrix)

Das Samsung Galaxy S23 Plus wird höchstwahrscheinlich zusammen mit dem Galaxy S23 angekündigt werden. Es dürfte ein ähnliches Smartphone sein, nur mit einem größeren 6,6-Zoll-FHD+-Display und einem größeren 4.700-mAh-Akku.

Ansonsten werden die technischen Daten größtenteils mit denen des Samsung Galaxy S23 identisch sein. Das bedeutet auch, dass vieles unverändert bleiben wird wie beim Samsung Galaxy S22 Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab), wobei der Chipsatz das wichtigste Upgrade ist.

3. Das Samsung Galaxy S23 Ultra

Ein inoffizielles Rendering des Samsung Galaxy S23 Ultra

Ein inoffizielles Rendering des Samsung Galaxy S23 Ultra (Image credit: @OnLeaks / SmartPrix)

Das dritte und letzte Galaxy S23-Modell, das wir auf dem Event erwarten, ist das Samsung Galaxy S23 Ultra, und wie in den meisten Jahren könnte es von mehr Upgrades profitieren als der Rest der Reihe.

Gerüchten zufolge wird das Samsung Galaxy S23 Ultra mit einer neuen 200-MP-Kamera ausgestattet sein, die hervorragende Nachtaufnahmen liefern kann. Diese Kamera ersetzt die 108-MP-Hauptkamera des Samsung Galaxy S22 Ultra.

Das könnte - zusammen mit dem neuen Snapdragon 8 Gen 2 Chipsatz (siehe oben) - die Hauptverbesserung sein. Andere Gerüchte über die technischen Daten ähneln denen des Vorgängermodells, darunter ein 6,8-Zoll-QHD+-Display, bis zu 12 GB RAM, bis zu 1 TB Speicherplatz und ein 5.000-mAh-Akku.

Das Samsung Galaxy S23 Ultra könnte auch seinem Vorgänger sehr ähnlich sehen, was keine Überraschung ist, da das Design erst letztes Jahr überarbeitet wurde. Das bedeutet einen kantigen Look und einen Steckplatz für den S Pen Stylus.

4. Das Samsung Galaxy Book 3

Ein durchgesickertes Bild des Samsung Galaxy Book 3 Ultra

(Image credit: Samsung / The Tech Outlook)

Am 1. Februar wird Samsung wahrscheinlich nicht nur Smartphones vorstellen, sondern auch die Samsung Galaxy Book 3-Familie, wie es heißt. Tatsächlich hat Samsung in den USA Vorbestellungen für ein neues Galaxy Book eröffnet. Es wird also definitiv ein neues Modell geben, nur der Name ist noch unklar.

Zu diesen Laptops könnten das Samsung Galaxy Book 3 Pro, das Galaxy Book 3 Pro 360 und das Galaxy Book 3 Ultra gehören, wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, wobei es sich um den ersten "Ultra"-Laptop handeln könnte, den Samsung auf den Markt bringt.

Über die technischen Daten ist nichts bekannt, aber TheTechOutlook (Öffnet sich in einem neuen Tab) hat einige Bilder geleakt, von denen du eines oben sehen kannst. Erwarte ein schlankes und leichtes Design und wahrscheinlich auch viel Leistung.

5. One UI 5.1

Neben der neuen Hardware werden wir bei der Markteinführung wahrscheinlich auch neue Software in Form von One UI 5.1 sehen. Wahrscheinlich wird das Samsung Galaxy S23 Trio mit One UI 5.1 laufen, aber es ist unwahrscheinlich, dass es sich dabei um eine große Überarbeitung von Samsungs Android-Benutzererfahrung handelt - alle größeren Veränderungen werden mit der Einführung von Android 14 durch Google später im Jahr verbunden sein.

Berichten von @SamSWUpdate (Öffnet sich in einem neuen Tab) zufolge befindet sich One UI 5.1 bereits in der Testphase, was darauf hindeutet, dass es auf diesen Smartphones zum Einsatz kommen wird. Es ist jedoch unklar, welche Änderungen es neben den erwarteten Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches bringen wird.

Was wir bei der Vorstellung des Samsung Galaxy S23 nicht erwarten

Ein Samsung Galaxy Tab S8 Ultra auf einem Holztisch

Den Nachfolger des Galaxy Tab S8 Ultra wird es wahrscheinlich nicht geben (Image credit: Future)

Das ist alles, was wir bei der Vorstellung des Samsung Galaxy S23 erwarten. Das bedeutet, dass es eine Menge Dinge gibt, die wahrscheinlich nicht zu sehen sein werden.

Zum einen dürften wir das Samsung Galaxy Tab S9 nicht zu Gesicht bekommen, obwohl die Galaxy Tab S8-Serie zusammen mit der Samsung Galaxy S22-Reihe vorgestellt wurde.

Diese Geräte wurden angeblich wegen der schleppenden Verkäufe der aktuellen Modelle verschoben (Öffnet sich in einem neuen Tab). Das ist eine glaubwürdige Behauptung, denn über die Tab S9-Reihe gibt es nur wenige Gerüchte und wir würden erwarten, dass sie bereits ausgiebig geleakt worden wäre, wenn sie kurz vor der Vorstellung stünde.

Darüber hinaus gibt es noch andere wichtige Samsung-Produkte wie das Samsung Galaxy Z Fold 5, das Samsung Galaxy Z Flip 5 und die Samsung Galaxy Watch 6, aber neue Modelle dieser Serien werden nicht vor Ende 2023 erwartet, wenn man die Vergangenheit betrachtet. Auch für neue Galaxy Buds passt der Zeitpunkt nicht.

Uns bleibt also nur die Vorfreude auf neue und verbesserte Kamerafunktionen wie beispielsweise der Pro-Modus für Selfies und Hyperlapse-Himmelsvideos.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von