Mit iPhone Nachrichten kannst du jetzt endlich peinliche SMS bearbeiten oder löschen

WWDC 2022
Mit der neuen Bearbeitungsfunktion kannst du Tippfehler korrigieren, z. B. wenn du deinen Freund Gabe "Babe" nennst. (Bildnachweis: Apple)

Im Rahmen seiner WWDC 2022 Keynote hat Apple Änderungen an den Nachrichten auf dem iPhone (Öffnet sich in einem neuen Tab) angekündigt, die der Peinlichkeit ein Ende setzen, die durch das Versenden einer fehlerhaften Nachricht entsteht.

Die drei neuen Funktionen sind das Bearbeiten von Nachrichten, das Rückgängigmachen und die Möglichkeit, eine Unterhaltung als ungelesen zu markieren. 

Mit der Nachrichtenbearbeitung kannst du Fehler korrigieren, auch nachdem du auf "Senden" gedrückt hast, und mit der Rückgängigmachung kannst du eine Nachricht löschen, die du aus Versehen abgeschickt hast.

Vielleicht hast du dich beim Namen eines Freundes vertippt oder eine Nachricht, die für eine Person bestimmt war, an eine andere Person geschickt. 

Jetzt kannst du deine Fehler korrigieren und eine Blamage vermeiden, die aus deinem Fehler resultieren könnte.

Wenn du also eine Nachricht geöffnet hast, dann aber schnell etwas anderes erledigen musst, bevor du antworten kannst, kannst du sie jetzt als ungelesen markieren und dich später daran erinnern lassen, darauf zu antworten.

Diese Aktualisierungen werden alle mit dem kommenden iOS 16 (Öffnet sich in einem neuen Tab) Update für iPhone-Geräte veröffentlicht.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von