Skip to main content

Neues Galaxy S23-Leak verrät, dass Samsung Apples Kurs beim iPhone 14 folgt

Die Rückseiten der Samsung Galaxy S22-Familie, angelehnt an eine weiße Wand
Die Samsung Galaxy S22 Serie (Bildnachweis: Samsung)

Das Samsung Galaxy S23 wird wahrscheinlich eines der ersten großen Flaggschiff-Smartphones sein, die 2023 auf den Markt kommen, aber wenn ein neues Leak stimmt, dann sollten wir nicht erwarten, dass sich die drei Smartphones in der Reihe in physischer Hinsicht so sehr von ihren Samsung Galaxy S22 (Öffnet sich in einem neuen Tab) Vorgängern unterscheiden werden.

Laut dem gewöhnlich zuverlässigen Ice Universe (Öffnet sich in einem neuen Tab) (via GSMArena (Öffnet sich in einem neuen Tab)) sollen die Abmessungen der 2023er Modelle mehr oder weniger mit jenen der 2022er Modelle übereinstimmen und auch die jeweiligen Bildschirmgrößen und Auflösungen werden identisch sein.

Dieser Schritt wäre vergleichbar mit Apples letzten Upgrades, bei denen insbesondere das iPhone 14 (Öffnet sich in einem neuen Tab) und das iPhone 14 Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab) den Designs der beiden vorherigen Generationen sehr ähnlich sehen.

Das neue Leak zum Galaxy S23 deckt sich mit einem früheren Gerücht (Öffnet sich in einem neuen Tab) aus derselben Quelle, das besagte, dass das Galaxy S23 Ultra dem Galaxy S22 Ultra sehr ähneln würde. Jetzt wurde diese Information auf die gesamte Produktpalette ausgeweitet.

Die nackten Zahlen

Nur die Höhen und Breiten ändern sich anscheinend, und das auch nur um ein paar Zehntel Millimeter. Das Galaxy S23 soll 146,3 mm x 70,9 mm x 7,6 mm messen (im Vergleich zu den 146 mm x 70,6 mm x 7,6 mm des Galaxy S22) und wird das gleiche 6,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln haben.

Das Galaxy S23 Plus wird 157,8 mm x 76,2 mm x 7,6 mm groß sein (im Vergleich zu den Abmessungen von 157,4 mm x 75,8 mm x 7,64 mm des Galaxy S22 Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab)). Das Display wird wieder 6,6 Zoll groß sein, mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln.

Und schließlich das Galaxy S23 Ultra, das Berichten zufolge 163,4 mm x 78,1 mm x 8,9 mm misst (im Gegensatz zu 163,3 mm x 77,9 mm x 8,9 mm beim Galaxy S22 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab)). Das Display wird anscheinend wieder dasselbe sein, ein 6,8-Zoll-Panel mit einer Auflösung von 3088 x 1440 Pixeln.


Analyse: gleich und doch verschieden

Die Highlights von Apples "Far Out" Keynote

> iPhone 14 (Öffnet sich in einem neuen Tab)

> iPhone 14 Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab)

> iPhone 14 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab)

> iPhone 14 Pro Max (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Wir wären nicht allzu enttäuscht, wenn alle Verbesserungen des Galaxy S23 im nächsten Jahr im Inneren des Geräts zu finden wären - die Galaxy S22-Serie ist stylisch genug, und es besteht eine gute Chance, dass Samsung uns beim nächsten Mal ein paar neue Farben zur Auswahl stellt.

Mit Sicherheit wird es auch interne Verbesserungen geben, angefangen beim Chipsatz. Der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 Chipsatz der nächsten Generation soll in den Galaxy S23 Smartphones zum Einsatz kommen - und anders als in den Vorjahren wird es auch keine Exynos (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Chipsatz-Varianten geben.

Berichten zufolge (Öffnet sich in einem neuen Tab) soll das Galaxy S23 Ultra mit einem 200-MP-Kamerasensor ausgestattet werden, während die Rückkameras des Galaxy S23 und des Galaxy S23 Plus nach allem, was wir bisher gehört haben, bescheidener ausfallen dürften.

Nach dem, was wir im Moment wissen, sieht es nicht so aus, als ob wir etwas so Innovatives wie die Dynamic Island bei den neuen iPhone 14 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Modellen sehen werden - aber Samsung hat schon viele innovative Ideen in seine faltbaren Smartphones gesteckt und in den nächsten Monaten werden sicher noch weitere Leaks auftauchen.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von