Skip to main content

OnePlus Nord SE: kommt wahrscheinlich mit 65 W Aufladung Anfang 2021

OnePlus logo
(Image credit: Aakash Jhaveri)

Günstige Smartphones waren ein großer Teil von OnePlus's Plänen für 2020. Neue Entwicklungen deuten darauf hin, dass sich dieser Trend im nächsten Jahr in Form der Einführung des OnePlus Nord SE fortsetzen wird.

Abgesehen von seiner numerischen Flaggschiff-Serie brachte OnePlus eine Reihe von Geräten der Mittelklasse unter dem Nord-Branding auf den Markt. Sie begann mit dem OnePlus Nord im Juli, gefolgt von den Modellen Nord N10 und N100 im Oktober. Nach einem ähnlichen Zeitplan könnten die OnePlus 9-Serie und das OnePlus Nord SE im ersten Quartal 2021 folgen.

Warp Charge 65

(Image credit: Aakash Jhaveri)

Die Existenz des OnePlus Nord SE mit dem Codenamen "Ebba" wurde von Android Central angedeutet, die uns in der Vergangenheit korrekte Insiderinformationen von OnePlus zuspielten. Wie der Name andeutet, wird es mit einigen Upgrades auf der ersten Generation des Nord aufbauen. Das Highlight wird die Einbeziehung von Warp Charge 65 sein, der 65 W Ladetechnologie, die auf dem OnePlus 8T debütierte. Sie sollte in der Lage sein, den 4.500mAh Akku in weniger als 40 Minuten zu füllen. Es wird auch erwartet, dass es im Gegensatz zum Nord N10 und N100 ein AMOLED-Display hat. Wir hoffen auch, dass das Nord SE eine Bildwiederholrate von mindestens 90 Hz bietet. 

Das genaue Startdatum wurde nicht genannt, aber es sollte nicht zu weit von dem des OnePlus 9 entfernt sein, das angeblich für März geplant ist. Dies könnte bedeuten, dass OnePlus einen neunmonatigen Aktualisierungszyklus für die Nord-Serie in Betracht zieht.

Preisinformationen wurden nicht bekannt gegeben. Einige andere Spezifikationen des OnePlus Nord SE bleiben weiterhin unbekannt, wie z.B. der Chipsatz - wird der Snapdragon 765G wieder auftauchen oder wird das neue günstige Smartphone auf einen neueren Chip umsteigen? Da der Qualcomm Snapdragon Tech Summit für Anfang Dezember erwartet wird, könnten wir sehen, wie es ein Upgrade erfährt. Die 5G-Fähigkeiten werden wahrscheinlich beibehalten. Details rund um die Kameras sind derzeit ebenfalls etwas unklar, da sich OnePlus beim Nord für ein 48MP Quad-Kamerasystem entschieden hat, während das Nord N10 einen 64MP Hauptsensor erhielt. Es fiel bisher auch kein Wort über das Design.