Mit der aktualisierten Wear OS-App von Spotify kannst du Musik auf deine Galaxy Watch 4 herunterladen

Spotify
(Bildnachweis: Spotify)

Während Spotify schon seit Jahren das Offline-Listening auf Smartphones ermöglicht und Anfang des Jahres auch auf Apple Watches Einzug gehalten hat, kommt die Funktion nun endlich auch auf Wear OS Smartwatches in Form eines Updates für Besitzer der Galaxy Watch 4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) und anderer Wearables.

Spotify hat das Feature bereits auf der Google IO 2021 im Mai vorgestellt, wie What HiFi (Öffnet sich in einem neuen Tab) berichtet. Das Update wird in den kommenden Wochen auf die Wear OS App von Spotify ausgerollt und ermöglicht den Offline-Musikdownload nur für Premium-Nutzer (d.h. zahlende Nutzer) - sorry, für alle anderen Nutzer der kostenlosen Version - aber jeder wird in der Lage sein, Podcasts auf seine Smartwatch herunterzuladen, so ein offizieller Blogpost (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Das geht ganz einfach: Während du einen Song, ein Album, eine Playlist oder einen Podcast anhörst, tippst du auf "Download to Watch", ähnlich wie bei der Smartphone-App. Ein grüner Pfeil neben dem Namen zeigt an, dass sie lokal gespeichert sind. 

Smartwatches müssen mit WearOS 2.0 oder neuer laufen, um die Vorteile der neuen Funktionen nutzen zu können, und auch die neueste Spotify Smartphone App muss auf dem gekoppelten Gerät laufen.

Offline-Wiedergabe: Nutze endlich den großen Speicher der Smartwatch

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal (Öffnet sich in einem neuen Tab)?
...unsere Facebook-Page (Öffnet sich in einem neuen Tab)?

Während mehr immer besser ist, wenn es um die technischen Daten geht, haben wir noch nicht viel Verwendung für den integrierten Speicher einer Smartwatch gefunden. Ein Großteil des Speichers wird vom Betriebssystem und den vorinstallierten Apps belegt - diese nehmen die Hälfte der 16 GB der Galaxy Watch 4 ein - und der Rest könnte theoretisch für Apps und Musik genutzt werden.

Aber erstere nehmen nicht so viel Platz ein, und das Herunterladen von Inhalten auf deine Smartwatch ist oft genauso umständlich wie das Herunterladen von Songs auf einen alten MP3-Player. 

Es ist viel einfacher, Inhalte drahtlos herunterzuladen, wie wir es schon seit Jahren auf Handys können - aber diese Fähigkeit wurde erst kürzlich zu Smartwatches hinzugefügt, auf einer Service by Service Basis und zuerst zu Apple Watches (sowohl Tidal als auch Spotify haben die Funktion in den Mai Updates integriert).

Deshalb ist das Hinzufügen des Offline-Downloads für Wear OS Uhren durch Spotify eine so große Sache. Auch wenn es Monate nach der Einführung der Funktion für Apple Watches kommt, ist es dennoch willkommen, vor allem nachdem Samsungs neue Watch 4 und Watch 4 Classic mit Wear OS 3 (in Zusammenarbeit zwischen Google und Samsung entwickelt) auf den Markt gekommen sind. Während der Rollout unklar ist, nannte Spotify Fossil, Mobvoi und Suunto, die das App-Update in den kommenden Wochen erhalten werden, also halte die Augen offen.

Via Android Central (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)